4

CRM

Bild: Haufe Online Redaktion

CRM, also Customer-Relationship-Management (Kundenbziehungsmanagement), bezeichnet die Gesamtheit der Kundenbeziehungsprozesse. Denn Kundendaten sind das neue Gold. Damit wird CRM zur Königsdisziplin in den Unternehmen.

Nie war das Management von Kundenbeziehungen so dynamisch wie heute. Dank Smartphones, Tablets und Social Media sind Kunden und Interessenten heute besser informiert denn je, und sie erwarten Aktionen und Reaktionen von Unternehmen fast rund um die Uhr.




Darum ist CRM so wichtig

CRM heißt in erster Linie Change Management, die strikte Orientierung am Kunden. CRM ist Beziehungsmarketing und langfristig ausgerichtet. Die Pflege der Kundenbeziehungen ist enorm wichtig für den langfristigen Erfolg eines Unternehmens.