News 31.01.2018 Fahrradunfall

Zwei Fahrradfahrer kollidieren in einer dunklen Unterführung, einer verletzt sich schwer. Ob der Beklagte auf die Gegenfahrbahn geraten ist und so den Unfall verursacht hat, ist unklar. Unstreitig ist dagegen, dass der Kläger ohne Licht unterwegs war. Zu wenig für eine Schadensersatzforderung, entschied das OLG Hamm.mehr

News 21.12.2017 Mithaftung

Der Verstoß gegen ihre Beleuchtungspflicht kann Radler teuer zu stehen kommen. Wer in der Dunkelheit ohne Licht radelt, ist im Falle eines Unfalls selbst dann in der Mithaftung, wenn es nicht zu einer Kollision gekommen ist und der Unfallgegner hektisch reagiert hat.mehr

News 06.09.2017 Lohnsteuer

Die Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen nimmt in einer Verfügung vom 17.5.2017 Stellung zu dieser Frage: Wie wird das Überlassen von Fahrrädern oder Elektro-Fahrrädern an Arbeitnehmer zur privaten Nutzung lohnsteuerlich behandelt?mehr

News 07.06.2017 Verkehr

Wenn das Wetter besser wird und die Tage länger werden, steigt auch die Zahl der Fahrradfahrer auf dem Weg zu Arbeit. Die VBG gibt Tipps fürs sichere Radfahren.mehr

News 06.02.2017 Schadensersatz

Wie muss sich ein Radfahrer beim Überholen eines anderen Radlers verhalten, um diesen nicht zu gefährden? Mit dieser Frage hat sich anlässlich eines Unfalls das OLG Hamm beschäftigt.mehr

News 30.01.2017 Fitness im Büro

Sportlich mit dem Fahrrad zur Arbeit könnte bald von einem neuen Bewegungstrend ersetzt werden: Radeln bei der Arbeit – und zwar im Büro. Bei der Deutschen Telekom wurde das Ergometer unterm Schreibtisch bereits ausprobiert.mehr

News 29.12.2016 Betriebsgefahr

Kurz vor einem entgegenkommenden Auto stürzt eine 75-jährige Radfahrerin auf einer schmalen Straße und verletzt sich so schwer, dass sie an den Unfallfolgen stirbt. Einen Kontakt mit dem Auto hat es nicht gegeben. Ist die Autofahrerin dennoch in der Haftung?mehr

News 02.11.2016 Vorfahrtsregeln für Radler

Auch für Radler gilt rechts vor links, wenn sich zwei Fahrradwege kreuzen. Selbst dann, wenn einer der beiden Wege wesentlich schlechter ausgebaut ist.mehr

News 18.10.2016 Verkehrssicherungspflicht

Eine Radfahrerin geriet auf einem Fuß- und Radweg mit dem Vorderrad in die Rille einer Bahnschiene, stürzte und erlitt ein schweres Schädelhirntrauma. Das Gericht sah keine Verletzung der Verkehrssicherungspflicht: Auch auf Radwegen könnten sich Radfahrer nicht darauf verlassen, dass es keine Hindernisse gibt.mehr

News 22.08.2016 Falsche Radwegnutzung

Ein Radfahrer, der einen Radweg entgegen der vorgeschriebenen Richtung benutzt und dabei mit einem Auto kollidiert, muss mit einer hohen Haftungsquote rechnen.mehr

Meistgelesene beiträge
News 27.04.2016 Gehaltsumwandlung

Derzeit wird oft für die Gestellung von E-Bikes durch den Arbeitgeber geworben, die durch Gehaltsumwandlung finanziert werden. Hintergrund ist ein schon seit einigen Jahren existierender Verwaltungserlass, der die Anwendung der vom Pkw bekannten 1%-Regelung auch für (Elektro-)Fahrräder erlaubt.mehr

News 03.11.2015 Betriebsgefahr

Eine E-Bike-Fahrerin stürzte, nach ihren Angaben, um eine Kollision mit einem Pkw zu vermeiden. Doch die Zeugenaussagen widersprechen sich und  das Gericht hält den Unfall für nicht aufklärbar. Im Ergebnis bleibt die Radlerin auf ihrem Schaden sitzen. Auch die Betriebsgefahr der irgendwie involvierten Autofahrerin hilft ihr mangels tragfähiger Beweisführung nicht.mehr

News 16.10.2015 E-Bike

Ein bequemer Einstieg und eine entspannte Fahrt zur Arbeit verspricht ein Elektrofahrrad. Das Angebot ist inzwischen groß. Doch wie unterscheiden sie sich und welches passt zum Fahrer?mehr

News 17.08.2015 Verkehrsrecht

Ein rückwärts in ein Grundstück einbiegender Lkw kollidiert mit einer Fahrradfahrerin, die in falscher Richtung unterwegs ist. Das OLG Saarbrücken sah bei der „Geister-Radlerin“ dennoch keine Mitschuld.mehr

News 27.07.2015 Unfall mit Pedelec

Beim Zusammenstoß einer 71-jährigen Pedelec-Fahrerin mit einem „normalen“ Radfahrer verletzt sich die ältere Dame. Haftet sie für ihr Fehlverhalten wie der Halter eines Kraftfahrzeugs auch ohne Verschulden schon wegen der Betriebsgefahr? Das richtet sich auch nach der km/h-Leistung ihres Fahrgerätes.mehr

News 24.06.2015 Verkehrssicherheit

Radfahrer müssen sich wie Autofahrer an die Straßenverkehrsordnung halten. Doch es gibt auch Vorschriften, die nur für Zweiradfahrer gelten, etwa wenn es um die Beleuchtung geht. Unsicherheit gibt es zudem immer wieder bei der Frage nach der Helmpflicht oder ob und wann man als Radfahrer den Führerschein verlieren kann.mehr

News 21.04.2015 Verkehrssicherheit

Wenn morgens die Sonne scheint und die Vögel zwitschern, bekommt man richtig Lust, aufs Fahrrad zu steigen. Und so radeln nun viele wieder zur Arbeit. Bevor man sich allerdings in den Sattel schwingt, sollte man das Fahrrad auf seine Verkehrstauglichkeit checken, die Verschleißteile überprüfen und das Rad putzen.mehr

News 11.11.2014 Gesetzgebung

Bei ihrer Herbsttagung haben die Justizminister sich  mit der Korruption im Gesundheitswesen beschäftigt und mit der unkontrollierten Verbreitung von Designer-Drogen. Es ging um menschenwürdiges Sterben und Strafbarkeitslücken bei Vergewaltigung, aber auch um Produktpiraterie, Industriespionage und alkoholisierte Fahrradfahrer.mehr

News 20.10.2014 Kopfverletzungen vermeiden

Wer einen Fahrradhelm trägt, schützt sich wirksam vor schweren Kopfverletzungen. Dies hat eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) gezeigt.mehr

News 14.07.2014 Unfall auf dem Fahrradweg

Auf dem Fahrradweg in der falschen Richtung unterwegs. Da ist ein Unfall vorprogrammiert und die Schuldfrage eindeutig, könnte man meinen. Dass dies nicht so ist, zeigt ein Urteil des OLG Hamm. Das Recht auf Vorfahrt ist so stark, dass es auch bei falscher Fahrtrichtung nicht untergeht.mehr

News 17.06.2014 Praxisfall

Immer mehr Unternehmen überlassen ihren Arbeitnehmern (Elektro-)Fahrräder zur privaten Nutzung. Zur ertragsteuerlichen Behandlung dieses geldwerten Vorteils hat die Finanzverwaltung schon Ende 2012 Stellung genommen. Aber was gilt umsatzsteuerlich?mehr

News 14.03.2014 Vorbeugung gegen Depressionen

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, wird nicht nur körperlich fit, sondern beugt auch Depressionen vor. Da der Körper beim Radfahren Stresshormone und Kalorien abbaut, ist es ein effektives Mittel, um Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Psyche vorzubeugen.mehr

News 04.03.2014 Radunfall

Gibt es mittlerweile eine Helmpflicht für sportliche Radfahrer? Trifft einen Radfahrer ohne Helm auch im Falle eines unverschuldeten Unfalls ein Mitverschulden? Mit diesen umstrittenen Fragen hat sich das OLG Celle auseinandergesetzt.mehr

Serie 29.10.2013 Sicher und geschützt durch Herbst und Winter

Wer nicht von Schnee und Eis überrascht werden will, sollte jetzt sein Fahrzeug winterfest machen. Ob Zweirad oder Auto – für die Sicherheit gibt es einiges zu beachten. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.mehr

News 18.04.2013 Frühjahrs-Check

Endlich Sonne und Wärme. Der Winter ist vorbei, die Fahrräder werden aus dem Keller geholt. Um sicher zur Arbeit zu radeln, sollte man allerdings einen Frühjahrs-Check durchführen. Besonders das Licht und die Bremsen gehören kontrolliert.mehr

News 05.02.2013 Verkehrswidriges Verhalten

Mit dem Fahrrad auf der Busspur und dann auch noch in falscher Richtung. Für den Zusammenstoß mit einem Auto wollte eine Fahrradfahrerin trotz ihres Fehlverhaltens Schmerzensgeld. Wie hoch das Mitverschulden des Autofahrers ist und ob dies ein Schmerzensgeld rechtfertigt, hat das OLG Frankfurt entschieden.mehr

News 21.01.2013 FinMin Kommentierung

Über die steuerliche Behandlung des dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellten Firmenwagens lässt sich fast täglich etwas Neues aus Literatur und Rechtsprechung entnehmen. Die Überlassung eines Firmenfahrrads zur privaten Nutzung führt dagegen unter steuerlichen Gesichtspunkten ein Stiefmütterchendasein.mehr

News 28.11.2012 Ländererlass

Überlässt der Arbeitgeber oder auf Grund des Dienstverhältnisses ein Dritter dem Arbeitnehmer ein Fahrrad zur privaten Nutzung, gilt für die Bewertung dieses zum Arbeitslohn gehörenden geldwerten Vorteils Folgendes:mehr

News 24.09.2012 Alkohol im Straßenverkehr

Wer mit 1,6 Promille oder mehr im Straßenverkehr erwischt wird, der muss den sogenannten Idiotentest (MPU) absolvieren, um wieder lenken zu dürfen. Das gilt nicht nur für Autofahrer. Auch Fahrradfahrer riskieren ihre „Lizenz zum Radeln“, wenn sie dermaßen alkoholisiert unterwegs sind.mehr

News 22.08.2012 Umweltschutz und Gesundheit

Im Sommer steigen viele aufs Fahrrad, um zur Arbeit zu kommen. Umsteigen lohnt sich aber das ganze Jahr und das aus mehreren Gründen. Vorteile bringt die radelnde Belegschaft dem Betrieb und der Umwelt und natürlich auch sich selbst. Denn Radeln ist mehr als gesund.mehr

News 18.06.2012 Auf dem Weg zur Arbeit

Fahrradfahren ist gesund? Nur solange nichts passiert. Aber das Risiko eines Wegeunfalls kann man minimieren, wenn man die Tipps für ein sicheres Fahrrad der deutschen gesetzlichen Unfallversicherung beachtet.mehr

News 07.05.2012 Fahrräder

Fahrräder dürfen fast überall parken. Man sollte aber sicher gehen, dass sie nicht umkippen. Das kann teuer werden, vor allem, wenn dadurch andere zu Schaden kommen und das Gericht nicht fahrradfreundliche ist.mehr

News 03.05.2012 Fahrrad-Fahrverbot

Eine Fahrerlaubnis fürs Fahrradfahren gibt es nicht. Dennoch kann Radfahren behördlich verboten werden, wenn der Betroffene eine Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer darstellt.mehr

News 25.04.2012 Radfahren

In Deutschland werden pro Jahr und Einwohner 380 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt, in Holland sogar 1.100 Kilometer (Umweltbundesamt). Fahren auch Sie täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit? Dann tun Sie nicht nur der Umwelt sondern auch sich selbst was Gutes.mehr

News 23.04.2012 Fahrradfahrer

Auch Fahrradfahrer sind „vollwertige“ Verkehrsteilnehmer mit allen verkehrsrechtlichen Risiken: Sie können bei Trunkenheit ihren Führerschein verlieren, wegen Unfallflucht verurteilt werden und haften, wenn sie einem Auto die Vorfahrt nehmen. Doch sie unterschätzen oft die Rechtfolgen ihres Radelns.mehr