Weimann/Lang, Umsatzsteuer ... / 10.3 Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten
 

Rz. 47

Nach dem lettischen Recht ist es zulässig, dass sich Unternehmer mit einem Vorjahresumsatz von maximal 100.000 EUR und einem erwarteten Jahresumsatz von ebenfalls maximal 100.000 EUR für die Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten entscheiden (vgl. Art. 137 Mehrwertsteuergesetz). Dazu ist eine Antragstellung erforderlich.

Die Umsatzgrenze erhöht sich auf 500.000 EUR für Steuerpflichtige, die bestimmte landwirtschaftliche Produkte liefern. Allerdings gilt in diesem Fall eine maximale Verschiebung der Steuerentstehung um einen Zeitraum von sechs Monaten.

Der Vorsteuerabzug wird bei Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten erst bei Bezahlung der Lieferantenrechnungen gewährt.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge