News 26.01.2018 Compliance und Anti-Korruption in Frankreich

Seit dem 09.12.2016 gelten in Frankreich neue verschärfte Vorschriften im Kampf gegen Korruption. Mit dem Gesetz zur Transparenz, zum Kampf gegen die Korruption und zur Modernisierung der Wirtschaft (Sapin II) wurde jetzt erstmals eine Pflicht zur Einrichtung eines Compliance-Programms für Unternehmen einer bestimmten Größe eingeführt.mehr

Serie 04.11.2016 Personalarbeit in China

Deutsche Fach- und Führungskräfte mit guten Sprachkenntnissen sind in China gefragt. Viele Expats bleiben dort, denn die Übernahmeangebote sind attraktiv. Mit gezielten Maßnahmen, zum Beispiel einem transparenten Karriereplan, können Unternehmen ihre Expats an das eigene Unternehmen binden.mehr

Serie 18.08.2016 Personalarbeit in China

Personaler, die Führungskräfte nach China entsenden, unterschätzen häufig die Konfliktpotenziale. Ein HR-Manager mit langjähriger China-Erfahrung berichtet im Interview, worauf Führungskräfte in China achten sollten.mehr

Serie 16.08.2016 Personalarbeit in China

Chinesische Mitarbeiter ticken anders als deutsche. Welche Unterschiede es fernab von Klischees gibt und wie sich diese in der Praxis auf Unternehmenskultur und Führung in China auswirken, erläutert der Sinologe Jonas Polfuß.mehr

Serie 11.08.2016 Personalarbeit in China

Das Recruiting in China folgt seinen eigenen Spielregeln. Praktisch alle Unternehmen setzen auf Wachstum - und qualifizierte Fachkräfte sind knapp. Wie deutsche Firmen gegenüber einheimischen im "War for Talent" auf dem chinesischen Arbeitsmarkt punkten können, erläutert Experte Matthias Zeuch.mehr

Serie 09.08.2016 Personalarbeit in China

Bei einer Auslandsentsendung nach China tauchen neben Fragen zum Aufenthalts- und Arbeitsrecht immer auch Fragen zur Sozialversicherung auf. Grundsätzlich sind entsendete Mitarbeiter vor Ort in China sozialversicherungspflichtig. Aber es gibt einige Ausnahmen. Julia Tänzler-Motzek erläutert, welche.mehr

Serie 05.08.2016 Personalarbeit in China

Zahlreiche Unternehmen entsenden Mitarbeiter nach China. Für Personalverantwortliche bedeutet dies regelmäßig eine besondere Herausforderung, denn das chinesische Arbeits-und Aufenthaltsrecht ist komplex. Worauf Unternehmen besonders achten müssen, erklärt die Rechtsanwältin Julia Tänzler-Motzek.mehr

Serie 03.08.2016 Personalarbeit in China

Mehr und mehr deutsche Firmen setzen in ihren Wachstumsplänen auf China. Was für HR in China zu beachten ist, und wie man im "Reich der Mitte" eine Personalabteilung aufbaut, erläutert China-Experte Matthias Zeuch.mehr

Bilderserie 13.05.2015

Kultur als abstrakter Sammelbegriff menschlichen Verhaltens entzieht sich oftmals der direkten Messbarkeit und lässt sich nur über die sinnvolle Messung und Interpretation von Ausprägungen beschreiben und erfassen. Analog verhält es sich mit der Willkommenskultur, die als Wertschätzung des Fremden nicht direkt messbar ist. Jedoch ist die Erfassung von Ist-Zuständen notwendig, um Entwicklungs- und Veränderungsprozesse aktiv zu gestalten.mehr

Meistgelesene beiträge
Bilderserie 13.05.2015

Zu einer gelebten Willkommenskultur i. S. d. Umgangs und der Wertschätzung kultureller Vielfalt ist nicht nur eine Kultur des Willkommen-Heißens, sondern auch des Anerkennens notwendig für die Etablierung und Integration in die Gesellschaft.mehr

Bilderserie 13.05.2015

Um eine Willkommenskultur erfolgreich zu etablieren und zu strukturieren, ist es zunächst notwendig zu verstehen, dass sich Willkommenskultur auf verschiedenen Ebenen abspielt. Aus der Betrachtung von Willkommenskultur als Modell mehrerer Ebenen ist es möglich, grundsätzliche Prämissen abzuleiten, die bei der Entwicklung einer Willkommenskultur notwendig sind.mehr

News 21.07.2014 Weiterbildung

Die Mehrheit der Deutschen sieht einer Studie zufolge für sich selbst Nachholbedarf im Bereich Weiterbildung. Im Fokus der gewünschten Fähigkeiten und Erfahrungen stehen solche, die ein berufliches Weiterkommen in einem internationalen Umfeld ermöglichen.mehr

News 23.01.2014 HR-Kompetenz

Starker Tobak für HR-Fachleute: Manager und Kollegen aus anderen Abteilungen erkennen bei ihnen teilweise große Lücken, was die persönlichen Kompetenzen betrifft. Das besagt die neue Kienbaum-Studie "HR 4 HR", die in Zusammenarbeit mit dem Personalmagazin entstanden ist.mehr