Das Burn-out-Syndrom bezeichnet einen Zustand der totalen körperlichen und emotionalen Erschöpfung, der sich über einen längeren Zeitraum entwickelt hat.

Der Begriff kommt aus der Psychologie und der Medizin. "Burn out" (engl.) bedeutet wörtlich übersetzt "ausbrennen". Die Krankheit ist von der Arbeitswelt geprägt. Sie tritt in allen sozialen Schichten und Altersstufen auf, sowohl bei Männern als auch Frauen. Sie neigt zu einem chronischen Verlauf. Zu den Symptomen zählen unter anderem reduzierte Leistungsfähigkeit, erhöhte Suchtgefahr sowie Depressionen.

Burnout-Symptome

Zu den wichtigsten Symptomen gehören Antriebsschwäche, emotionale Erschöpfung, Depersonalisierung und Gleichgültigkeit. Zustande kommt Burnout häufig durch eine persönliche Fehleinschätzung der Diskrepanz zwischen den Anforderungen und der erbrachten Leistung.

Work-Life-Balance
PQ 01 2015
PERSONALquarterly   01.01.2015

„Work-Life-Balance“ wird vielfach als Begriff für die Vereinbarkeit von Berufsleben/Karriere und Familie/Privatleben verwendet. Der Wunsch nach selbstverständlicher Vereinbarkeit wächst bei Beschäftigten aller Branchen - nicht nur bei den jüngeren Generationen.mehr

DVCT-Award 2014
W+W 01 2015
wirtschaft & weiterbildung   01.01.2015

Mitte November 2014 hat der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (DVCT) den Gewinner des DVCT Coach & Trainer Awards ermittelt. Sandra Kuhn-Krainick aus Schwetzingen überzeugte mit einem abwechslungsreichen Selbstcoachingprogramm.mehr

Die Hälfte der Deutschen sieht sich nicht gefährdet
A 06 06 977 HR
News   14.11.2014   Burnout

Ist Burnout nur eine Modekrankheit? Wollen sich diejenigen nur wichtig machen, die sagen, sie hätten einen Burnout? Die Hälfte der Deutschen steht dem Zustand des Ausgebranntseins eher distanziert gegenüber.mehr

Führungskräfte in Sandwich-Position
Dr Reinhold Sochert
News   10.10.2014   Tag der seelischen Gesundheit

Der 10. Oktober ist der internationale Tag der seelischen Gesundheit. Ein guter Anlass auch für Führungskräfte, über die Folgen zu starker psychischer Belastung nachzudenken. Dr. Reinhold Sochert zeigt, wie Führungskräfte sich selbst, aber auch ihre Mitarbeiter vor Stress bewahren können.mehr

Sozialer Zusammenhalt im Job
Porträt Clique
News   18.09.2014   Burnoutprävention für Führungskräfte

Wer das Gefühl von Zugehörigkeit und Zusammenhalt hat, ist weniger anfällig für Burnout. Pflegen Sie deshalb Freundschaften und soziale Kontakte, nicht nur privat, sondern auch im Job.mehr

Kompetent gegen Stress - Soft Skills helfen
Tipp 2: Fördern Sie die Persönlichkeitsentwicklung Ihrer Mitarbeiter
News   11.09.2014   Burnoutprävention für Führungskräfte

Der Aufbau von fachlichen Kompetenzen hilft gegen Stress und Überbelastung, weil man seltener das Gefühl hat etwas nicht schaffen zu können. Deshalb: Investieren Sie in Ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten und trainieren Sie regelmäßig wichtige Schlüsselqualifikationen.mehr

Entspannung
Mann steht mit ausgestreckten Armen in Getreidefeld, freut sich
News   28.02.2014   Download des Monats

Laden Sie sich die Fachinformation "Entspannung" kostenlos herunter.mehr

Psychischen Belastungen entgegenwirken durch das Zürcher Ressourcen Modell
Schweden Seenlandschaft bei Nacht
News   27.02.2014   Resilienz stärken

Ein Bild, ein Satz, eine Körperbewegung: das Zürcher Ressourcen Modell stärkt die Resilienz. So kann psychischen Belastungen entgegengewirkt und Burnout vorgebeugt werden.mehr

Entspannung
Mann steht mit ausgestreckten Armen in Getreidefeld, freut sich
Download 17.02.2014

Kostenloser Download zum Thema Entspannung. Die wichtigsten Antworten auf Ihre Fragen. Inklusive Entspannungsbeispiele im Unternehmen.mehr

Abbau psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
PEX2118.TIF
News   23.01.2014   Download des Monats

Laden Sie sich die Präsentation "Abbau psychischer Belastungen am Arbeitsplatz" kostenlos herunter.mehr

Abbau psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
PEX2118.TIF
Download 20.01.2014

Kostenlose Präsentation zum Thema "Abbau psychischer Belastungen am Arbeitsplatz"mehr

Factsheet zum Stresspotenzial am Arbeitsplatz
Burnout
Serie   18.11.2013   Psychische Gesundheit

Knapper geht es kaum: Dem Factsheet "Zeitdruck und Co. - Arbeitsbedingungen mit hohem Stresspotenzial" gelingt es, den interessierten Leser schnell mit wichtigen Informationen zum Thema Stress zu versorgen.mehr

Kleine Unternehmen müssen in der Burnout-Prävention aufholen
Füße auf dem Tisch
News   12.11.2013   Gesundheitsmanagement

Die Hälfte der deutschen, österreichischen und Schweizer Führungskräfte kennen laut einer Studie Burnout-Fälle in ihrem Betrieb – das Risiko im eigenen Team schätzen sie aber als gering ein. Bei der Prävention gibt es Nachholbedarf: Bislang ist dies vorwiegend in Großunternehmen ein Thema.mehr

Was tun bei Stress?
Heilpraktikerin im Gespraech mit Patientin
News   30.10.2013   Psychologen geben Tipps

Der Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) engagiert sich auch für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM). In der Broschüre für Führungskräfte und Personalverantwortliche „Was tun bei Stress“ geben Psychologen Tipps, wie ein Unternehmen mit dem Thema umgehen kann.mehr

Funkstille nach Feierabend
Mann mit Handy und Frau am Strand
News   03.09.2013   Mitarbeiterschutz

In Wirtschaft und Verwaltung zeigen immer mehr Chefs Verständnis für die nötigen Ruhephasen ihrer Mitarbeiter: E-Mails oder Anrufe nach Dienstschluss soll es nur noch in Sonderfällen geben.mehr

Arbeitsbedingungen mit hohem Stresspotenzial
Burnout
News   23.08.2013   Fakten aus dem Stressreport

Der Stressreport 2012 der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) hat viele Missstände offen gelegt. Aus der Befragung entstehen jetzt einzelne Factsheets. Das erste ist gerade erschienen: Zeitdruck und Co – Arbeitsbedingungen mit hohem Stresspotenzial.mehr

10 Dinge, die Sie nicht verpassen durften
Überblick
News   13.08.2013   Zur Erinnerung

Hier finden Sie 10 News, Veranstaltungshinweise, Rechtsänderungen und andere Dinge, die Sie letzte Woche nicht verpassen durften.mehr

Burnout vorbeugen durch feste Auszeiten im Job
BFH1819.TIF
News   12.08.2013   Gesundheitstipp

Rund um die Uhr erreichbar sein? Für viele bereits selbstverständlich. Eine steigende Zahl von Arbeitnehmern meint, dass sie für den Chef permanent per E-Mail oder Handy verfügbar sein muss. Doch fehlende Auszeiten machen auf Dauer krank, der Burnout ist vorprogrammiert.mehr

So bleibt Ihr Team gesund
Mann lehnt an Wand, Finger an der Stirn
News   23.07.2013   Neue App für Chefs

Für mehr psychische Gesundheit in der Arbeitswelt: Eine Initiative des Bundesarbeitsministeriums bietet Unterstützung für Unternehmen und eine neue App für Führungskräfte von Firmen jeder Größe und Branche.mehr

Zehn Tipps für die Burnout-Prävention
Zehn Tipps für die Burnout-Prävention
News   17.07.2013   Gesundheitsmanagement

Stressbedingte Erschöpfungszustände und Burnout sind in deutschen Unternehmen nach wie vor keine Seltenheit. Was Führungskräfte tun können, damit es bei ihren Mitarbeitern gar nicht erst soweit kommt, verrät Diplompsychologe Dominique Schaefer in unseren Expertentipps.mehr

Klare Regeln helfen weiter
BFH1819.TIF
News   02.07.2013   Ständige Erreichbarkeit

Führungskräfte, Außendienstmitarbeiter oder IT-Spezialisten müssen ständig erreichbar sein. Müssen sie das wirklich? Kommt der Zwang vom Unternehmen oder ist er in den Mitarbeitern verwurzelt? Egal – aus dem Dilemma helfen klare Regeln.mehr

Gleichzeitiges Handeln kann die Leistung auch verbessern
AA010765
News   29.05.2013   Multitasking

Beim Autofahren zu telefonieren ist gefährlich. Bei einer Rechenaufgabe dauernd dazwischen geredet bekommen, erhöht die Fehlerwahrscheinlichkeit. Doch Multitasking kann die Leistung auch steigern. Allerdings nicht in den genannten beiden Beispielen.mehr

Arbeitnehmer fühlen sich zunehmend stark belastet
A 06 06 977 HR
News   21.05.2013   Burnout-Risiko

Deutsche Arbeitnehmer fühlen sich zunehmend gehetzt. Schuld daran sind Druck vom Arbeitgeber, persönliche Ansprüche, Personalengpässe sowie die Angst vor Arbeitslosigkeit. Die Ergebnisse einer Umfrage weisen so auch auf ein erhöhtes Burnout-Risiko in unserer Gesellschaft hin.mehr

Tipps zur Prävention von Stress
Unglücklicher Mann vor Computerbildschirm
News   21.05.2013   Seelische Belastungen

Auf den Einzelnen kommt es genauso an wie auf die Organisationsstruktur im Unternehmen. Wenn es um chronischen Stress in der Arbeitswelt geht, spielen viele Faktoren eine Rolle. Die meisten sind bekannt. Doch in der Praxis mangelt es oft noch an vorbeugenden Maßnahmen.mehr

Wie viel Arbeit ist zu viel Arbeit?
Burnout
News   17.05.2013   Podcast

Der kurze Hörbeitrag gibt Tipps, wie man den Ursachen von Überforderung auf die Spur kommen kann. Der Podcast stammt aus der Serie "Die Podcast-Pause – 5 Minuten für mehr Wohlbefinden im Job" von Dr. Anne Katrin Matyssek, Diplom-Psychologin und approbierte Psychotherapeutin.mehr

Vier Faktoren sind besonders gravierend
Aerztin hockt an einer Wand im Flur
News   02.05.2013   Stress

Mitten im Kundengespräch klingelt das Telefon. Der Chef signalisiert von der Tür, dass es schneller gehen muss. Und der Kollege aus dem Lager jammert, dass seine Arbeit so öde sei. Ja, was denn nun? Was stresst bei der Arbeit? Je nach Arbeitsplatz sind es sehr unterschiedliche Faktoren. Doch eins haben sie gemeinsam: Gesund sind sie auf Dauer nicht.mehr

Ist die Zunahme psychischer Erkrankungen ein Irrtum?
PEX2118.TIF
News   29.04.2013   Burnout - eine Moderkrankheit

Nach Medienberichten und Statistiken steigt die Zahl psychischer Erkrankungen Jahr um Jahr an. Ärztlicherseits werden diese Horrormeldungen nun angezweifelt. Was steigt, sei die Bereitschaft wegen eines psychischen Leidens krank zu sein.mehr

Neue Volkskrankheiten oder Modetrends?
A 02.07.994
Serie   24.04.2013   Volkskrankheiten

Bluthochdruck, Diabetes oder Rückenerkrankungen sind als Volkskrankheiten bekannt. Als "neue Volksleiden" gelten inzwischen ADHS, Depressionen oder Burn-out. Zum Start der 6-teiligen Serie klären wir zunächst: Was sind eigentlich Volkskrankheiten?mehr

Ursachen für ein Leben im Dauerstress
AQH4208.TIF
News   22.02.2013   Als Workaholic zu gelten, fand ich cool

Matthias Onken, ehemaliger Chef der Bild-Zeitung lebte jahrelang im Dauerstress. Ständige Erreichbarkeit und "Megadruck" fand er cool - bis nichts mehr ging, wie er in seinem gleichnamigen Buch beschreibt. Wie kommt es dazu, dass so viele Menschen in die Stressfalle tappen?mehr

Kompakter und umfangreicher Selbsttest für die Mitarbeiter
Frau sitzt im Buero am Computer
News   06.02.2013   Psychische Faktoren am Arbeitsplatz

„Puh, ist das ein Stress.“ Solche Aussagen hört man oft. Doch was steckt dahinter? Eine Broschüre mit Informationen und Selbsttest deckt mögliche Gefährdungen durch psychische Belastungen am Arbeitsplatz auf. Damit lässt sich die eigene Arbeits- und Gesundheitssituation bewerten.mehr

Psychische Belastungen gehören in die Gefährdungsbeurteilung
Ärztin hockt an einer Wand im Flur
News   04.02.2013   Konsequenzen aus dem Stressreport 2012

Manch ein Mitarbeiter geht ganz gelassen mit Zeitdruck um, während der andere rote Flecken am Hals und einen hohen Blutdruck bekommt. Egal welche Faktoren einen bei der Arbeit längerfristig stressen, gut für die Gesundheit ist das nie.mehr

Psychische Erkrankungen im Job nehmen zu
Mann lehnt an Wand, Finger an der Stirn
News   29.01.2013   Krankenkassen alarmiert

Psycho-Stress am Arbeitsplatz ist ein Thema, dass nun auch die Politik erreicht hat. Zahlen der Krankenkassen sind besorgniserregend. Die SPD fordert von der Bundesregierung konkrete Maßnahmen.mehr

Immer mehr psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt
Kein Stress im Topmanagement
News   28.01.2013   Studie

Die Kassen schlagen Alarm: Immer mehr Erwerbstätige werden psychisch krank. Die Zahlen sind alarmierend. Die SPD fordert von der Bundesregierung konkrete Maßnahmen gegen den Psycho-Stress am Arbeitsplatz..mehr

Leuphana erforscht Lernen mit Computerspielen
Frau sitzt im Büro an Computer
News   21.01.2013   E-Learning

Polizisten und Feuerwehrleute trainieren mit Simulationen und Computerspielen den Einsatz, Anwaltskanzleien die kreativen Fähigkeiten ihrer Bewerber. Welches Potenzial das Lernen mit Computerspielen wirklich hat, sollen drei Forschungsprojekte der Leuphana Universität Lüneburg klären.mehr

Burnout-Frühverrentungen auf Rekordhoch
Brünette Frau in einem Klinikhemd auf dem Flur
News   02.01.2013   Zeitungsbericht

Psychische Erkrankungen sind nach Informationen der "Welt am Sonntag" aktuell der häufigste Grund für ein unfreiwilliges vorzeitiges Ausscheiden aus dem Beruf.mehr

Psychische Erkrankungen sind Hauptursache für vorzeitige Rente
Mann an Schreibtisch mit Getränk stützt Kopf
News   02.01.2013   Frühverrentungen

Der häufigste Grund für ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Berufsleben sind inzwischen psychische Erkrankungen. 41 Prozent der Arbeitnehmer, die 2011 eine Erwerbsminderungsrente beantragten, machten Burnout, Depressionen oder Angstzustände als Grund geltend.mehr

So könnte ein erfolgreiches betriebliches Eingliederungsmanagement ablaufen
Mann steht in Labyrinth und schlägt Hände über dem Kopf zusammen
Serie   18.12.2012   Betriebliche Wiedereingliederung

Arbeitgeber sind gesetzlich dazu verpflichtet ein so genanntes Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) zur Wiedereingliederung langzeiterkrankter Mitarbeiter durchzuführen. Hier finden Sie Infos zum Ablauf des BEM-Verfahrens und Tipps für das BEM-Gespräch.  mehr

Betriebliches Eingliederungsmanagement ist Pflicht des Arbeitgebers
Junger Mann liegt auf Arm gelehnt auf Schreibtisch
Serie   14.12.2012   Betriebliche Wiedereingliederung

Die Gründe für eine Arbeitsunfähigkeit sind zunehmend psychische Belastungen am Arbeitsplatz. Das Phänomen des Burnouts ist ein typisches Beispiel dafür. Nach Rückkehr des Mitarbeiters an den Arbeitsplatz muss ein betriebliches Eingliederungsmanagement durchgeführt werden. Wir erläutern die Voraussetzungen.  mehr

Ein Begriff macht psychische Beschwerden salonfähig
Mann lehnt an Wand, Finger an der Stirn
News   13.12.2012   Burnout

Lange Zeit hat die Gesellschaft über Depressionen und psychische Beschwerden geschwiegen. Jetzt ist das Thema ein Dauerbrenner, der mit dem Begriff Burnout „salonfähig“ geworden ist. Experten beurteilen diese Entwicklung allerdings kritisch.mehr

Burnout-Erkrankten die Rückkehr in den Job erleichtern
Werner Fürstenberg
Serie   11.12.2012   Betriebliche Wiedereingliederung

Inzwischen gibt es viele Informationen dazu, wie man einem Burnout vorbeugt. Doch was ist zu tun, wenn es im Unternehmen schon Burnout-Fälle gab und die Mitarbeiter nun ins Unternehmen zurückkehren? Gesundheitsexperte Werner Fürstenberg klärt auf.mehr

Arbeitsministerin wirbt für ein neues Verständnis von Führung
Ursula von der Leyen
News   10.12.2012   Digitalisierung

Teams, die über eine "Cloud" zusammenarbeiten, sind längst keine Seltenheit mehr. Führungskräfte stehen vor der Herausforderung solche virtuellen Teams zu leiten. Das hat auch die Bundesarbeitsministerin erkannt und fordert einen neuen Führungsstil ein.mehr

Wie Smartphones und Co. Arbeit erleichtern und gleichzeitig überlasten
Smartphone, Mobiltelefon
News   07.12.2012   Mobile Arbeitswelt     

Fluch oder Segen? Auf der einen Seite profitieren Personaler zunehmend von Smartphone und Tablet, um neue Mitarbeiter zu finden. Auf der anderen Seite fühlen sich die Angestellten zunehmend überlastet vom Einsatz der mobilen Geräte. Zu diesen Ergebnissen kommen zwei Studien.mehr

Burnout erkennen und ernst nehmen
Mann lehnt an Wand, Finger an der Stirn
News   06.12.2012   Psychische Erkrankungen

Burnout ist keine Krankheit im eigentlichen Sinne, so die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Aber es ist ein gefährlicher Zustand für Körper und Seele. Deshalb ist es wichtig, Symptome und Ursachen genau zu diagnostizieren.mehr

Bundesratsinitiative fordert Antistressverordnung
Mann lehnt an Wand, Finger an der Stirn
News   15.11.2012   Psychische Belastungen

Im Arbeitsschutz geht es immer noch vorrangig um die körperliche Gesundheit. Eine Gruppe SPD-regierter Länder will das nun durch eine Bundesratsinitiative ändern. Das Gesetz soll erweitert werden. Der Schutz der seelischen Gesundheit von Beschäftigten soll konkretisiert werden.mehr

Stress im Büro schlägt Stress zuhause
Mann sitzt im Buero gestresst vor Computer
News   22.10.2012   Gesundheitsmanagement

Wenn die Arbeit stresst, empfinden Arbeitnehmer in Deutschland das schlimmer, als wenn das Privatleben Probleme bereitet, stellt eine neue Studie fest.mehr

Coach & Trainer Award 2012 an Burnout-Trainer verliehen
Coach & Trainer Award 2012
News   25.09.2012   Preisverleihung

Jana Höhn aus Troisdorf hat den Coach & Trainer Award 2012 des Deutschen Verbands für Coaching & Training (DVCT) e.V. erhalten. Sie überzeigte die Jury im Finale mit einem Live-Vortrag über ihr Burnout-Training, das  sie gemeinsam mit der Hundetrainerin Eva Payenberg entwickelt hat.mehr

Über Erreichbarkeit nach Feierabend selbst entscheiden
Berufstaetige Frau mit Kleinkind
News   19.09.2012   Gesundheitsmanagement

Fast jeder zweite Personalmanager ist davon überzeugt, dass die ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern eine der Hauptursachen für das Burnout-Syndrom ist. Eine Studie stellt nun fest, wie Unternehmen darauf reagieren.mehr

Arbeits- und Ruhephase trennen
Mann mit Handy und Frau am Strand
News   17.09.2012   Stress vermeiden

Hier noch kurz eine Mail, da noch ein schnelles Telefonat - bei vielen Arbeitnehmern verschwimmen Arbeits- und Ruhephasen immer mehr. Die dringend notwendigen Ruhezeiten werden zerstückelt.mehr

Notizen helfen beim Abschalten
Notizen
News   10.09.2012   Gesunde Arbeit

Nach der Arbeit ist vor der Arbeit. Das gilt für den Urlaub wie für den Feierabend. Wer die Reserven wieder aufladen will, braucht dazu keine langen Pausen. Hilfreich beim Abschalten sind schon ein paar Notizen nach dem Arbeitstag.mehr

Wie reagieren Unternehmen auf psychische Erkrankungen
Brünette Frau in einem Klinikhemd auf dem Flur
News   06.09.2012   Psychische Belastungen

Meldungen zu psychischen Erkrankungen nehmen weiterhin zu. Aber sind wir wirklich kränker? Und ist die moderne Arbeitswelt daran schuld? So plakativ, wie manche Schlagzeilen das Thema ankündigen, so eindimensional ist es sicher nicht. Doch welche Rolle haben Unternehmer und Betriebsärzte?mehr