Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / fca) Tatbestandliche Voraussetzungen
 

Rn. 130

Stand: EL 133 – ET: 01/2019

Das Lifo-Verfahren setzt zur Anwendung im EStG folgende Tatbestandsmerkmale voraus:

  • Gewinnermittlung nach § 5 Abs 1 EStG,
  • WG des Vorratsvermögens,
  • Gleichartigkeit der einbezogenen Vermögensgegenstände,
  • GoB-Entsprechung.

Das Lifo-Verfahren ist optional (Wahlrecht). Das Wahlrecht kann unabhängig vom Wertansatz in der HB (s §§ 4, 5 Rn 336 (Hoffmann)) ausgeübt werden (BMF v 12.05.2015, BStBl 2015, 462 Tz 17; R 6.9 Abs 1 EStR 2012). Die Rechtsfolge ist die Bewertung nach einer unterstellten Verbrauchsfolge (Fiktion). Wesensgemäß muss also die tatsächliche Verbrauchsfolge nicht mit der der Bilanzbewertung zugrunde liegenden Reihenfolge übereinstimmen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge