News 06.12.2018 Leitfaden

Kommt es zu Datenpannen, die den Schutz personenbezogener Daten verletzen, müssen diese spätestens 72 Stunden nach Bekanntwerden den zuständigen Datenschutzbehörden und u. U. auch den Betroffenen mitgeteilt werden. Doch ob  und wie diese Meldepflichten greifen, ist in der Praxis häufig unklar. Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) hat deshalb einen Leitfaden dazu veröffentlicht.mehr

no-content
News 11.10.2018 Meldepflicht bei Datenpannen

Mit dem 2011 gestarteten Google+ wollte Google eine ernsthafte Konkurrenz zu Facebook aufbauen, konnte dieses Netzwerk jedoch trotz aller Anstrengungen nie wirklich etablieren. Man entschied sich nun, Google+ einzustellen und musste nebenbei noch ein erhebliches Datenleck eingestehen, durch das persönliche Daten abgegriffen werden konnten. Weil das erst mit Verspätung geschah, ermittelt jetzt der Hamburger Datenschutzbeauftragte.mehr

no-content
News 08.08.2014 1,2 Milliarden Datensätze gestohlen

Beim jetzt aufgedeckten Diebstahl von 1,2 Milliarden Login-Daten haben die Hacker offenbar nicht die Privatrechner von Websurfern im Visier, sondern Webseiten und Datenbanken von Online-Anbietern. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) fordert Webanbieter auf, mehr für die IT-Sicherheit zu tun.mehr

no-content
News 16.07.2014 Datenschutzverstöße

Im ersten Halbjahr 2014 verzeichnete das Projekt Datenschutz wieder mehr Datenpannen. Die von  Medien oder Einzelpersonen gemeldeten Vorfälle betreffen Unternehmen, Behörden und öffentliche Einrichtungen. mehr

no-content
News 22.05.2014 Verstöße ohne Folgen

Obwohl die Zahl der gemeldeten Datenpannen in den letzten Jahren deutlich gestiegen ist, wurden die betroffenen Unternehmen bislang in keinem einzigen Fall mit Sanktionen belegt. Schuld daran sind nach Ansicht der Bundesdatenschutzbeauftragten unterschiedliche Zuständigkeiten.mehr

no-content
News 28.08.2013 EU-Verordnung

Nach einer am 25. August 2013 in Kraft getretenen EU-Verordnung müssen Telekommunikationsdienstleister Aufsichtsbehörden und auch Betroffene informieren, wenn Datenschutzverstöße mit Auswirkungen auf persönliche Daten der Kunden bemerkt werden.mehr

no-content
News 22.08.2013 Informationspflicht nach § 42a BDSG

Seit der BDSG-Novelle 2009 sind auch nicht-öffentliche Stellen verpflichtet, Pannen oder Vorfälle zu melden, bei denen personenbezogene Daten abhandenkommen. Das Computermagazin c’t hat nachgefragt, was für Datenschutzvorfälle gemeldet wurden.mehr

no-content
News 12.10.2012 Datenpanne

Gleich in zwei Kliniken Baden-Württembergs sind  hochsensible Patientendaten verschwunden. Zur  Archivierung vorgesehene Datensicherungsbänder sind offenbar von „einer bislang unbekannten Person“ entwendet worden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge