Fachbeiträge & Kommentare zu Auktion

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 3.2 Gegenstand wurde selbst ersteigert

Das ist bei eBay zwar verboten, ist jedoch gängige Praxis. Bevor ein Gegenstand bei einer eBay-Auktion unter Preis versteigert wird, ersteigert der Unternehmer diesen Gegenstand selbst über einen Fake-Account (eBay-Mitgliedskonto mit falschem Namen) oder durch ein anderes beauftragtes eBay-Mitglied. Ist das der Fall, kann dem Finanzamt die Eigenersteigerung – und somit die s...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 4.4 Umsatzsteuer für Porto und Verpackung

Bei Versteigerungen über eBay ist es üblich, dass der Verkäufer die ersteigerten Waren an den Käufer verschickt. Die Kosten für Porto und Verpackung werden bereits im Rahmen der Auktion bekannt gegeben. Prüft das Finanzamt ein gewerblich handelndes eBay-Mitglied, wird es den Einnahmen aus Porto und Verpackung besondere Aufmerksamkeit schenken. Denn die dem eBay-Käufer in Rech...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / Zusammenfassung

Überblick Immer mehr Unternehmer bieten ihre Waren auch online zum Verkauf an, um einen größeren Kundenkreis als im stationären Handel zu erreichen. In der Praxis bietet es sich nach wie vor an, die Online-Aktivitäten über die bekannte und stark frequentierte Internet-Auktions-Plattform eBay zu starten oder Waren parallel zum eigenen Online-Shop über eBay Millionen von poten...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 1 Trennung von betrieblichem und privatem Handel

Unternehmer, die über eBay gewerblich Waren versteigern oder Waren ihres stationären Ladenbetriebs auch über eBay an den Kunden bringen möchten, müssen ein gewerbliches eBay-Mitglieds-Konto eröffnen. Praxis-Tipp Gewerbliche Auktionen niemals mit privaten vermischen Verkauft ein als gewerbliches Mitglied bei eBay erfasster Unternehmer auch privat Waren, sollte er sich hierfür u...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 4.2 Doppelte Kleinunternehmerregelung bei Ehegatten

Ehegatten, die beide eine Vielzahl an Auktionen über eBay abwickeln, sollten besser 2 separate eBay-Mitgliedskonten führen. Melden sie nur ein einziges Konto an, handeln sie als Gesellschaft des bürgerlichen Rechts[1] und verspielen damit möglicherweise die doppelte Kleinunternehmerregelung. Wenn das eBay-Mitgliedskonto nur auf einen der Ehegatten lautet, rechnet das Finanzam...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 4.5 Sonderfall Differenzbesteuerung

Bei vielen eBay-Händlern dürfte umsatzsteuerlich die sog. Differenzbesteuerung greifen. Danach ist die Bemessungsgrundlage für die Umsatzsteuer nicht das Entgelt, sondern die Differenz zwischen dem Verkaufspreis und dem Einkaufspreis der veräußerten Waren.[1] Für die Anwendung der Differenzbesteuerung muss das unternehmerisch tätige eBay-Mitglied folgende Voraussetzungen erfü...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 3 Argumentationshilfen bei Zweifeln des Finanzamts

Lässt sich das Finanzamt für die Überprüfung eines eBay-Händlers von eBay die Daten des Mitgliedskontos aushändigen, kann es bei der Abstimmung mit den von eBay erfassten Versteigerungsumsätzen des Unternehmers zu teils erheblichen Differenzen kommen. Wurden die Erlöse aus den einzelnen Auktionen korrekt als Betriebseinnahmen erfasst, könnten folgende steuerunschädlichen Grü...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 3.5 Einnahmen-Überschussrechnung: Zuflussprinzip

Zu einer Differenz zwischen den von eBay ans Finanzamt gemeldeten Versteigerungserlösen und den vom Unternehmer im Gewinn des betreffenden Jahres ausgewiesenen Betriebseinnahmen kann es durch das Zuflussprinzip[1] bei der Einnahmen-Überschussrechnung [2] kommen. Praxis-Beispiel Differenz ist bei den Umsätzen zum Jahreswechsel zu suchen Das Finanzamt konfrontiert einen eBay-Händ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 4.3 Kleinunternehmerregelung bei Differenzbesteuerung

