Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / Schrifttum:

Schmidt/Weber-Grellet, § 5 EStG Rz 172;

Blümich/Schreiber, § 5 EStG Rz 533;

Schiffers in Korn, § 5 EStG Rz 543;

Niemann, Immaterielle WG im Handels- und Steuerrecht 1999.

 

Rn. 719

Stand: EL 76 – ET: 11/2007

Adressensammlung

(gesammelt auf Datenträgern) ist immaterielles WG; s BFH BStBl II 1989, 160.

Alleinvertriebsrecht

ist immaterielles WG; s BFH BStBl II 1989, 101.

Archiv

ist Bestandteil des Geschäftswertes von Verlagen (BFH BStBl II 1975, 104).

Ärztemuster

sind materielle WG (BFH BStBl II 1980, 327).

Arzneimittelzulassung

ist als WG auf 15 Jahre abzuschreiben; s BMF v 12.07.1999, BStBl I 1999, 686.

Auffüllrecht

ist kein vom Grund und Boden abtrennbares WG. BFH v 20.03.2003, IV R 27/01, BStBl II 2003, 878.

Auftragsbestand

ist, wenn fest vereinbart, immaterielles WG; s Köhler, DStR 1997, 297; Siegel, DB 1997, 941 (als Teil eines Erzeugnisses); BFH BFH/NV 1989, 778; BStBl II 1986, 176; Breitenbach/Niemeyer, DB 1991, 2500. Anders bei sog Rahmenverträgen.

Bausparvorratsvertrag

ist (bei Banken) UV; s BFH BStBl II 1987, 14.

Belieferungsrecht

ist immaterielles WG, die Abnutzbarkeit bleibt offen (Fall eines Zeitschriftengrossisten); s BFH BStBl II 1998, 775; FG BdW EFG 1983, 402.

Bierlieferungsrecht

durch Zuschüsse an Gastwirte ist entgeltlich erworbenes immaterielles WG; s BFH BStBl II 1976, 13 (s Rn 1396).

Brennrecht

ist immaterielles WG des AV (BFH BStBl II 1984, 193 zum Bewertungsrecht).

Dienstbarkeit

(Grunddienstbarkeit) ist nicht abnutzbares immaterielles WG, bei Erbbaurecht abnutzbar. S BFH BStBl II 1979, 369/72.

Domain-Name

ist nicht abnutzbares immaterielles WG (BFH BStBl II 2007, 301).

EDV

Rn 690ff

Eigenjagdrecht

ist immaterielle WG; s Schindler, BB 1981, 405.

Eintritt in schwebende Verträge des Absatzmarktes

(Linienkonzessionen, Beförderungsverträge) sind abnutzbare (nach der Laufzeit) immaterielle WG; s BFH BFH/NV 1994, 543/45.

Erwerbschance

zweifelhaft, ob immaterielles WG; s BFH BStBl II 1991, 593.

Explorationsaufwand

zur Gewinnung von Bodenschätzen sind HK für immaterielles WG u deshalb nicht aktivierbar (Schmidt/Weber-Grellet, § 5 EStG Rz 270, 28. Aufl).

Filmwerk

ist bei Filmproduzenten immaterielles WG des UV (einschließlich Negative u Kopien), s BFH BFH/NV 1985, 58; Wriedt/Witten, DB 1991, 1292; BFH BStBl II 1997, 320; BMF v 23.02.2001, BStBl I 2001, 175; Rüber/Angloher, FR 2008, 498.

Forschungs- u Entwicklungskosten

sind aktivierbar erst, wenn sie in die HK von materiellen WG eingehen, ansonsten Aktivierungsverbot. Anders mE bei entgeltlichem Erwerb (Pharmaindustrie), da dann AK.

Handelsrechtlich besteht uU ein Aktivierungswahlrecht für die Entwicklungskosten gem § 248 Abs 2 HGB idF BilMoG.

Forstrecht

ist immaterielles WG (implizit so entschieden), s BFH BStBl II 1974, 767.

Fortsetzungssammelwerk

ist idR nicht abnutzbares immaterielles WG; s "Zeitschrift".

Geopunkt

Auf Datenträgern in Form von Zahlenkolonnen gespeicherte Koordinaten des Gebäudebestandes der Bundesrepublik (sog Geopunkte) zur Erstellung digitaler Karten für Navigationssysteme sind immaterielle WG (BFH v 30.10.2008, III R 82/06).

Geschäftsbeziehung

zu Lieferanten u Abnehmern ist immaterielles WG; dieses ist nicht abzuschreiben, wenn es sich nicht in einer schätzbaren längeren Dauer erschöpft; s BFH BStBl II 1971, 175.

Geschäftswertähnliches WG

Rn 723

Geschmacksmuster

sind immaterielle WG, s BFH BStBl II 1990, 879; 1996, 586 (zum Bewertungsrecht); BMF v 12.07.1999, BStBl I 1999, 686: auf 15 Jahre abzuschreiben.

Gewinnchance

"Auftragsbestand"

Güterfernverkehrsgenehmigung

ist immaterielles WG, BFH BStBl II 1992, 529 mwN.

Handelsvertreterbezirk

Ablösung des Ausgleichsanspruchs durch Nachfolger ist immaterielles WG; s BFH BStBl II 1989, 549; FG Köln EFG 1996, 1019 rkr.

Kassenärztliche Zulassung

soll immaterielles WG darstellen (OFD Ffm, DB 2008, 1887), nicht abnutzbar. Anders bei Zahnärzten ab dem 01.04.2007.

Know-how

(technisches Spezialwissen) kann immaterielles WG sein; s BFH BStBl II 1979, 634; 1987, 809; 1988, 49; 1989, 82 (zur Einheitsbewertung).

Kontingent

Rn 1499 "Kontingent"

Konzession

ist abnutzbares immaterielles WG; s BFH DStR 1996, 1862; BFH BFH/NV 1994, 543.

Kundenstamm

ist uU vom Geschäftswert trennbares, nicht abnutzbares immaterielles WG; s BFH BStBl II 1973, 580; Zeitler, DStR 1988, 303, 307; Bauer, DB 1989, 1051; BFH BFH/NV 1990, 442.

Linienkonzession

ist abnutzbares immaterielles WG; s BFH BStBl III 1956, 149; BFH/NV 1994, 305.

Markenrecht

ist immaterielles WG, lt BMF v 12.07.1999, BStBl I 1999, 686 auf 15 Jahre nutzbar.

Marketingpool

Noch nicht vom Franchise-Geber verausgabte Werbebeiträge der Franchisenehmer sind als eine Art durchlaufende Posten zu passivieren (BFH v 22.08.2007, X R 59/04, BStBl II 2008, 284; Giesler/Dornbusch, DStR 2008, 1574).

Mietvertrag

als schwebendes Geschäft nicht aktivierbar (s Rn 1425), es sei denn durch Eintritt in einen wirtschaftlich günstigen Mietvertrag (s Rn 451 706)

Nutzungsrecht

Rn 451 705ff

Optionsrecht

Rn 1323

Patent

ist immaterielles WG; s BFH BStBl II 1980, 146; 1976, 666.

Profisportler

stellen nach der WG-Definition (s Rn 683) "konkrete" Möglichk...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge