Stundensatzberechnung

Kurzbeschreibung

In Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben stellen die Personalkosten den größten Kostenfaktor dar. Wesentlich für den Unternehmer ist die Ermittlung des Stundensatzes, mit dem die eigene Leistung kalkuliert wird. Die Arbeitshilfe unterstützt anhand von vier Schritten beim Kostenmanagement.

Stundensatzberechnung

In Handwerks- und Dienstleistungsbetrieben stellen die Personalkosten den größten Kostenfaktor dar. Um erfolgreich am Markt agieren zu können, muß der Unternehmer diese Kosten im Griff haben. Erster Schritt dazu ist die Ermittlung des Stundensatzes, mit dem die eigene Leistung kalkuliert wird. Viele Unternehmer kalkulieren immer noch mit geschätzten oder nur grob über den Daumen berechneten Verrechnungssätzen für ihre Arbeitstunden. Andere orientieren sich einfach an den Preisen der Konkurrenz.

Dabei ist die Stundensatzermittlung als Basis der Dienstleistungskalkulation gar nicht so schwer, wie diese Unternehmer glauben. Sie baut auf einfachen Rechenregeln auf und läuft in folgenden Schritten ab.

  1. Die Berechnung der produktiven Stunden je Mitarbeitergruppe
  2. Die Zusammenfassung der Einzelzeiten
  3. Die Planung der Kosten
  4. Die Ermittlung des Kostensatzes je Stunde

In der EXCEL-Anwendung "Stundensatzberechnung" werden Sie nach diesen Schritten durch die Stundensatzermittlung geführt. Damit haben Sie in kurzer Zeit Ihre Kosten im Griff.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Premium. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Premium 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.



Meistgelesen