Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / a) AK bei Optionsanleihen
 

Rn 1281

Stand: EL 88 – ET: 08/2010

Hierzu s BMF BStBl I 2010, 94 Rz 86. Übt der Inhaber des Optionsscheins das Optionsrecht aus, schafft er im Zeitpunkt der Ausübung den Basiswert an. Der Kaufpreis u die Anschaffungsnebenkosten des Optionsscheins gehören zu den AK des Basiswerts.

Wurde der Optionsschein zusammen mit der Anleihe erworben, sind die AK der Optionsanleihe aufzuteilen in AK der Anleihe u AK des Optionsrechts. Die Aufteilung der AK der Optionsanleihe richtet sich beim Ersterwerb nach den Angaben im Emissionsprospekt, soweit dort ein gesondertes Aufgeld für das Optionsrecht ausgewiesen u die Anleihe mit einer marktgerechten Verzinsung ausgestattet ist. In anderen Fällen kann der StPfl die AK der Anleihe zurechnen, wenn die Aufteilung der AK der Optionsanleihe nicht nach den Angaben im Emissionsprospekt erfolgen kann. Dies gilt auch für vor dem 01.01.2009 erworbene Optionsanleihen.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge