Schwarz/Pahlke, AO § 38 Ent... / 3.2 Körperschaftsteuer
 

Rz. 28

Die KSt entsteht für Steuerabzugsbeträge in dem Zeitpunkt, in dem steuerpflichtige Einkünfte zufließen und für Vorauszahlungen mit Beginn des Kalendervierteljahrs, in dem die Vorauszahlungen zu entrichten sind, oder – wenn die Steuerpflicht erst im Lauf des Kalenderjahrs begründet wird – mit Begründung der Steuerpflicht. Die veranlagte Steuer entsteht gem. § 30 Nr. 3 KStG mit Ablauf des Veranlagungszeitraums, d. h. des Kalenderjahrs bzw. des Zeitraums der beschränkten oder unbeschränkten Steuerpflicht. Dies gilt allerdings nur insoweit, als die Steuer nicht nach Nr. 1 oder 2 bereits früher entstanden ist. Im Unterschied zur veranlagten ESt entsteht die veranlagte KSt daher von vornherein nur in Höhe des die Steuerabzugsbeträge und Vorauszahlungen übersteigenden Betrags.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.