Handelt ein gewerbliches eBay-Mitglied mit Gebrauchtgegenständen, kann er die Umsatzsteuer ausnahmsweise nach der Differenzbesteuerung ermitteln[1]. In der Praxis stellte sich lange die Frage: Ist für die 22.000 EUR-Höchstgrenze bei der Kleinunternehmerregelung der tatsächliche Umsatz heranzuziehen oder bei Anwendung der Differenzbesteuerung nur der Umsatz, der sich aus der ...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 4.6 Bescheinigung des Finanzamts notwendig

Der Gesetzgeber wollte dem Umsatzsteuerbetrug im Online-Handel einen Riegel vorschieben. Deshalb mussten gewerbliche eBay-Mitglieder erstmals zum 1.1.2019 eine Bescheinigung des für sie zuständigen deutschen Finanzamts über die steuerliche Erfassung vorlegen. So sind die Finanzämter sofort im Bilde, wenn ein Unternehmer über eBay in Deutschland Online-Umsätze erzielt und kan...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 6 Steuer-Know-How für eBay-Händler

Hier einige Antworten auf typische Fragen von eBay-Händlern zum Thema "eBay und Finanzamt": Frage 1: Mein Unternehmen bietet Abbrucharbeiten an. Das beim Abbruch erhaltene Kupfer versteigere ich über eBay. Muss ich die Erlöse hierfür als Betriebseinnahmen versteuern? Antwort: Ja, müssen Sie. Da die Versteigerungserlöse durch den Verkauf von betrieblich erhaltenem Kupfer erziel...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
eBay: Steuerliche Besonderh... / 4.1 Kein privates eBay-Mitglieds-Konto für Kleinunternehmer

Ist ein gewerblicher eBay-Händler beim Finanzamt umsatzsteuerlich als Kleinunternehmer [1] erfasst, weil seine Umsätze im Vorjahr (2019) nicht über 22.000 EUR lagen und im laufenden Jahr voraussichtlich nicht mehr als 50.000 EUR betragen, gilt er dennoch als gewerblicher Unternehmer, der sich ein gewerbliches eBay-Mitglieds-Konto einrichten lassen muss. Praxis-Tipp Steuerliche...mehr

Kommentar aus Deutsches Anwalt Office Premium
Damrau/Tanck, Praxiskomment... / f) Schätzung des gemeinen Werts

Rz. 94 Theoretisch entspricht der gemeine Wert dem Normalverkaufspreis.[350] Dessen Feststellung ist aber, soweit ein tatsächlicher Verkauf nicht stattfindet, in der Praxis nicht ohne weiteres möglich. Dass die Wertermittlung im Wesentlichen durch entsprechend qualifizierte Sachverständige erfolgen muss, versteht sich von selbst. Das ändert allerdings nichts daran, dass auch ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Unberechtigte Angebotsrücknahme bei einer eBay-Auktion

BGB § 133 § 157 § 280 Abs. 1 und 3 § 281 Abs. 1 § 433 Abs. 1 Leitsatz 1. Ein bei der Internetplattform eBay eingestelltes Verkaufsangebot ist aus der Sicht des an der eBay-Auktion teilnehmenden Bieters dahin auszulegen, dass es unter dem Vorbehalt einer nach den eBay-Bedingungen berechtigten Angebotsrücknahme steht. 2. Will der Verkäufer eines auf der Internetplattform eBay a...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Rechtsmissbräu... / 2 Aus den Gründen:

"…" [19] II. … Das BG hat dem Kl. rechtsfehlerfrei einen Anspruch auf Schadensersatz statt der Leistung gem. § 280 Abs. 1, 3, § 281 Abs. 1 BGB dem Grunde nach zuerkannt. [20] 1. Das BG hat ohne Rechtsfehler angenommen, dass der Kl. nach den seinerzeit für die Parteien maßgeblichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Internet-Plattform eBay einen wirksamen Kaufvertrag mit dem ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Unberechtigte ... / 3 Anmerkung:

Vgl. BGH zfs 2015, 266 OLG Hamm zfs 2015, 145 1) Der Auktionsvorgang bei einer ebay-Abmachung stellt sich als ein aus Angebot des Verkäufers und Anbieters und Annahme des Bieters zu beurteilender Kaufvertrag dar (vgl. BGH NJW 2002, 368). Die Entscheidung des BGH vom 2.5.2019 schließt an das Urteil vom 23.9.2015 an und erörtert den Zusammenhang zwischen taktischen Überlegungen ...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Unberechtigte ... / Sachverhalt

Der Kl. macht die Verurteilung des Bekl. zum Ersatz des Schadens wegen einer vorzeitig abgebrochenen eBay-Auktion geltend. Der Bekl. bot am 26.6.2012 im Rahmen einer Auktion über die Internetplattform eBay unter Angabe eines Startpreises von 1 EUR einen Jugendstil-Gussheizkörper zum Verkauf an. Der Versteigerung lagen folgende auszugsweise wiedergegebenen Allgemeinen Geschäf...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Unberechtigte ... / 2 Aus den Gründen:

[14] "… II. Diese Beurteilung hält rechtlicher Nachprüfung nicht stand. Mit der vom BG gegebenen Begründung kann ein Schadensersatzanspruch des Kl. gegen den Bekl. aus § 280 Abs. 1, 3, § 281 Abs. 1 BGB wegen Nichterfüllung eines Kaufvertrages über den streitigen Jugendstilheizkörper nicht verneint werden. Die Würdigung des BG, der Bekl. habe wegen objektiver Anhaltspunkte fü...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Rechtsmissbräu... / Sachverhalt

Auf der Internet-Plattform eBay bot der Bekl. im Frühjahr 2012 einen Reifensatz Pirelli mit einem Startpreis von 1 EUR an. Der Kl. hatte ein Gebot von 201 EUR als Meistbietender abgegeben. Vor Beendigung der Auktion brach der Bekl. die Auktion ab, ohne dass ein nach den AGB der Auktion rechtfertigender Grund vorlag. Der Kl. forderte den Bekl. vergeblich zur Lieferung der Reif...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Unberechtigte ... / Leitsatz

1. Ein bei der Internetplattform eBay eingestelltes Verkaufsangebot ist aus der Sicht des an der eBay-Auktion teilnehmenden Bieters dahin auszulegen, dass es unter dem Vorbehalt einer nach den eBay-Bedingungen berechtigten Angebotsrücknahme steht. 2. Will der Verkäufer eines auf der Internetplattform eBay angebotenen Artikels das Gebot eines Bieters aufgrund eines in dessen P...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
zfs 01/2020, Rechtsmissbräu... / Leitsatz

Bei der Beurteilung, ob das Verhalten eines Bieters auf der Internet-Plattform eBay, der an einer Vielzahl von Auktionen teilgenommen hat, als rechtsmissbräuchlich einzustufen ist, können abstrakte, verallgemeinerungsfähige Kriterien, die den zwingenden Schluss auf ein Vorgehen als "Abbruchjäger" zulassen, nicht aufgestellt werden. Es hängt vielmehr von einer dem Tatrichter ...mehr

Beitrag aus Haufe Steuer Office Excellence
Aktuelle FG-Rechtsprechung ... / b) eBay-Verkäufer als Gewerbetreibender

Wer eine große Zahl von Auktionen auf Online-Plattformen mit hohen Umsätzen nachhaltig über mehrere Jahre tätigt, wird in der Regel gewerblich i.S.v. § 15 EStG tätig. FG Hess. v. 19.7.2018 – 2 K 1835/16, EFG 2019, 777; Rev. eingelegt, Az. des BFH: X R 26/18 Dies gilt nach Auffassung des FG Rheinland-Pfalz auch dann, wenn mit den Verkäufen die Auflösung einer zuvor privat angel...mehr

Urteilskommentierung aus Haufe Finance Office Premium
Rabattberechtigung beim Einkauf im Supermarkt

Leitsatz 1. Die entgeltliche Einräumung des Rechts zum betragsmäßig nicht begrenzten verbilligten Warenbezug in Form einer "Mitgliedschaft" stellt eine selbständige steuerbare Leistung und nicht eine Nebenleistung oder einen Zwischenschritt zum Warenkauf dar. 2. Die Einräumung dieser Rabattberechtigung unterliegt vollumfänglich dem Regelsteuersatz nach § 12 Abs. 1 UStG, wenn ...mehr

Kommentar aus Deutsches Anwalt Office Premium
Gottwald/Mock, Zwangsvollst... / 5 Internetversteigerung (Abs. 2 Nr. 2)

Rz. 7 Wegen des eingeschränkten Bieterkreises bei der Präsenzversteigerung (Abs. 1, Abs. 2 Nr. 1) lassen sich insbes. für gepfändete Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens oder Geräte der Unterhaltungselektronik oftmals keine Bieter finden. Finden sich Bieter, so bleiben die Erlöse hinter denen, die bei einer Verwertung über das Internet erzielt werden könnten, erheblich ...mehr

Kommentar aus Deutsches Anwalt Office Premium
Gottwald/Mock, Zwangsvollst... / 2.1 Präsenzversteigerung

Rz. 3 Die Versteigerung stellt grds. eine Präsenzversteigerung unter Anwesenheit der Bieter und der versteigernden Person dar (Abs. 1 Satz 1). Dies ist bei Online-Auktionen nicht gegeben (Viertelhausen, DGVZ 2003, 2). Rz. 4 Vor Eröffnung der Versteigerung sind die Pfandgegenstände bereitzustellen (§ 94 Abs. 1 Satz 1 GVGA). Bei Eröffnung des Versteigerungstermins sind zuerst d...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Kohlmann, Steuerstrafrecht,... / 2. Entgeltliches Inverkehrbringen von Belegen (§ 379 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO)

Rz. 85 [Autor/Stand] Seit 2006[2] ist mit § 379 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 AO vom Ordnungswidrigkeitentatbestand erfasst, wenn vorsätzlich oder leichtfertig Belege gegen Entgelt in den Verkehr gebracht werden. Zweck dieser Regelung ist es vor allem, den Steuermissbrauch durch den Internethandel mit Belegen zu verhindern. Bei Internetauktionen wurden in der Vergangenheit vermehrt Ta...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Schwarz/Widmann/Radeisen, U... / 2.4.2 Sachlicher Steueranwendungsbereich

Rz. 61 Besteuert werden alle Lieferungen von Gegenständen und alle Dienstleistungen, die ein Steuerpflichtiger im Inland gegen Entgelt ausführt, und die Einfuhr von Gegenständen. Zwischen einer Dienstleistung und dem erhaltenen Entgelt muss ein unmittelbarer Zusammenhang bestehen.[1] Rz. 62 Steuerbare Umsätze setzen das Vorliegen einer Vereinbarung zwischen Parteien über den ...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Schwarz/Widmann/Radeisen, U... / 6.1.7.3 Vorschlag vom 18.1.2018

Rz. 1064b Die EU-Kommission hat am 18.1.2018 einen neuen Richtlinienvorschlag zur Modernisierung der ermäßigten Mehrwertsteuersätze vorgelegt.[1] Danach sollen die EU-Mitgliedstaaten zwar weiterhin nur 2 ermäßigte Steuersätze anwenden können, die mindestens 5 % betragen müssen.[2] Darüber hinaus würde das Unionsrecht den Mitgliedstaaten, aber auch die Einführung eines superer...mehr

Kommentar aus Baetge, Rechnungslegung nach IFRS (Schäffer-Poeschel)
Jörg Baetge/Peter Wollmert/... / a. Beizulegender Zeitwert als Veräußerungspreis

