23.01.2014  Informationen zu SEPA

Haufe stellt um auf SEPA-Lastschrift

Umstellung SEPA Lastschrift Übergangsfrist verlängert

Wir werden bei Zahlungen per Lastschriftverfahren auf SEPA-Lastschrift umstellen. Sie müssen nichts unternehmen.

Achtung: Die SEPA-Übergangsfrist wird bis zum 1. August 2014 verlängert. Darauf haben sich Vertreter des Europaparlaments und die Botschafter der 28 EU-Mitgliedstaaten in Brüssel geeinigt. Damit können die bisherigen Formate im elektronischen Zahlungsverkehr für sechs weitere Monate genutzt werden. Unternehmen und Vereine sollten diese Zeit dennoch nutzen, um die SEPA-Umstellung so schnell wie möglich abzuschließen, da mit einer weiteren Fristverlängerung nicht zu rechnen ist. Für Verbraucher gilt nach früheren Angaben ohnehin eine längere Frist bis Februar 2016.

Brüssel reagiert mit dem Schritt auf Umstellungsprobleme und zahlreiche Klagen von Unternehmen und Verbänden. Mit der Bestätigung der EU-Institutionen soll nun Rechtssicherheit geschaffen werden. SEPA steht für „Single Euro Payments Area“ – einen einheitlichen Zahlungsraum in Euro. Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen werden standardisiert und gleich abgewickelt – egal, ob sie ins In- oder Ausland gehen. Zur SEPA-Umstellung gehören auch die internationalen Kontonummern IBAN. Der SEPA-Raum umfasst insgesamt 33 Länder, darunter die 28 EU-Staaten.

Trotz der Fristverlängerung sollten Unternehmen und Vereine die Umstellung weiter zügig vorantreiben.

Weitere Informationen zu SEPA: http://sepa-ratgeber.de/

 

Haufe Online Redaktion

Rechnung, SEPA, Lastschrift