Verbilligte Übertragung eigener Geschäftsanteile vom Gesellschafter auf die GmbH
50-Euro Geldstapel mit Schleife
News   29.03.2016   BFH Kommentierung

Die unterwertige Veräußerung des Geschäftsanteils durch einen Gesellschafter an die GmbH stellt bei einer verdeckten Einlage weder eine freigebige Zuwendung noch eine Schenkungsfiktion nach § 7 Abs. 7 ErbStG dar.mehr


Minderheitsbeteiligung des Kommanditisten an der Komplementär-GmbH
Steuerunterlagen mit Taschenrechner
News   22.06.2015   BFH Kommentierung

Die Beteiligung des Kommanditisten an der geschäftsführungsbefugten Komplementär-GmbH von weniger als 10 % ist nicht dem Sonderbetriebsvermögen II zuzuordnen (Präzisierung der Rechtsprechung).mehr

Meistgelesene beiträge

Welcher Betrag muss bei einer Kapitalerhöhung mindestens eingezahlt werden?
Geld Scheine und Münzen
News   14.08.2013   GmbH

Wird eine Kapitalerhöhung durch Erhöhung des Nennbetrags der Geschäftsanteile durchgeführt, muss mindestens ein Viertel des Aufstockungsbetrages eingezahlt werden.mehr


Rechtsfolge verbotener Zahlungen an Aktionäre
Euromuenzen liegen auf Bilanzkurve
News   15.05.2013   Verbot der Einlagenrückgewähr

Aktiengesellschaften dürfen ihren Aktionären nur den Bilanzgewinn ausschütten. Verstoßen sie hiergegen, haben die Aktionäre der Gesellschaft die erhaltene Zahlung dem Wert nach zurückzugewähren. Die Rechtsfolgen richten sich ausschließlich nach § 62 AktG.mehr


Erwerb eigener Anteile durch GmbH bei Ratenzahlung
1163041
News   20.03.2013   Fiktive Rücklagen

Für den wirksamen Erwerb von eigenen Geschäftsanteilen muss die GmbH „fiktive Rücklagen“ aus freiem Vermögen bilden können. Das freie Vermögen muss aber bereits im Zeitpunkt des Abschlusses des schuldrechtlichen Geschäfts vorliegen. Ratenzahlungsvereinbarungen sind außer Betracht zu lassen.mehr


Wann kann die Gesellschaft der Auszahlung von Forderungen an ihre Gesellschafter widersprechen?
Brieftasche mit Euroscheinen
News   17.10.2012   OLG Hamburg

Eine Zahlung einer GmbH an ihre Gesellschafter ist nicht zulässig, wenn es sich um eine gesellschaftsrechtlich veranlasste Forderung des Gesellschafters handelt und die Auszahlung gegen den sog. Kapitalerhaltungsgrundsatz (§§ 30 ,31 GmbHG) verstößt, weil hierdurch das Eigenkapital unter das Stammkapital gemindert würde.mehr


Wann ist der Kauf eines GmbH-Geschäftsanteils eine gemischte Schenkung?
Ehegattenarbeitsvertrag
News   19.07.2012   Finanzgericht

Verkauft ein GmbH-Gesellschafter mit notariellem Vertrag seine Geschäftsanteile und steht die Abtretung der Geschäftsanteile unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Kaufpreiszahlung, liegt eine schenkungsteuerpflichtige gemischte Schenkung vor, wenn der Kaufpreis unter dem tatsächlichen Wert der Gesellschaftsanteile liegt. Doch auf welchen Zeitpunkt ist für diese Entscheidung abzustellen: Den Vertragsschluss oder den Eintritt der aufschiebenden Bedingung?mehr