Tz. 33 Stand: EL 38 – ET: 6/2019 Der beizulegende Zeitwert ist der Preis, der im Rahmen einer Veräußerung eines Vermögenswertes bzw. bei der Übertragung einer Schuld in einer gewöhnlichen Transaktion auf dem Hauptmarkt bzw. auf dem vorteilhaftesten Markt am Stichtag festgelegt würde. Hierbei ist der geforderte Stichtagsbezug stets streng auszulegen, sodass auch außergewöhnlic...mehr

Beitrag aus Haufe Steuer Office Excellence
Internationale Gewinnabgren... / 4.4.3.4.3 Auswirkungen des E-Commerce – Gestaltungsmöglichkeiten durch die Nutzung eines Internet-Servers bzw Betriebsstätten in der "Cloud"

Tz. 1124 Stand: EL 81 – ET: 08/2014 In der Fachlit wird seit Mitte der 90er Jahre diskutiert, ob durch die "Ansiedlung" eines Internet-Servers in einem Niedrig-St-Staat Vertriebsgewinne verlagert werden könnten (s IWB 1997, 265; s IStR 1997, 257). Derartige Fälle werden in der Lit unter Anwendung des sog Pipeline-Urt des BFH beurteilt. Nach diesem Fall (s Urt des BFH v 30.10.1...mehr

Beitrag aus Küting, Handbuch der Rechnungslegung - Einzelabschluss (Schäffer-Poeschel)
Küting/Weber, Handbuch der ... / I. Grundlagen

Rn. 67 Stand: EL 27 – ET: 04/2018 Der BFA des IDW hat am 18.02.2015 die Neufassung des IDW RS BFA 1 (2015) verabschiedet (Begleitaufsätze: Weigel/Bär/Vietze, WPg 2015, S. 57ff.; Bär et al., WPg 2015, S. 1301ff.; Bär et al., WPg 2016, S. 31ff.). Gegenstand des IDW RS BFA 1 (2015) ist die Behandlung von Kreditderivaten (insbesondere Credit Default Swaps (CDS)) im handelsrechtlic...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Business Development: Baust... / 2.5 Die Einnahmequellen

Bezahlung des Produkts oder der Dienstleistung beim Kauf Klassischerweise generiert ein Unternehmen Umsatz aus einer Transaktion Geld gegen Ware bzw. Service. Konsumartikel, Werkzeugmaschinen, eine Beratungsdienstleistung beim Rechtsanwalt und unzählige andere Wertangebote werden in dieser Art vergütet. Üblich ist auch die Erhebung von Nutzungsgebühren, beispielsweise beim Te...mehr

Kommentar aus Haufe Personal Office Platin
Tillmanns, Heise, u. a., Be... / 4.5 Unternehmensübernahmen

Rz. 21a Ein Informationsanspruch des Wirtschaftsausschusses besteht nach dem durch das Risikobegrenzungsgesetz[1] neu eingefügten § 106 Abs. 3 Nr. 9a BetrVG auch im Fall der Unternehmensübernahme, wenn hiermit der Erwerb der Kontrolle verbunden ist. Dies ist bei einem Erwerb von mindestens 30 % der Stimmrechte oder, bei einer GmbH, eine Übernahme von mindestens 50 % der Ante...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Due Diligence verstehen und... / 1.2.1 Verkaufsvorbereitung

In der Phase der Verkaufsvorbereitung erfolgt zunächst eine Klärung der grundsätzlichen Verkaufserwartungen, bspw. im Hinblick auf Kaufpreis, Zeitplan und Wunschpartner. Einher geht dies mit der Festlegung der beabsichtigten Verkaufsstrategie. So ist abzuwägen, ob allein die Erzielung des maximalen Verkaufspreises im Mittelpunkt stehen soll oder aber auch andere Faktoren wie...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Due Diligence verstehen und... / 2.2 Vendor Due Diligence

Neben der klassischen Due Diligence auf Käuferseite hat sich in den vergangenen Jahren die Vendor Due Diligence, die im Auftrag des Verkäufers in der Vorbereitungsphase einer Transaktion durchgeführt wird, etabliert. Die Vendor Due Diligence wird auch als Sell-Side Due Diligence bezeichnet. Hintergrund dieser Form der Due Diligence ist, dass der traditionelle Verkaufsprozess,...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Vorsteuerberichtigung: die ... / 3.1 Sachverhalt

Unternehmensberater U hat sich 2018 seinen lange gehegten Wunschtraum erfüllen können: Er erwarb auf einer Auktion einen Aston Martin AM V8 (Baujahr 1972) für 50.000 EUR. Da der Verkauf von einer Privatperson ausgeführt wurde, konnte U keinen Vorsteuerabzug aus dem Kauf des Fahrzeugs vornehmen. U ordnete das Fahrzeug dennoch nachweislich seinem Unternehmen zu. Da die Lackier...mehr

Kommentar aus Haufe Steuer Office Excellence
Stenger/Loose, Bewertungsre... / III. Gewöhnlicher Geschäftsverkehr

Rz. 65 [Autor/Stand] § 9 BewG enthält keine Definition des Begriffs des gewöhnlichen Geschäftsverkehrs. Unter gewöhnlichem Geschäftsverkehr ist ein Marktgeschehen zu verstehen, bei dem der Preis eines Wirtschaftsgutes auf der Grundlage von Angebot und Nachfrage der Marktteilnehmer bestimmt wird.[2] Entscheidend dafür ist, dass die wirtschaftlichen Interessen der Beteiligten ...mehr

Kommentar aus Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel)
Weimann/Lang, Umsatzsteuer ... / 2.2.2.2 Nachhaltigkeit

Rz. 24 Stand: 5. A. – ET: 12/2018 Vgl. Abschn. 2.3 Abs. 5–7 ­UStAE. Nachhaltig wird eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit ausgeübt, wenn sie auf Dauer zur Erzielung von entgeltlichen Einnahmen angelegt ist. Ob dies erfüllt ist, ist in jeden Einzelfall zu prüfen. Die Absicht, Gewinn zu erzielen, ist nicht erforderlich (Abschn. 2.3 Abs. 8 ­UStAE)! Nach Abschn. 2.3 Abs. 5 ­...mehr

Kommentar aus Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel)
Weimann/Lang, Umsatzsteuer ... / 2.5.1 Entnahme und unentgeltliche Zuwendung eines Gegenstandes

Rz. 105 Stand: 5. A. – ET: 12/2018 Entnahmen und unentgeltliche Zuwendungen von Gegenständen (§ 3 Abs. 1b UStG, vgl. § 3 Rz. 54) ist gemein, dass ihnen eine Gegenleistung fehlt, sodass ein Entgelt als Bemessungsgrundlage nicht in Frage kommt. Deshalb bedarf es – wie beim i. g. Verbringen eines Gegenstandes (vgl. Rn. 108) – einer "Ersatzbemessungsgrundlage". Diese ergibt sich ...mehr

Beitrag aus Haufe Steuer Office Excellence
Die "Umsatzsteuer-Highlight... / 3. Weitere wichtige Entscheidungen

mehr

Kommentar aus Kühn, Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung (Schäffer-Poeschel)
Kühn/von Wedelstädt, Abgabe... / C. In den Verkehr bringen von Belegen

Tz. 8a Stand: 22. Auflage – ET: 10/2018 Seit einiger Zeit wird beobachtet, dass insbes. in Internet-Auktionen z. B. Tankbelege o. Ä. zum Kauf angeboten werden. Der Veräußerer, der für diese Belege keine Verwendung hat, überlässt sie anderen Personen, die sie steuermindernd einsetzen wollen. Solche Fälle konnten vor der Neufassung des § 379 AO nicht verfolgte werden, wenn dem ...mehr

Urteilskommentierung aus Haufe Finance Office Premium
Erträge aus Internetauktionen bei eBay als gewerbliche Einkünfte

Leitsatz Der über Jahre nachhaltig ausgeübte Handel mit Gebrauchsgegenständen auf der Internetplattform eBay, die jeweils mit dem Mindestgebot von 1 EUR bei den eBay-Auktionen eingestellt werden, ist grundsätzlich als gewerbliche Tätigkeit einzustufen. Sachverhalt Die Steuerpflichtige hatte im Streitzeitraum beim Stöbern bei Haushaltsauflösungen kostengünstig diverse Gegenstä...mehr

Beitrag aus Haufe Finance Office Premium
Wirtschaftlichkeitsberechnu... / 4.3 Einsparungen und sonstiger Nutzen

Kostenbetrachtung und Nutzwertanalyse kombinieren Das dritte Modul "Einsparungen und sonstiger Nutzen" adressiert die Nutzenaspekte. Es basiert auf der in Kapitel 2.2 dargestellten Prozesskostenbetrachtung und einer optionalen Nutzwertanalyse. Bei der Prozesskostenanalyse werden die Einsparungen entlang des betrachteten Beschaffungsprozesses betrachtet, während über die Nutzw...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 25 Kaufrecht / bb) Auktion mit Sofort-Kauf-Option

Rz. 163 Die "Auktion mit Sofort-Kauf-Option" ergänzt die Auktion um die Möglichkeit, den Artikel zum angegebenen Festpreis sofort zu erwerben (siehe hierzu Rdn 165). Wird diese Möglichkeit ausgeübt, findet keine Auktion statt. Allerdings steht die Option nur bis zur Abgabe des ersten Gebots oder – solange abgegebene Gebote unter dem Mindestpreis liegen – nur bis zum Erreiche...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 25 Kaufrecht / aa) Auktion

Rz. 162 Im Rahmen der Verkaufsvariante "Auktion" bestimmt der Verkäufer einen Startpreis, ggf. einen Mindestpreis und eine Angebotsdauer, binnen derer sein Angebot angenommen werden kann. Der Verkäufer gibt mit Freischaltung der von ihm eingerichteten Angebotsseite ein Angebot – nicht bloß eine invitatio ad offerendum – ab.[287] Das Angebot richtet sich an denjenigen, der di...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 25 Kaufrecht / b) Vorzeitige Beendigung von Auktionen

Rz. 166 Angebote bei eBay sind verbindlich. Nach § 6 Abs. 7 der eBay-AGB kann der Verkäufer sein Angebot nur zurücknehmen, wenn dazu ein berechtigter Grund vorliegt.[295] In den durch einen Hyperlink zugänglichen rechtlichen Informationen zur Angebotsrücknahme wird auf die Anfechtungsgründe des BGB verwiesen.[296] Die Erklärung des Verkäufers wird als Angebot unter dem Vorbe...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 25 Kaufrecht / 4. Muster: Klage auf Schadensersatz

Rz. 173 Muster 25.22: Klage auf Schadensersatz Muster 25.22: Klage auf Schadensersatz An das Landgericht _________________________ _________________________ (Anschrift) Klage In dem Rechtsstreit Herr Schwarz, _________________________ (Anschrift), – Kläger – Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte _________________________ gegen Frau Grün, _________________________ (Anschrift), – Beklagt...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 25 Kaufrecht / Literaturtipps

mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 56 Zwangsvollstreckung / 4. Muster: Anderweitige Verwertung – Freie Internetversteigerung

Rz. 78 Muster 56.20: Anderweitige Verwertung – Freie Internetversteigerung Muster 56.20: Anderweitige Verwertung – Freie Internetversteigerung An den Gerichtsvollzieher _________________________ in _________________________ In der Zwangsvollstreckungssache des _________________________ – Gläubiger – Verfahrensbevollmächtigte: RAe _________________________ gegen den __________________...mehr

Beitrag aus Deutsches Anwalt Office Premium
§ 25 Kaufrecht / a) Abschluss des Kaufvertrags

Rz. 161 Der Abschluss von Kaufverträgen über eBay richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über das Zustandekommen von Verträgen, den kaufrechtlichen Besonderheiten und den eBay-AGB. Diese AGB muss jeder, der eBay nutzen möchte, zuvor akzeptieren und macht diese somit zum Inhalt des Vertrages.[285] Das Zustandekommen eines Vertrages ist davon abhängig, welche der von ...mehr