Littmann/Bitz/Pust, Das Einkommensteuerrecht, EStG § 9 Werbungskosten

Schrifttum:

Kröger, Zum Veranlagungsprinzip im ESt-Recht, StuW 1978, 289;

Tipke, Zur Abgrenzung der Betriebs- u Berufssphäre von der Privatsphäre im ESt-Recht, StuW 1979, 193;

Offerhaus, Zur steuerrechtlichen Abgrenzung zwischen betrieblich (beruflich) veranlassten u durch die Lebensführung veranlassten Aufwendungen, BB 1979, 617, 667;

Görlich, Zur Systematik der Begriffe BA, WK u Aufwendungen für die Lebensführung, DB 1979, 711;

Ruppe, Die Abgrenzung der BA/WK von den Privatausgaben, DStJG 3, 103;

von Bornhaupt, Zum Begriff der WK, insb auch im Verhältnis zum BA-Begriff, BB 1981, 773;

Wassermeyer, Rechtssystematische Überlegungen zum WK-Begriff, StuW 1981, 245;

von Bornhaupt, Ermittlung des WK-Begriffs nach dem Veranlassungsprinzip im Wege der Rechtsfortbildung, DStR 1983, 11;

Glanegger, Vermögensveränderungen u Veranlassungsprinzip bei den Überschusseinkünften, DStZ 1984, 583;

Trzaskalik, Zuflußprinzip u periodenübergreifende Sinnzusammenhänge, StuW 1985, 222;

von Bornhaupt, Behandlung von Vermögensgegenständen bei Überschußeinkünften, BB 1986, 1963;

Prinz, Grundsatzbetrachtungen zum WK-Begriff, FR 1986, 397;

Wanner, Der einkommensteuerrechtliche Zurechnungszusammenhang steuerbarer Wertabgänge, StuW 1987, 302;

Wüllenkemper, Rückfluß von Aufwendungen im ESt-Recht, Köln 1987;

Langohr, Das Veranlassungsprinzip im ESt-Recht, Münster, 1990;

Krüger, Führen WK zu Überschußerzielungsvermögen?, FR 1995, 633;

Flies, Verluste nicht abziehbarer WG bei den Überschusseinkünften, FR 1996, 702;

Flies, Nachträgliche Schuldzinsen nach der Beendigung der Erzielung von Überschusseinkünften, DB 1998, 2438;

Hoffmeister, Die finanzierte aufgeschobene Rente als Modell für die Anerkennung von WK für die private Altersversorgung, DStR 1998, 746;

Kottke, Zum sofortigen WK-Abzug bei Umwidmung bisher privat genutzter WG, DB 1998, 1255;

Söffing, Schuldzinsenabzug bei Wechsel des Darlehenszwecks, Stbg 1998, 4;

Warnke, WK-Abzug bei Einkünften aus Spekulationsgeschäften, DStR 1998, 1073;

Söhn, Abzugsbeschränkungen u Abzugsverbote für gemischt veranlasste Aufwendungen, in FS Offerhaus, 477;

Wassermeyer, Drittaufwand aus der Sicht des GrS des BFH, DB 1999, 2486;

Wolff-Diepenbrock, Zum Nettoprinzip, DStZ 1999, 717;

Wolff-Diepenbrock, Die Entscheidung des GrS des BFH zum Drittaufwand bei Eheleuten, DStR 1999, 1642;

von Bornhaupt, Zweifelsfragen bei Arbeitsmitteln, FR 2000, 971;

Kreft, Vorab veranlasste Erwerbsaufwendungen im ESt-Recht, Diss Berlin 2000;

Küffner/Haberstock, "Drittaufwand": Eine Reise ins Ungewisse, DStR 2000, 1672;

Gröpl, Die Abgrenzung von Eigen- u Drittaufwand ("Dritt-AfA"), DStZ 2001, S 65;

Söhn, Entfernungspauschale ohne Aufwendungen? FR 2001, 950;

Fuhrmann, Brennpunkte u neue Rechtsentwicklungen zum WK-Abzug, KÖSDI 2002, 13 213;

Kettler, Zur Abgeltungswirkung der neuen Entfernungspauschale, DStZ 2002, 676;

Koth, Schuldzinsen des Nichteigentümer-Ehegatten als WK, AktStR 2002, 61;

von Bornhaupt, Studien- u Umschulungskosten als WK, NWB F 6, 4325;

Schmitz, Kosten des Strafverfahrens u der Strafverteidigung, StB 2003, 122;

Schnorr, Die steuerliche Abzugsfähigkeit von Drittaufwand, StuW 2003, 222;

Wolf/Schäfer, Abgrenzung der beruflichen von der privaten Sphäre im Wandel, DB 2004, 775;

Bergkemper, Die Bedeutung des objektiven Nettoprinzips für den Abzug beruflicher/betrieblicher Aufwendungen in der Rspr des BFH, StuW 2006, 311;

Haenicke, "Drittaufwand" u "erweiterter" Eigenaufwand, DStZ 2006, 793;

Krüger, Das Aufteilungs- u Abzugsverbot in der Rspr des BFH, DB 2006, Beil zu Heft 39, 39;

Seitz, Die persönliche Zurechnung von Erwerbsaufwendungen, FR 2006, 201;

Lang, Der Stellenwert des objektiven Nettoprinzips im deutschen ESt-Recht, StuW 2007, 3;

Li, Abgekürzter Zahlungsweg, abgekürzter Vertragsweg u Drittaufwand, StB 2007, 377;

Englisch, Verfassungsrechtliche u steuersystematische Kritik der AbgSt, StuW 2007, 221;

Tipke, Verteidigung des Nettoprinzips, DB 2008, 263;

Wenzel, Ist der Sparer-Pauschbetrag verfassungswidrig? DStR 2009, 1182;

Breinersdorfer, Abzugsverbote u objektives Nettoprinzip – Neue Tendenzen in der verfassungsgerichtlichen Kontrolle des Gesetzgebers, DStR 2010, 2492;

Weber-Grellet, Das Koordinatensystem des BVerfG bei der Prüfung von Steuergesetzen, FR 2011, 1028;

Förster, Lohnt sich Bildung für den StPfl?, DStR 2012, 2012, 486;

Trossen, Verfassungsmäßigkeit der Regelungen zur Behandlung der Aufwendungen für eine erstmalige Berufsausbildung o ein Erststudium, FR 2012, 501;

Paintner, Das Gesetz zur Änderung u Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung u des steuerlichen Reisekostenrechts im Überblick, DStR 2013, 217;

Hollatz, WK-Abzug bei AbgSt, DB 2013, 1208;

Siegers, Steuerliche Auswirkungen des am 01.01.2014 in Kraft getretenen geänderten Reiskostenrechts, EFG 2014, 371;

Kanzler, Anmerkungen zum Vorlagebeschluss des BFH v 21.11.2013, IX R 23/12, FR 2014, 371;

Schmitz-Herscheidt, Die Surrogationsbetrachtung des BFH beim Schuldzinsenabzug nach nicht steuerbarer Veräußerung einer zuvor vermieteten Immobilie (zugleich Anmerkung zu BFH v 08.04.2014, IX R 45/13, u v 20.06.2012, I...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge