Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / c) Herstellungskosten
 

Rn. 221

Stand: EL 142 – ET: 04/2020

Obwohl die Veräußerung hergestellter WG – mit Ausnahme selbst errichteter Gebäude nach § 23 Abs 1 Nr 1 S 2 EStG – von § 23 EStG nicht erfasst wird, können auch bei einem angeschafften WG während der Besitzzeit HK (zB aufgrund von Um- und Ausbauten sowie anderen Erweiterungen des WG) anfallen, ohne die wirtschaftliche Identität des WG in Frage zu stellen. Solche HK mindern dann den Veräußerungsgewinn.

 

Rn. 222

Stand: EL 142 – ET: 04/2020

Der Begriff der HK richtet sich wie bei den AK nach § 6 EStG. Es dürfen also nur tatsächliche, nicht kalkulatorische Aufwendungen berücksichtigt werden. Sofort abziehbare Aufwendungen, insb der sog Erhaltungsaufwand, können nicht berücksichtigt werden (zur Möglichkeit des WK-Abzugs s Rn 251).

Ebenso rechnen Eigenleistungen nur insoweit zu den HK, als sie mit einer Wertabgabe aus dem geldwerten Vermögen des Leistenden verbunden sind (zB Fahrtkosten); der Wert der eigenen Arbeitsleistung erhöht folglich die HK nicht. Demgegenüber erhöht sich aufgrund der Eigenleistungen aber idR der erzielte Veräußerungspreis und damit der stpfl Veräußerungsgewinn. Nach der mE unzutreffenden Auffassung von Musil in H/H/R, § 23 EStG Rz 283 ist der auf den Eigenleistungen beruhende Gewinn nicht steuerbar.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge