Serie 16.11.2014 Colours of law

Bei den Colours of Law muss natürlich irgendwann auch die Malerei auftauchen. Mit der Kunst tun sich Richter beruflich schwer. Ihre Bedeutung für den Einzelnen ist oft kaum zu bemessen. In der Kunstszene tummeln sich neben Künstlern auch geniale Fälschern und Vermarkter, Mäzene und Statusgierige. Die wahre Währung für Kunst, zwischen Eitelkeit, Blendwerk, Begabung und Zeitgeist, ist dem Gesetzbuch nur schwer zu entnehmen.mehr

no-content
Serie 09.11.2014 Colours of law

Zeugenaussagen in gerichtlichen Prozessen sind grundsätzlich kritisch zu beurteilen. Psychologen wissen, dass Beifahrer nach Unfällen dazu neigen, zu Gunsten „ihres Fahrers“ auszusagen, Richter wissen darüber hinaus, dass Pfälzer besonders sture Kerle sind und der BGH von Kapitalisten unterwandet ist.mehr

no-content
Serie 02.11.2014 Colours of law

Für nicht wenige Hundehalter sind ihre Vierbeiner die besseren Menschen. Andere legen sich da nicht fest, hängen aber trotzdem sehr an ihrem Hund. Manchmal geht ihre Anhänglichkeit so weit, dass es erstaunt und manchmal führt sie sogar vor Gericht.mehr

no-content
Serie 26.10.2014 Colours of law

Die Zeiten werden auch für Jäger härter. Jagertee (Schwarztee mit Rum) oder andere alkoholische Getränke sollten tunlichst nur noch nach der Jagd getrunken werden, um den Waffenschein zu sichern. Auch die Jagdgebiete schrumpfen. Grundeigentümer dürfen nicht mehr per Gesetz zur Mitgliedschaft in einer Jagdgenossenschaft gezwungen werden, auch wenn hierdurch Teile von Jagdgebieten verloren gehen.mehr

no-content
Serie 19.10.2014 Colours of law

Mag sie in manchen Regionen und Kulturen zurückgehen, in den entwickelten Industriegesellschaften ist die Polygamie - weitgehend unbemerkt - auf dem Vormarsch. Die zunehmende Vermischung der Kulturen führt dazu, dass auch westliche Gesellschaften nicht umhin können, polygame Lebensformen bis zu einem gewissen Grad anzuerkennen. Das führt auch vor deutschen Gerichten zu neuen Rechtsfragen, etwa im Unterhaltsrecht. Das entgegengesetzte Phänomen der Polyandrie bereitet noch keine Rechtsprobleme.mehr

no-content
Serie 12.10.2014 Colours of law

Gelegentlich begeben sich Gesetzeshüter oder die Rechtspflege auf Irrwege: mit Polizisten, die zwei Handbremsen für Einarmige fordern, wenn Behörden die friedenstiftende Funktion von nächtlichem Dönergenuss nicht kennen und wenn ein Rechtsanwalt Halbtagsrichterinnen verunglimpft.mehr

no-content
Serie 05.10.2014 Colours of law

Der Traum vom Fliegen ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Doch der Träumer stellt sich gemeinhin vor, er selbst hätte Flügel und könne sich frei in die Lüfte erheben. In der Realität ist das Fliegen aber meist eine Massenveranstaltung, die mit der einen oder anderen Belästigung durch die Mitflieger verbunden sein kann. Manchmal endet der Traum deshalb mit einer Bruchlandung vor Gericht.mehr

no-content
Serie 28.09.2014 Colours of law

Eine der größten Gefahren für eine ernst zu nehmende Justiz ist ihr Missbrauch durch die Staatsgewalt. Die Versuchung liegt nahe und kann wohl auch nie ganz ausgeräumt werden, auch nicht durch das Prinzip  der Gewaltenteilung. Doch immer wieder gibt es Zeiten und Länder, in denen sich diese Gefahr besonders deutlich realisiert. Ein Fall ist der des uigurischen Bürgerrechtlers Ilham Tohti.mehr

no-content
Serie 21.09.2014 Colours of law

Ob in der Antike, im Mittelalter oder in der Neuzeit: Immer gab es Menschen, die meinten, das Recht in die eigenen Hände nehmen zu müssen. Und auch heute treibt die Selbstjustiz unerwartete Blüten – bis hin zum Internetpranger im World-Wide-Web.mehr

no-content
Serie 07.09.2014 Colours of law

Inzwischen haben Ice Bucket Challenge & Co. alle Bereiche und Branchen erreicht. Juristen tun es (siehe ganz unten), Ärzte, Schauspieler und Politiker tun es auch. Nicht immer geht das Ganze glimpflich ab. Manchmal wird nicht (nur) gespendet, sondern es ermittelt die Staatsanwaltschaft. Gutes tun auf die coole Tour ist nicht ohne und nicht unumstritten.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Serie 31.08.2014 Colours of law

Vor einigen Jahrzehnten hatten Richter noch eine abgehobene Position im Gerichtsaal. Sie thronten geradezu über dem Geschehen und hatten selten Probleme, die nötige Ruhe und Andacht im Publikum herzustellen. Heute, nachdem Hierarchien nicht mehr sind, was sie waren und Gerichtsserien das Ansehen von Verhandlungen trivialisiert haben, ist der frühere Glanz etwas abgeblättert.mehr

no-content
Serie 17.08.2014 Colours of law

Einen Schuldigen finden – das scheint eine reflexhafte menschlich Reaktion zu sein, die immer dann Aktivitäten fordert, wenn etwas Schreckliches passiert ist. Und es war etwas Schreckliches passiert, als die 18 Jahre alte Offiziersanwärterin Jenny Böken am 3.8.2008 von der Gorch Fock ins Meer stürzte.mehr

no-content
Serie 10.08.2014 Colours of law

Deutschland ist auf dem besten Weg zum echten Gourmetland. Auch die Gerichte machen diese Entwicklung mit. Wo vor 20 Jahren als Seewolf oder Seezunge noch serviert werden konnte, was dem Wirt einfiel, drohen beim Fisch-Fake mittlerweile empfindliche Strafen. In England dagegen wird mittlerweile von Gerichten gegen den Verzehr lebender Fische vorgegangen.mehr

no-content
Serie 03.08.2014 Colours of law

Beleidigungen sorgen immer wieder für hartnäckig geführte Rechtsverfahren, sei es in der Strafrecht oder in der Zivilgerichtsbarkeit. Nicht selten treiben Beleidigungsprozesse auch seltsame Blüten und sie enden nicht immer mit nachvollziehbaren Entscheidungen. Dafür sind diese unter humoristischen Gesichtspunkten oft lesenswert.mehr

no-content
Serie 27.07.2014 Colours of law

Ein Anwalt, der ohne seine weiße Krawatte im Gericht erscheint, verletzt die Würde des Gerichts. Er darf von der Sitzung ausgeschlossen werden oder gilt als nicht anwesend, wenn der Richter das Thema ernst nimmt. Das hat schon für viele spaßige Auftritte und Entscheidungen gesorgt, doch auch diese Ära scheint sich ihrem Ende zu nähern.mehr

no-content
Serie 20.07.2014 Colours of law

Dass der Urlaub wirklich die schönste Zeit des Jahres ist, wird gelegentlich auch bestritten. Trotzdem müssen sich Gerichte in und nach der Urlaubszeit nicht nur bei den Reisemängeln mit dem sonnigen Thema Urlaub befassen. Auch verweigerter oder eigenmächtig angetretener Urlaub bringt gelegentlich etwas Urlaubsflair in den Gerichtssaal.mehr

no-content
Serie 13.07.2014 Colours of law

Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Zivilrecht, Strafrecht: Kaum ein Rechtsgebiet, das vom Fußball nicht an irgendeiner Stelle berührt wird. Neben kleinlichen Streitigkeiten wegen zu lautem Gejohle hat der Fußball auch schon Grundsatzfragen des europäischen Rechts maßgeblich beeinflusst.mehr

no-content
Serie 06.07.2014 Colours of law

Anwälte müssen manchmal auch pokern und tricksen können. Das wirft man ihnen oft vor, doch es gehört quasi zum Berufsbild. Doch wenn ein Jurist auf besonders kreative Weise rechtliche Winkelzüge einleitet, kann der Schuss auch mal nach hinten losgehen. Besonders bunt kann sich ein solcher Schlauberger-Fall in dem dafür anfälligen Rechtssystem der USA entwickeln.mehr

no-content
Serie 29.06.2014 Colours of law

Man mag es kaum glauben – aber Mafiosi sind oft gläubige Menschen. Besonders wenn sie der 'Ndrangheta im süditalienischen Kalabrien angehören. Die Exkommunizierung bedeutet für deren Mitglieder die Höchststrafe. Papst Franziskus hat sie jetzt verhängt. Doch kann Kirchenrecht weltliches Unrecht wirksam bekämpfen?mehr

no-content
Serie 08.06.2014 Colours of law

Geht es vor Gericht um Beerdigungen, geht es meist darum, dass niemand die Kosten tragen will. Als kürzlich die Leichenteile König Richards III. von England unter einem Parkplatz bei Leicaster gefunden wurden, war dies eine Sensation. Dann musste ein Gericht entscheiden, wer von mehreren Bewerbern für die die letzten Ruhestätte sorgen dürfe - obwohl der Mann zu Lebzeiten als Unsympath  1. Güte galt.mehr

no-content
Serie 01.06.2014 Colours of law

Europa wie es wählt und lacht: Kaum zu glauben, was bei einer Europawahl so alles anfällt. Manch einer ist überzeugt, dass er zweimal wählen darf. Andere ziehen mit dem ausdrücklichen Ziel in die Europawahl, die europäische Kuh zu melken, so gut es nur geht. Seltsamer Weise ist die Aufregung über Ersteres größer als über das Zweite.mehr

no-content
Serie 16.05.2014 Colours of law

Die Farben des Rechts werden auch im Straßenverkehr trotz aller Bemühungen um Rechtsvereinheitlichung in den EU-Mitgliedstaaten immer noch stark von den landestypischen Besonderheiten der einzelnen Mitgliedsstaaten bestimmt. Die vollkommene Vereinheitlichung der verkehrsrechtlichen Bestimmungen liegt noch in weiter Ferne. Das verhilft Fahrern jenseits der eigenen Landesgrenze gelegentlich zu unvermuteten Aha-Erlebnissen.mehr

no-content
Serie 11.05.2014 Colours of law

Schmerzensgeldforderungen gehören zu den ältesten juristischen Forderungen. Wiedergutmachungen im germanischen Recht hatten es in sich, doch auch das amerikanische Rechtssystem ist diesbezüglich nicht ohne. Doch Deutschland holt wieder auf: Nachdem sich in in den letzten Jahren die Höhe der hier zuerkannten Schmerzensgeldbeträge moderat nach oben entwickelt hat, wirken zugleich auch bei uns manche Entscheidungen kurios.mehr

no-content
Serie 04.05.2014 Colours of law

Justitia und den Juristen ist mit steigender Berufserfahrung nichts menschliches mehr fremd. Werden Autofahrer bei Geschwindigkeitsüberschreitungen erwischt, kämpfen sie oft ungeniert mit allen Mitteln gegen drohende Punkte. Eine beliebte Ausrede ist - neben der leichter zu überprüfenden Fahrt zur Entbindung - ein unabwendbares Bedürfnis, das ohne den Verkehrsverstoß im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose gegangen wäre.mehr

no-content
Serie 18.04.2014 Colours of law

Waren es nun die Juden, die Jesus vor rund 2000 Jahren den Prozess machten oder waren es die Römer? Ganz exakt wird die Frage wohl nie geklärt werden. Fest steht, dass kein anderes Gerichtsverfahren die Geschichte so geprägt hat.mehr

no-content
Serie 13.04.2014 Colours of law

Manche Richter haben zwar eine weiße Krawatte, aber keine weiße Weste. Ergebnis war in einem Fall eine spektakuläre Verhaftung in einem Mailänder Nobelhotel: Eine junge Rumänin, 30.000 Euro - wohl aus dem Verkauf von Klausurlösungen - und eine Pistole hatte der 48-jährige Richter, Unidozent und Referatsleiter des Niedersächsischen Justizministeriums bei der Festnahme in Italien bei sich. Jetzt zittern seine Kunden.mehr

no-content
Serie 06.04.2014 Colours of law

Das Juristenleben kann auch und gerade vor Gericht sehr vielfältig sein. Manchmal gibt es tierisch komische Prozesse und Entscheidungen. Schweift der Blick dann noch in andere Länder und Rechtskreise, glaubt man bei manchem Richterspruch, man wäre vom wilden Affen gebissen.mehr

no-content
Serie 30.03.2014 Colours of law

Liebe kann Farbe in das Leben bringen, aber auch jede Mengen  Horror: Obszöne Nackttänze einer liebestollen 71-jährigen Rentnerin im Pfarrhausgarten zum Beispiel. Liebesbekundungen und Phallussymbole per Post und per Mail, sexuelle Fantasien am Telefon – zwölf Jahre erduldete ein katholischer Pfarrer ungebremsten Liebesterror.mehr

no-content
Serie 09.03.2014 Colours of law

Eine riesige Medienöffenlichkeit fiebert im Prozess  gegen  den Paralympicstar Oscar Pistorius wegen der möglichen Ermordung seiner Freundin Reeva Steenkamp mit - und kann auch zusehen. Die Prozessübertragung erfolgt live aus dem Gerichtssaal. Dies und der rabiate Umgang mit Zeugen erscheint im Vergleich zum deutschen Rechtssystem befremdlich. Die Exponiertheit prominenter Angeklagter dagegen weniger.mehr

no-content
Serie 02.03.2014 Colours of law

Juristen in der Bütt sind eher selten. Aber es kommt vor und im Laufe der Jahre haben sie und andere eine ansehnliche Zahl von witzigen Histörchen und Gags unter die Leute gebracht, die zum Schmunzeln bringen - auch selbstironische Juristen. Sie, besonders die Anwälte, sind es gewohnt, Zielscheibe bitterböser Sprüche zu sein.  mehr

no-content
Serie 23.02.2014 Colours of law

Der Fall des Wirtschaftsmagnaten Michail Chodorkowski, die unverhältnismäßig harten Strafen gegen die Pussy-Riot-Aktivistinnen, die Behandlung der gegen die Ölbohrungen Russlands agierenden Greenpeace–Akteure, die Verhaftungen rund um Olympia: Das alles sind keine Aushängeschilder für eine angeblich unabhängige Justiz.mehr

no-content
Serie 16.02.2014 Colours of law

Originale und skurrile Typen – seien es nun Lehrer, Politiker oder Juristen – gab es früher viel öfter als heute. Dies ist jedenfalls die landläufige Meinung. Wenn man sich aber auf die Suche nach etwas originelleren Juristenauftritten macht, kann man auch heute noch fündig werden, erst Recht, wenn man den Blick ins Ausland richtet.mehr

no-content
Serie 09.02.2014 Colours of law

Den Seinen gibt's der Herr im Schlaf: Macht ein Richter während eines Prozesses den Eindruck, er sei eingeschlafen, weil ihm der verhandelte Fall vielleicht zu langweilig ist, so ist dies nicht vor jedem Gericht eine ausreichende Begründung für einen erfolgreichen Rechtsbehelf.mehr

no-content
Serie 03.02.2014 Colours of law

Voyeurismus contra Menschenwürde. Nun hat Larissa es doch nicht geschafft, Melanie ist Dschungelkönigin geworden. Hat sie diesen Sieg um den Preis ihrer Menschenwürde errungen?mehr

no-content
Serie 02.02.2014 Colours of law

Der Versuch, die Verbrechen des Dritten Reichs juristisch zu fassen, war eben so singulär wie die zu beurteilenden Delikte. Trotz gewaltiger Probleme war das Unterfangen ein Meilenstein und ein Vorläufer des im Jahr 2003 gegründeten Internationalen Strafgerichtshofes in den Haag.mehr

no-content
Serie 26.01.2014 Colours of law

Auch sie war eine Erscheinungsform der Justiz und ist es bis heute geblieben: Die grausame Verfolgung von Hexen. Das wissen die wenigsten: In den letzten 50 Jahren sind weltweit wahrscheinlich mehr Menschen Opfer von Hexenverfolgungen geworden, als dies in Europa zu den schlimmsten Zeiten der Fall war.mehr

no-content
Serie 19.01.2014 Colours of law

Das Streben nach Gerechtigkeit ist wohl so alt wie die Menschheit, aber wann und wo wurde erstmals Recht gesprochen und wer hat die Gerichte erfunden? Welche Farben hatte das Recht in den Anfängen seiner Entstehung?mehr

no-content
Serie 12.01.2014 Colours of law

Jetzt wird's manchem zu bunt werden: „Legalize it“ ist das Motto, unter dem über 100 deutsche Rechtsprofessoren mit Blick auf den Cannabiskonsum die Überprüfung des Betäubungsmittelgesetzes fordern. Sie halten die deutsche Drogenpoltik für komplett verfehlt.mehr

no-content
Serie 22.12.2013 Colours of law

Juristen werden geschätzt oder sind verhasst –  je nachdem, welche Erfahrungen man mit ihnen gemacht hat. Einige bekannte Juristen oder berühmt gewordene Jurastudenten haben ebenfalls sehr heftige Gefühle zur Rechtswissenschaft und dem Berufsstand der Juristen entwickelt.mehr

no-content
Serie 01.12.2013 Colours of law

Juristen rümpfen nicht selten die Nase, wenn sie sich zu Kleidungsfragen äußern sollen. Zu unwichtig, zu kurzlebig, zu unbeständig. Gleichzeitig legt aber gerade die Justiz Wert auf angemessene Kleidung vor Gericht. Die Kleidungsfrage wird durch eine Reihe von Verordnungen teils penibel geregelt und auch ernst genommen.mehr

no-content
Serie 24.11.2013 Colours of law

In Deutschland amtieren derzeit ca. 70 blinde Richter. Die Zahl der praktizierenden blinden Rechtsanwälte dürft deutlich höher liegen. Sie alle tragen auf ihre Weise zu einer funktionierenden Rechtsprechung und deren anerkannt hohen Qualitätsstandard bei.mehr

no-content
Serie 17.11.2013 Colours of law

Nicht umsonst gibt es den Begriff des Dichterjuristen - von E. T. A. Hoffmann über Kafka bis Wedekind, Goethe nicht zu vergessen: Juristen dichteten gerne und manche Dichter richteten nebenbei, um nicht am Hungertuch des Poeten zu nagen. Noch heute lebt diese Tradition fort, führt aber manchmal in Niederungen.mehr

no-content
Serie 10.11.2013 Colours of law

Kunst und Recht gehen manchmal Hand in Hand. Einige Richter haben augenzwinkernd bewiesen, dass beim Abfassen der Rechtsprechung neben Justitia auch die Musen mit in die Tastatur greifen können. Wieweit das dem Ernst des Amtes gerecht wird, wenn rechtlich Relevantes in Versform dargereicht wird, darüber gehen die Meinungen auseinander.  mehr

no-content
Serie 27.10.2013 Colours of law

Der Jurist rechnet nicht. Dieser schon im antiken Rom geläufige Rechtssatz lässt die Frage aufkommen: Warum rechnet er nicht? Will er nicht? Kann er nicht? Oder ist es etwa unter seiner Würde?mehr

no-content
Serie 20.10.2013 Colours of law

Kinderarbeit ist verboten! Ein Satz, der oft von Teenagern oder frühreifen Zwergen eingewandt wird, wenn böse Erwachsene sie zu tätiger Mithilfe überreden wollen. In ärmeren Ländern, wo er häufig angebrachter wäre, hört man ihn wahrscheinlich seltener. Aber ist der Satz wahr?mehr

no-content
RSS Feed 30.07.2012

Ständig die neuesten Meldungen, aktuell und übersichtlich: Mit dem RSS-Angebot von Haufe bleiben Sie auf dem Laufenden. Unsere RSS-Feeds können Sie auch in Ihr Webangebot kostenlos mit Überschrift, Vorspann und Link auf den Originaltext integrieren. Eine Übernahme der Bilder aus dem Feed auf Ihre Website ist nicht zulässig; wir bitten, dies zu beachten. Die Beiträge dürfen nicht in Frames dargestellt werden, sondern müssen in einem neuen Browser-Fenster öffnen.mehr

no-content