News 05.12.2019 BeA-Überwachung und E-Mail-Kommunikation

Zum 1.1.2020 ändern sich für Rechtsanwälte einige wichtige, die digitale Kommunikation betreffende Bestimmungen im Berufsrecht. Bei der E-Mail-Kommunikation mit Mandanten soll eine Neuregelung verhindern, dass der Rechtsanwalt seine Verschwiegenheitspflicht durch diesen Kommunikationsweg verletzt, sofern der Mandant in den E-Mail-Verkehr einwilligt.mehr

no-content
News 18.11.2019 Besondere elektronische Anwaltspostfach

Bisher besteht für das elektronische Anwaltspostfach lediglich eine passive Nutzungspflicht. Trotzdem haben nun zwei Gerichte geurteilt, dass ein Rechtsanwalt bei Scheitern einer Übermittlung eines fristgebundenen Schriftsatzes über Telefax gehalten sei, eine fristgerechte Übermittlung über beA durchzuführen.mehr

no-content
News 17.07.2019 Besonderes elektronisches Anwaltspostfach

Die BRAK wurde auf die Klage eines Rechtsanwalts hin verpflichtet, das zurückgezogene beA-Gutachten der Security Networks AG offenzulegen und zwar in seiner ursprünglichen, von der BRAK nicht veröffentlichten Version. Gegenargumente wie Geheimhaltungpflichten überzeugten das Gericht nicht. mehr

no-content
News 29.06.2019 Anwaltspostfach

Der BGH hat den Antrag eines Rechtsanwalts auf Zulassung der Berufung gegen ein Urteil des nordrhein-westfälischen AGH abgelehnt. Der AGH hatte die Sonderumlage zur Finanzierung des beA für Anwälte für rechtens erklärt.mehr

no-content
News 13.06.2019 BGH bestätigt Verfassungsmäßigkeit

Manch eine Rechtsanwaltsgesellschaft hätte gern ein zusätzliches Kanzlei-beA-Postfach zur Vereinfachung ihrer internen Organisation und pocht auf Berufsfreiheit. Die BRAO schließt das bis dato aus und der BGH hält das für grundrechtskonform. Einer möglichen Gesetzesänderung steht er dennoch wohlwollend gegenüber.mehr

no-content