Weimann/Lang, Umsatzsteuer ... / 8.2 Übergang der Steuerschuld auf den Leistungsempfänger (reverse charge, § 75 kroUStG)
 

Rz. 56

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Das kroUStG sieht für bestimmte Fälle den Übergang der Steuerschuld vom leistenden Unternehmer auf den Leistungsempfänger vor, unter der Voraussetzung, dass der Leistungsempfänger ebenfalls ein Unternehmer, ein Unternehmer i. S. d. Definition für Zwecke der Bestimmung des Leistungsorts bei sonstigen Leistungen (vgl. Rn. 31 ff.) oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts ist. Ein solcher Übergang der Steuerschuld dient der Steuersicherung.

 

Rz. 57

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Dies gilt generell bei Dienstleistungen, erbracht von einem in Kroatien nicht ansässigen Unternehmer, bei denen der Leistungsort aufgrund der B2B-Grundregel in Kroatien liegt, bei Dreiecksgeschäften und bei Lieferungen von Strom und Gas an Händler.

 

Rz. 58

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Zum Übergang der Steuerschuld kommt es ebenfalls, wenn ein ausländischer Unternehmer, welcher keinen Sitz, Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Kroatien hat, im Inland steuerpflichtige Lieferungen und sonstige Leistungen an einen Unternehmer (Steuerpflichtigen) oder an eine juristische Person, die kein Unternehmer ist, jedoch für die Zwecke der Umsatzsteuer registriert ist, erbringt. In diesem Falle zahlt die USt der Empfänger. Der ausländische Unternehmer darf über eine gültige kroatische UID Nummer verfügen bzw. die umsatzsteuerliche Registrierung im Inland ist für die Anwendung des Übergangs der Steuerschuld nicht schädlich.

 

Rz. 59

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Weiterhin regelt das kroUStG den Übergang der Steuerschuld bei inländischen Transaktionen zwischen zwei Unternehmern, die im Register der Steuerpflichtigen beim kroatischen Finanzamt eingetragen sind (sog. inländisches reverse charge), und zwar für:

  • Bauleistungen,
  • die Lieferung von Gebrauchtmaterialien, Schrott, industriellen und nicht industriellen Abfällen, Restmüll und damit verbundene Leistungen,
  • die Lieferung von Grundstücken, für die der Lieferant die Besteuerungsmöglichkeit anwendet (vgl. Rn. 49 ff.) und
  • die Übertragung von Treibhausgasemissionszertifikaten.
 

Rz. 60

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Eine konkrete Auflistung der Leistungen, welche als Bauleistungen zu betrachten sind, ist in der Verordnung zum kroUStG enthalten.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge