Weimann/Lang, Umsatzsteuer ... / 13 Straf- und Bußgeldvorschriften
 

Rz. 67

Es gelten die folgenden Vorschriften:

  • Zu niedrige Umsatzsteuermeldung

    Es können Strafzuschläge von 30 % der Umsatzsteuer festgesetzt werden. Der Zuschlag sinkt auf 20 %, wenn eine Prüfung stattgefunden hat und deren Ergebnis akzeptiert wird. Bei freiwilliger Offenlegung und Korrektur fällt kein Zuschlag an, wenn die verantwortliche Person die Strafe nach dem polnischen Ordnungswidrigkeitenrecht akzeptiert.

  • Ausstellung von Scheinrechnungen

    Es können Strafzuschläge von 100 % der Umsatzsteuer festgesetzt werden.

  • Verspätete Umsatzsteuerzahlung

Allgemein entstehen Zinsen in Höhe von 200 % des Lombardsatzes der polnischen Nationalbank.

 

Rz. 68

Unternehmen, die Umsatzsteuer in einer Rechnung falsch ausweisen, schulden diese grundsätzlich bis zu einer Korrektur.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge