Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / F. Finaler Einlagebegriff
 

Rn. 284

Stand: EL 84 – ET: 08/2009

Auch hier besteht eine gewisse Parallelität zur Entnahme (s Rn 235). Das gilt auch ab 1999für die Abgrenzung zur "Übertragung" bzw "Überführung" von WG. Denn die volle Bedeutung des Einlagebegriffs erschließt sich erst aus der Analyse von Sinn und Zweck in ihrem materiellen Gehalt. Bei der Entnahme stellt sich dieser als die Sicherstellung der irgendwann einmal erfolgenden Besteuerung von stillen Reserven dar. Bei der Einlage geht es entscheidend darum, dass vom StPfl steuerfrei gebildetes oder bei ihm bereits versteuertes Vermögen durch die Einbringung in ein BV nicht nochmals der Besteuerung unterworfen wird; s Rn 275.

 

Rn. 285

Stand: EL 84 – ET: 08/2009

vorläufig frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge