Unter einer Bewerbung versteht man ein Arbeitsangebot an einen Arbeitgeber in der Wirtschaft oder im öffentlichen Dienst um einen Arbeitsplatz, ein Praktikum oder das Engagement als Freier Mitarbeiter. Bewerbungen können sich auf konkrete Ausschreibungen beziehen oder eine sogenannte Initiativbewerbungen sein. Üblicherweise erfolgen Bewerbungen in schriftlicher Form mit einem Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Lichtbild, Zeugnisse und Referenzen.


Serie 16.05.2018 Kolumne Recruiting

News 08.11.2018 Recruiting und Bewerbung

Der erste Eindruck zählt bei Bewerbungen

Mittlerweile bieten auch viele Unternehmen Online-Bewerbungen auf ausgeschriebene Stellen an, bei denen die Bestandteile der Bewerbung in elektronischer Form hochgeladen werden können. Eine Sonderform, mit der zuletzt insbesondere große Unternehmen experimentiert haben, stellt die anonyme Bewerbung dar, bei der auf Lichtbild, Namen und Angaben zum Geschlecht verzichtet wird. Ziel ist es, dem Personalverantwortlichen ein unvoreingenommenes Bewerten des beruflichen Werdegangs und der Qualifikationen zu ermöglichen.
Grundsätzlich will ein Bewerber mit seiner Bewerbung den Arbeitgeber davon überzeugen, dass er sich für eine bestimmte Arbeitsaufgabe eignet. Form und Inhalt der Bewerbung selbst gilt dabei als die erste Arbeitsprobe.

News 17.10.2018 Diskriminierung

Auch wenn die Mehrzahl der Stellenanzeigen heute keine AGG-Verstöße enthält, bleiben Diskriminierungsrisiken, zeigte eine Studie kürzlich. Um Fehlern vorzubeugen, sollten Personalverantwortliche die Fallstricke bei der Stellenausschreibung und im Einstellungsprozess kennen.mehr

no-content
News 05.10.2018 Tech-Competition

Union Investment und GTEC haben den Startschuss für den dritten "PropTech Innovation Award" gegeben: Noch bis zum 15.2.2019 können sich junge Tech-Unternehmen für den Preis 2019 bewerben. Unterstützt wird die Competition erneut durch den Branchenverband RICS und die Reed Midem. Es locken Preisgelder in Höhe von 40.000 Euro.mehr

no-content
News 01.10.2018 Urteil

Allein eine großflächige Tätowierung darf noch nicht zur Ablehung eines Bewerbers für den Polizeivollzugsdienst führen. Aus der Tätowierung kann nicht automatisch ein Verstoß gegen die verfassungsrechtliche Treuepflicht abgeleitet werden, so das Verwaltungsgericht Magdeburg.mehr

no-content
News 14.09.2018 Datenschutz

Bei den meisten Unternehmen sind die personenbezogenen Daten von Bewerbern auch dann noch gespeichert, wenn sie für den ursprünglichen Zweck nicht mehr gebraucht werden. Doch das ist rechtlich nicht zulässig. Wie lange dürfen Bewerbungsunterlagen gespeichert werden?mehr

no-content
News 13.09.2018 Urteil

Das Land Nordrhein-Westfalen durfte einem Bewerber für den Polizeivollzugsdienst nicht deshalb die Einstellung versagen, weil er auf seinem Unterarm eine großflächige Löwenkopf-Tätowierung trägt. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen entschieden.mehr

no-content
News 11.09.2018 Urteil

Die Ablehnung von Polizeibewerbern wegen Tätowierungen bedarf einer gesetzlichen Grundlage. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg im Falle eines Bewerbers für die Berliner Schutzpolizei.mehr

no-content
News 22.08.2018 Jobcenter

Das Jobcenter kann eine pauschale Kostenerstattung für Online-Bewerbungen vorsehen, die deutlich unter der für schriftliche Bewerbungen liegt. Selbst gar keine Erstattung würde dem Gesetzeszweck nicht widersprechen - so das Sozialgericht Stuttgart.mehr

no-content
News 10.07.2018 Polizei

Wenn ein Bewerber für den Polizeivollzugsdienst Tätowierungen trägt, die Zweifel an seiner Verfassungstreue begründen, darf er im Eignungsauswahlverfahren abgelehnt werden. Das hat das Verwaltungsgericht Meiningen entschieden.mehr

no-content
News 26.06.2018 Bewerbung

Die Deutsche Bahn will das Anschreiben bei Bewerbungen um Ausbildungsplätze abschaffen. Und auch andere Unternehmen verzichten bereits auf den Begleitbrief, der Bewerber regelmäßig in die Verzweiflung treibt. Warum das nicht sonderlich überraschend ist.mehr

no-content
News 08.06.2018 Frauen in der Immobilienwirtschaft

Die Bewerbung für den "Ingeborg Warschke Nachwuchsförderpreis" des Vereins Frauen in der Immobilienwirtschaft läuft. Studentinnen und Doktorandinnen können noch bis zum 30. Juni ihre mindestens mit der Note 1,5 bewerteten Arbeiten einreichen. Die drei Preise in den Kategorien Bachelor, Master und Dissertation werden auf der Expo Real am 9. Oktober verliehen und sind mit jeweils 1.250 Euro datiert.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 23.05.2018 Business Schools

Der Wettbewerb um einen MBA-Studienplatz an einer renommierten Business School ist groß. Nun haben Wissenschaftler der Cornell University herausgefunden, dass eine persönliche Empfehlung des Bewerbers aus seinem Netzwerk dessen Chancen auf ein Interview und eine Zulassung zum MBA-Studium erhöht.mehr

no-content
News 15.05.2018 Nordrhein-Westfalen

Eine große Tätowierung eines Löwenkopfes am Unterarm führt nicht zum Ausschluss aus dem polizeilichen Auswahlverfahren. Die Verwaltungspraxis in Nordrhein-Westfalen, einen Eignungsmangel bei großen Tätowierungen anzunehmen, ist laut Verwaltungsgericht Düsseldorf rechtswidrig.mehr

no-content
News 19.03.2018 Online-Literaturforum

In einer Bewerbung sowie im Vorstellungsgespräch will der Bewerber bzw. die Bewerberin persönliche und fachliche Qualifikationen vorteilhaft darstellen. Die nachfolgenden Ratgeber liefern dazu Know-how und Anregungen.mehr

no-content
News 13.03.2018 Bewerbungsverfahren

Anfang November wurde die Ausbildungssituation an der Berliner Polizeiakademie beklagt. Die Bundesregierung hat nun Stellung zu den Voraussetzungen für eine Bewerbung bei der Bundespolizei genommen: Die Anforderungen wurden geringfügig abgesenkt.mehr

no-content
News 22.01.2018 LAG-Urteil

In Schleswig-Holstein darf die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten ausschließlich für Frauen ausgeschrieben werden. Das LAG Schleswig-Holstein wies die Entschädigungsklage eines abgelehnten männlichen Bewerbers ab, da die Benachteiligung in diesem Fall zulässig sei.  mehr

no-content
News 15.01.2018 Schleswig-Holstein

Die Stelle einer kommunalen Gleichstellungsbeauftragten in Schleswig-Holstein darf ausschließlich für Frauen ausgeschrieben werden, ohne dass ein nicht zum Zuge gekommener männlicher Bewerber eine Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verlangen kann. Dies hat das Landesarbeitsgericht (LAG) Schleswig-Holstein entschieden.mehr

no-content
News 17.11.2017 Bewerbungsunterlagen

Wenn sich nur wenig Bewerber auf eine ausgeschriebene Stelle melden, kann das verschiedenste Ursachen haben. Ein Grund ist laut einer aktuellen Umfrage ein verpflichtendes Anschreiben.mehr

no-content
News 15.11.2017 Bewerbung

Ausländische Bewerbungen zu bewerten, ist schwierig - die nationalen Standards unterscheiden sich teils erheblich. Der Europass-Lebenslauf soll eine europaweite Vergleichbarkeit herstellen. Seit 2005 wurden bereits 100 Millionen normierte Lebensläufe erstellt.mehr

no-content
News 19.07.2017 AGG

Wenn ein schwerbehinderter Bewerber offensichtlich fachlich nicht geeignet ist, muss er nicht zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden. Eine Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz steht ihm dann nicht zu.mehr

no-content
News 27.06.2017 Polizei

Die Vorgaben an die mindestens zu fordernde Körpergröße von Bewerbern für den gehobenen Polizeivollzugsdienst im Land Berlin sind zulässig. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin entschieden.mehr

no-content
Serie 10.05.2017 Kolumne Recruiting

Ein Anschreiben hält unser Kolumnist Henner Knabenreich eigentlich für überflüssig. Er empfiehlt den Recruitern, je nach Zielgruppe auch mal für ein neues Bewerbungsformat offen zu sein. Für die Generation Selfie könnte eine Videobewerbung die passende Alternative sein.mehr

2
News 09.05.2017 Recruiting

Überraschend haben die Landesdatenschutzbehörden in Berlin und NRW erklärt, Bewerber-Interviews per Skype oder per Video-Aufzeichnung seien unzulässig. Wie Unternehmen auch weiterhin diese Tools nutzen können, erklärt Rechtsanwalt Philipp Byers.mehr

no-content
News 06.03.2017 Bewerbung

Viel Kritik hat zuletzt VW-Markenvorstand Herbert Diess eingesteckt, weil er nach der Gewerkschaftszugehörigkeit im Zusammenhang mit einer Beförderung gefragt hatte. Auch im Vorstellungsgespräch ist diese Frage tabu. Wie aber steht es um die Themen Vorstrafen, früheres Gehalt oder Gesundheit.mehr

no-content
News 02.02.2017 Recruiting-Studie

Welche Recruiting-Strategien Personaler anwenden, um die richtigen Mitarbeiter zu finden, wird immer wieder erforscht. Aber welche Strategien wenden eigentlich Jobsuchende im Bewerbungsprozess an, und welche Tricks nutzen sie dabei? Das verraten nun die Ergebnisse einer Studie der Hochschule Osnabrück.mehr

no-content
News 25.11.2016 Bewerbung

Die Ablehnung einer Krankenschwester für die Aufnahme in den Polizeivollzugsdienst allein wegen ihrer Brustimplantate war rechtswidrig, entschied das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Das Urteil gibt Anlass, die bundesweite Polizeiverordnung zu überdenken.mehr

no-content
News 24.11.2016 Verwaltungsgericht

Brustimplantate sind kein Grund, einer Frau den Zugang zum Polizeidienst zu versperren, so das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen. Aus einem medizinischen Gutachten geht hervor, dass die Gefahr, dass die Silikonimplantate bei Einsätzen reißen und die Frau deshalb dienstunfähig werden könnte, nicht hoch ist.mehr

no-content
News 23.11.2016 Infografik

Erstes Date, erstes Treffen mit den Schwiegereltern, Matheklausur, Zahnarzttermin: Damit vergleichen junge Menschen den Bewerbungsprozess – also irgendetwas zwischen Vorfreude und Grusel. Das ist das Ergebnis einer Studie, in der Bewerber nach ihren Gefühlen beim Bewerben befragt wurden.mehr

no-content
News 21.11.2016 Europäischer Gerichtshof

Der Ausschluss von Bewerbern, die älter als 35 Jahre sind, von einem Auswahlverfahren zur Einstellung von Polizeibeamten, die für die Wahrnehmung von Einsatz- und Vollzugsaufgaben vorgesehen sind, ist mit dem Unionsrecht vereinbar. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem aktuellen Urteil.mehr

no-content
News 15.11.2016 Polizei

Wer sich um eine Ausbildung zum Bundespolizeibeamten bewirbt, muss für die freiheitlich-demokratische Grundordnung eintreten. Wenn ein Bewerber im Internet islamistische Inhalte verbreitet, sind Zweifel an seiner Verfassungstreue berechtigt. Die Bewerbung kann abgelehnt werden.mehr

no-content
News 31.10.2016 Infografik

Bewerber bevorzugen nach wie vor die konventionelle Bewerbung: Ganz klassisch auf Papier und per Post, elektronisch per E-Mail oder Online-Bewerbungsformular und im persönlichen Vorstellungsgespräch. Nur eine Minderheit nutzt Business-Netzwerke, um einen neuen Job zu finden und sich zu bewerben.mehr

no-content
News 27.10.2016 Hochschulrecht

Im Verfahren zur Besetzung der Stelle eines Hochschullehrers ist es zulässig, dass zur Beurteilung der fachlichen Eignung eines Bewerbers auf diejenigen schriftlichen Arbeiten abgestellt wird, die zu einem bestimmten Zeitpunkt bereits veröffentlicht und deshalb der wissenschaftlichen Auseinandersetzung zugänglich sind, so das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.mehr

no-content
Serie 05.10.2016 Kolumne Recruiting

Verstörendes Employer Branding, ellenlanges Bewerbungsformular, eigenartige Kandidatenansprache: Manche Firmen vergraulen Kandidaten, statt sie zum Bewerben zu motivieren. Dabei kann eine gute Candidate Experience bei der Bewerbung so einfach sein, so Kolumnist Henner Knabenreich – und zeigt, wie.mehr

no-content
News 26.09.2016 Beamtenrecht

Die Festlegung einer Mindestgröße für Polizisten ist zulässig. Dies entschied der Verwaltungsgerichtshof Hessen. Eine Bewerberin war mit 156 cm Körpergröße vier Zentimeter kleiner als gefordert und empfand die Einstellungsvoraussetzung daher als diskriminierend. Eine Benachteiligung sah auch der Verwaltungsgerichtshof Hessen, entschied aber dennoch gegen die Bewerberin.mehr

no-content
News 26.09.2016 AGG

Polizisten müssen in Hessen mindestens 1,60 Meter groß sein. Eine Bewerberin war vier Zentimeter kleiner und empfand die Einstellungsvoraussetzung daher als diskriminierend. Eine Benachteiligung sah auch der Verwaltungsgerichtshof Hessen, entschied aber dennoch gegen die Bewerberin.mehr

no-content
News 29.07.2016 (Schein-)Diskriminierung

Das AGG brachte viele Verbesserungen, rief aber auch eine neue Sportart ins Leben: Das AGG-Hopping. Immer wieder wird versucht, für vermeintliche Diskriminierungen im Bewerbungsverfahren nach dem AGG entschädigt zu werden. Manchmal wird die Bewerbung nur zu diesem Zweck gestartet. Diesem Treiben dürfte der EuGH nun auf Vorlage des BAG einen Riegel vorgeschoben haben.mehr

no-content
News 29.07.2016 Diskriminierung

In der Vergangenheit haben sogenannte AGG-Hopper immer wieder versucht, für vermeintliche Diskriminierungen – beispielsweise im Bewerbungsverfahren – nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz entschädigt zu werden. Diesem Treiben dürfte der EuGH nun auf Vorlage des BAG ein Ende gesetzt haben.mehr

no-content
News 05.07.2016 Beamte

Wenn ein Stellenbesetzungsverfahrens wegen einer internen Bewerbung abgebrochen wird, hat auch ein schwerbehinderter Bewerber keinen Anspruch auf Entschädigung. Eine Benachteiligung liege nicht vor, so das Verwaltungsgericht Koblenz.mehr

no-content
News 04.07.2016 Bewerberdatenschutz

Wer sich bewirbt, gibt dem Unternehmen in seiner Bewerbung einiges über sich preis. Auch wenn er dabei bevorzugt seine besseren Seiten präsentiert, fallen die Angaben unter den Datenschutz. In Zeiten immer schwerer werdender Personalgewinnung haben es Unternehmen nicht eilig, Bewerbungen zu entsorgen: Passt es nicht auf diese Stelle, dann vielleicht auf die nächste, die frei wird. Doch wie lange darf eine Bewerbung eigentlich aufbewahrt werden?mehr

no-content
News 19.05.2016 Bewerbung und AGG

Personaler fürchten rechtliche Konsequenzen, wenn sie Ablehnungsgründe im Absageschreiben nennen. Das ergab eine Umfrage von Softgarden und dem Personalmagazin. Wie eine persönliche Absage gelingt, die nicht gegen das AGG verstößt, erklärt der Anwalt Jan-Marcus Rossa.mehr

no-content
News 13.05.2016 Absageschreiben

Absageschreiben sind unbeliebt. Personaler fürchten rechtliche Konsequenzen, wenn sie Gründe für die Absage nennen, Bewerber beklagen den nichtssagenden Serienbriefcharakter. Eine Umfrage von Softgarden und dem Personalmagazin offenbart die große Lücke zwischen Personalerpraxis und Bewerberwunsch.mehr

no-content
News 12.04.2016 AGG-Lockerung?

AGG-Strafen für diskriminierende Bewerbungen liegen im Trend.  Mit der Überschrift "Frauen an die Macht" in einer Stellenanzeige hat ein Autohaus die Werbetrommel für Verkäuferinnen gerührt und sich in das Visier des AGG gebracht. Die Entschädigungsklage des abgelehnten männlichen Bewerbers lehnte das Arbeitsgericht Köln jedoch ab und entschied: Die Benachteiligung des Mannes war zulässig.mehr

no-content
News 23.03.2016 Nordrhein-Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen muss nach einem Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen die Anforderungen an die körperliche Mindestgröße für Polizeibewerberinnen und –bewerber überarbeiten.mehr

no-content
News 21.03.2016 Online-Literaturforum

Bei einer Bewerbung muss alles passen und überzeugen: das Anschreiben, die Bewerbungsunterlagen, die Vorstellung usw. Ein einziger Fehler kann den Erfolg zunichtemachen. Hierbei kann ein guter Ratgeber die Erfolgsaussichten steigern. Alfred Biel präsentiert daher einen solchen Ratgeber.mehr

no-content
News 21.03.2016 Recruiting

Jeder fünfte Deutsche sucht derzeit nach einem neuen Job. Das zeigt die Studie „Jobsuche 2016“ der Manpower Group. Für die Mehrheit der Jobsuchenden ist der Stellenmarkt der Tageszeitungen der wichtigste Anlaufpunkt. Und: Papierbewerbungen sind nach wie vor sehr beliebt.mehr

no-content
Serie 16.03.2016 Kolumne Wirtschaftspsychologie

So mancher Mythos geistert durch die Personalabteilungen - gerade wenn es um psychologisches Wissen geht. Professor Uwe P. Kanning klärt in seiner Kolumne über die Fakten auf. Heute gibt er nicht ganz ernst gemeinte Tipps, wie Sie den richtigen Dirigenten für ihr Führungskräftetraining aussuchen.mehr

no-content
News 29.02.2016 Bewerbungsverfahren

Ein öffentlicher Arbeitgeber muss einen schwerbehinderten Stellenbewerber zum Vorstellungsgespräch einladen, soweit dieser nicht offensichtlich fachlich ungeeignet ist. Dies kann nicht durch einen schriftlichen, für alle Bewerber verbindlichen Auswahltest ersetzt werden, so das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein.mehr

no-content
Serie 17.02.2016 Kolumne Wirtschaftspsychologie

So mancher Mythos geistert durch die Personalabteilungen - gerade wenn es um psychologisches Wissen geht. Professor Uwe P. Kanning klärt in seiner monatlichen Kolumne über die Fakten auf und gibt Tipps für die Praxis. Heute: Welche Vorteile Online-Formulare im Bewerbungsprozess bieten.mehr

no-content
News 02.12.2015 Anwalt Rehm gibt Auskunft

Darf der zukünftige Chef eine Bewerberin auch fragen, ob sie schwanger ist? Und darf diese die Unwahrheit sagen? Was, wenn der Schwindel auffliegt? Rechtsanwalt Rehm gibt Auskunft.mehr

no-content
News 01.12.2015 Schwerbehinderte Bewerber

Ein verbindlicher Eignungstest entbindet öffentliche Arbeitgeber nicht von der Pflicht, einen schwerbehinderten Bewerber zum Vorstellungsgespräch einzuladen. Erfolgt kein persönliches Gespräch, kann daraus eine Entschädigung folgen, entschied nun das LAG Schleswig-Holstein.mehr

no-content
Serie 03.11.2015 Candidate Experience Management

28,8 Tage dauert es durchschnittlich in Deutschland von der Bewerbung bis zu einem Jobangebot – das ist kein positives Erlebnis für den Bewerber. Doch die Dauer ist nicht der einzige Ansatzpunkt für das Candidate Experience Management in der Bewerbungsphase.mehr

no-content