Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / Bundeswertpapiere

Sammelbezeichnung für alle von der Bundesrepublik herausgegebenen Schuldbuchforderungen. Man unterscheidet folgende Arten:

(1)

Bundesschatzbriefe

nicht börsennotierte mittelfristige Anleihen des Bundes, Ausgabe nur an natürliche Personen u gemeinnützige, mildtätige u kirchliche gebietsansässige Einrichtungen

(a)

Bundesschatzbrief Typ A

steigende Verzinsung mit jährlicher Auszahlung; Mindestauftrag EUR 50; Laufzeit 6 Jahre

(b)

Bundesschatzbrief Typ B

steigende Verzinsung mit Zinsansammlung u -auszahlung am Ende der Laufzeit; Mindestauftrag EUR 50; Laufzeit 7 Jahre; s "Aufzinsungspapiere"

(2)

Bundesanleihen

börsennotierte Anleihen des Bundes mit relativ langer Laufzeit (meist 10, auch bis 30 Jahre); jährliche Zinszahlung, auch längerer Kupon möglich

(3)

Bundesobligationen/Bobls

börsennotierte festverzinsliche Anleihen des Bundes mit mittlerer Laufzeit (5 Jahre); jährliche Zinszahlung; Mindestauftrag EUR 50,00

(4)

Finanzierungsschätze

nicht börsennotierte Anleihen des Bundes mit kurzer Laufzeit (ca 1 u 2 Jahre); Mindestauftrag EUR 500; s "Abzinsungspapiere"

(5)

Bundesschatzanweisungen/Schätze

börsennotierte festverzinsliche Schuldverschreibungen des Bundes mit kurzfristiger Laufzeit; jährliche Zinszahlung

(6)

U-Schätze/unverzinsliche Schatzanweisungen/Bundesbank-Liquiditäts-U-Schätze/Bulis

nicht börsennotierte unverzinsliche Schatzanweisungen des Bundes mit Laufzeit von 6 Monaten; s "Abzinsungspapiere"

 
StPfl der KapErtr (§ 20 EStG) Ersterwerber laufende ­Erträge Ersterwerber Endfälligkeit Zwischenveräußerung Zweiterwerber etc laufende Erträge Zweiterwerber etc Endfälligkeit
zu (1a) § 20 Abs 1 Nr 7 EStG, § 20 Abs 2 S 1 Nr 3 EStG, § 20 Abs 2 S 1 Nr 4 Buchst d EStG s § 20 Rn 661 f entfällt s § 20 Rn 1073 ff (Stück­zinsen), s § 20 Rn 1106 ff, s § 20 Rn 1111 ff (Höhe) s § 20 Rn 661 f, s § 20 Rn 1074 (negative Stückzinsen) s § 20 Rn 1152 (wie Zwischenveräußerung)
zu (1b) s "Aufzins­papiere"        
zu (2) § 20 Abs 1 Nr 7 EStG, § 20 Abs 2 S 1 Nr 3 EStG s § 20 Rn 661 f entfällt s § 20 Rn 1073 ff (Stück­zinsen) s § 20 Rn 661 f, s § 20 Rn 1074 (negative Stückzinsen) entfällt
zu (3) § 20 Abs 1 Nr 7 EStG, § 20 Abs 2 S 1 Nr 3 EStG s § 20 Rn 661 f entfällt s § 20 Rn 1073 ff (Stückzinsen) s § 20 Rn 661 f, s § 20 Rn 1074 (negative Stückzinsen) entfällt
zu (4) s "Abzins­papiere"        
zu (5) § 20 Abs 1 Nr 7 EStG s § 20 Rn 661 f entfällt s § 20 Rn 1073 ff (Stückzinsen)

s § 20 Rn 661 f,

s § 20 Rn 1074 (negative Stückzinsen)
entfällt
zu (6) s "Abzins­papiere"        

KapSt bei Bundesschatzbriefen Typ A (s oben 1a):

- Bei allen Erwerbern auf die laufenden Zinszahlungen u erhaltenen Stückzinsen Zinsabschlag in Höhe von 30 vH, bei Tafelgeschäften 35 vH.
- Bei Zwischenveräußerung Zinsabschlag auf die Marktrendite.

KapSt bei Bundesschatzbriefen Typ B (s oben 1b):

- Mangels KapErtr bei allen Erwerbern keine KapSt auf laufende Erträge.
- Beim Ersterwerber bei Endfälligkeit Zinsabschlag von 30 vH, bei Tafelgeschäft 35 vH, auf vollen KapErtr.
- Bei Zwischenveräußerung Zinsabschlag auf die Marktrendite.

KapSt bei Bundesanleihen (s oben 2):

Bei Auszahlung über inl Zahlstelle nach § 43 Abs 1 S 1 Nr 7 Buchst a EStG Zinsabschlag von 30 vH, bei Tafelgeschäft 35 vH, auf Zinszahlung u erhaltene Stückzinsen.

KapSt bei Bundesobligationen/Bobls (s oben 3):

Bei Auszahlung über inl Zahlstelle nach § 43 Abs 1 S 1 Nr 7 Buchst a EStG Zinsabschlag von 30 vH, bei Tafelgeschäft 35 vH, auf Zinszahlung u erhaltene Stückzinsen.

KapSt bei Finanzierungsschätzen (s oben 4):

- Mangels KapErtr bei allen Erwerbern keine KapSt auf laufende Erträge.
- Beim Ersterwerber bei Endfälligkeit Zinsabschlag von 30 vH, bei Tafelgeschäft 35 vH, auf vollen KapErtr. Dabei kann der höchste Ausgabekurs/niedrigste Ausgabeabschlag je Begebungsmonat zugrunde gelegt werden; BMF BStBl I 1992, 693 Tz 3.2.
- Bei Zwischenveräußerung Zinsabschlag auf die Marktrendite.

KapSt bei Bundesschatzanweisungen/Schätzen (s oben 5):

Bei Auszahlung über inl Zahlstelle nach § 43 Abs 1 S 1 Nr 7 Buchst a EStG Zinsabschlag von 30 vH, bei Tafelgeschäft 35 vH, auf Zinszahlung u erhaltene Stückzinsen.

KapSt bei U-Schätzen/unverzinslichen Schatzanweisungen/Bundesbank-Liquiditäts-U-Schätzen/Bulis (s oben 6):

- Mangels KapErtr bei allen Erwerbern keine KapSt auf laufende Erträge.
- Beim Ersterwerber bei Endfälligkeit Zinsabschlag von 30 vH, bei Tafelgeschäft 35 vH, auf vollen KapErtr.
- Bei Zwischenveräußerung Zinsabschlag auf die Marktrendite.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge