Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / E. Schaubild zur Struktur des § 12 Nr 1 EStG
 

Rn. 89

Stand: EL 114 – ET: 02/2016

 

Erwerbsaufwendungen (§§ 4 Abs 4, 9 EStG)

(ohne private Mitveranlassung)

= abzugsfähig

gemischte Aufwendungen

Aufteilungsgebot

wenn geeigneter Aufteilungsmaßstab vorhanden

betrieblich o beruflich veranlasster Anteil

= abzugsfähig

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

privat veranlasster Anteil

§ 12 Nr 1 S 1 EStG

= nicht abzugsfähig

gemischte Aufwendungen

Keine Aufteilung

mangels geeigneten

Aufteilungsmaßstabs

§ 12 Nr 1 S 2 EStG

= insgesamt nicht

abzugsfähig

nur privat veranlasste Aufwendungen

Einkommensverwendung jenseits des Familienexistenzminimums

§ 12 Nr 1 S 1 EStG

= nicht abzugsfähig

nur privat veranlasste Aufwendungen

soweit das Familienexistenzminimum betroffen ist

Berücksichtigung im/als

Grundfreibetrag (§ 32a Abs 1 Nr 1 EStG)

Familienleistungsausgleich (§ 32 Abs 6 EStG)

SA/ag Belastungen

§ 12 Nr 1 S 1 EStG

= nicht abzugsfähig

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge