News 03.09.2018 Arbeitgebermarketing

Viele Firmen reagieren gar nicht, wenn sie eine schlechte Kritik auf einer Arbeitgeberbewertungsplattform erhalten. Andere antworten nur mit Standardfloskeln. Die Experten von Employer Telling geben Tipps für eine bessere Kommunikation über Kununu und Co.  ​​​​​​​mehr

News 29.06.2018 Persönlichkeitsrecht verletzt

Negative Werturteile auf Online-Bewertungsportalen sind oft Gegenstand von Gerichtsverfahren. Vor dem LG Lübeck hat sich jetzt ein Arzt erfolgreich gegen eine schlechte Bewertung bei Google gewehrt. Der Internetkonzern muss eine Ein-Stern-Bewertung löschen, die ein unbekannter Nutzer, wohl kein Patient, ohne weiteren Kommentar abgegeben hatte. Das Schutzinteresse des Arztes überwiege hier das Recht auf freie Meinungsäußerung.mehr

News 22.02.2018 BGH

Das Ärzte-Bewertungsportal Jameda muss das Profil einer Ärztin löschen, weil Jameda nicht als rein neutraler Informationsanbieter angesehen werden, da das Portal neben konventionellen Profilen auch bezahlte Ärzteeinträge anbietet und bewirbt. Deshalb kann sich das Portal für die Speicherung personenbezogener Daten nicht mehr uneingeschränkt auf das Recht der Meinungsfreiheit berufen und die Persönlichkeitsrechte der Ärztin überwiegen.mehr

News 11.12.2017 Unzulässige Bewertungen

Ein Internetportal, auf dem jeder zu jedem deutschen Kfz-Kennzeichen eine Bewertung abgeben und einsehen kann, ist nicht erlaubt. Die Weiterführung von www.fahrerbewertung.de setzt voraus, dass man sich vor dem Benoten registrieren muss und Widersprüche gegen Bewertungen zur Löschung führen. Arbeitgeber dürfen die Plattform nicht zur Mitarbeiterüberwachung nutzen.mehr

News 13.04.2017 Ärztebewertung

Ändert der Betreiber eines Bewertungsportals eigenständig negative Eintragungen, macht er sich diese zu Eigen und haftet als Störer. Nach dem aktuellen Urteil des Bundesgerichtshofs kann der von der negativen Kritik Betroffene den Portalbetreiber daher auf Unterlassung in Anspruch nehmen.mehr

News 22.03.2016 Recruiting

Ob Kununu, Great Place to Work oder Trendence: Nur wenigen Bewerbern sind Arbeitgeberbewertungsplattformen, Gütesiegel und Rankings bekannt. Dennoch tun Arbeitgeber gut daran, aktiv mit Gütesiegeln und Bewertungen umzugehen.mehr

News 28.12.2015 Bewertungsportale

Ein Arzt hat nach einer Entscheidung des AG München grundsätzlich keinen Anspruch auf Löschung einer kritischen Meinungsäußerung in einem Bewertungsportal im Netz, es sei denn, es handelt sich um eine unsachliche Schmähkritik.mehr

News 09.12.2015 Rankings

Die klassischen Fertigungsunternehmen sind nach wie vor bei den Arbeitnehmern beliebt: Das zeigt ein aktuelles Ranking eines Arbeitgeberbewertungsportals. Eine weitere Erkenntnis aus der Bestenliste: In punkto Arbeitgeberattraktivität schlägt der deutsche Süden den Norden um Längen.mehr

News 16.09.2015 Internetrecht

Die Haftung des Hostproviders bei persönlichkeitsverletzenden Äußerungen auf einem Bewertungsportal beschränkt sich auf die Entfernung der rechtsverletzenden Äußerung. Darüber hinausgehende Erklärungspflichten gegenüber dem Betroffenen bestehen nicht.                mehr

News 25.03.2015 Hotelbewertung

Ein Hotelbewertungsportal, das Usern die Bewertung von Hotels unter Angabe eines Pseudonyms oder ihres Vornamens ermöglicht, ist grundsätzlich nicht für die Richtigkeit der in der User-Bewertung enthaltenen Tatsachenangaben verantwortlich. Das gilt auch für Angaben zu Bettwanzen.mehr

Meistgelesene beiträge
News 06.10.2014 BGH-Urteil

Bis vor den Bundesgerichtshof hatte ein Arzt geklagt, weil er sich gegen die Beurteilungen seiner Leistungen auf einem Online-Bewertungsportal wehren wollte. Doch auch der BGH wies die Klage nun ab und stellte dabei die Kommunikationsfreiheit über die informationelle Selbstbestimmung.mehr

News 25.09.2014 BGH

Ärztebewertungsportale sind laut BGH zulässig. Daher müssen Ärzte und sonstige Berufsgruppen Bewertungen im Internet grundsätzlich dulden, soweit diese keine unwahren Tatsachenbehauptungen oder Beleidigungen enthalten. Ein Löschungsanspruch ist mit dem Recht auf Kommunikation und Meinungsfreiheit nicht vereinbar.mehr

News 06.08.2014 Beleidigung

In Bewertungsportalen wird heute fast alles bewertet: Ärzte, Anwälte, Gaststätten und Fliegengitterverkäufer. Wer die Leistung eines Anbieters dort schlecht bewertet, sollte pingelig auf eine korrekte Darstellung der Fakten bedacht sein – sonst kann es teuer werden.mehr

News 01.07.2014 BGH

Die Betreiber von Bewertungsportalen sind nicht verpflichtet, die Daten von anonymen Nutzern herauszugeben, auch wenn sich Betroffene von deren Kommentaren in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt sehen. Bei strafrechtlich relevanten Sachverhalten sind der Staatsanwaltschaft allerdings die Daten offenzulegen.mehr

News 06.06.2014 Bewertungsportal

Muss ein Bewertungsportal bei falschen Behauptungen die Identität eines Nutzers preisgeben? Diese Frage prüft derzeit der Bundesgerichtshof in einem Rechtsstreit zwischen einem schwäbischen Arzt und dem Bewertungsportal Sanego. Die Entscheidung wird für den 1. Juli 2014 erwartet.mehr

Serie 03.03.2014 Kolumne Talent Management

Plattformen für Arbeitgeberbewertungen sind ein weiterer Recruiting-Kanal, den Talent Manager kennen und richtig nutzen sollten. Kolumnist Martin Claßen hat sich Kununu und Jobvoting einmal näher angesehen – mit durchwachsenem Ergebnis.mehr

3
News 18.02.2013 Klinik-Bewertungsportal

Im Streit um die Herausgabe von Nutzerdaten eines Forum-Teilnehmers hat das Amtsgericht Duisburg einem Online-Redakteur mit Beugehaft gedroht, falls er nicht die Anmeldedaten eines Teilnehmers preisgibt, der in dem Online-Forum eine Klinik-Mitarbeiterin beleidigt haben soll.mehr

News 14.08.2012 Ärztebewertung

Wie finde ich einen passenden Arzt? Jeden Tag stehen tausende Menschen in Deutschland vor dieser Frage, etwa weil sie umgezogen sind oder zum ersten Mal einen Facharzt aufsuchen müssen. Orientierung bietet seit über einem Jahr die "Weisse Liste“.mehr