Kohlmann, Steuerstrafrecht,... / 5. Bedenke den worst-case
 

Rz. 571

[Autor/Stand] Den worst-case zu bedenken, bedeutet zunächst eine Überprüfung der Bewertung der Steufa. Trifft deren rechtliche Beurteilung anhand des von der Steufa zugrunde gelegten Sachverhalts zu? Dies ist oft, aber längst nicht immer der Fall. Wer darstellen kann, dass der seitens der Steufa angenommene Sachverhalt keinen Straftatbestand erfüllt, z.B. weil die Fahndung ein einschlägiges BFH-Urteil übersehen hat oder zum damaligen Zeitpunkt ein zwischenzeitlich aufgehobenes BMF-Schreiben galt, wird schnell zu einem steuer(straf)rechtlichen Erfolg kommen.

 

Rz. 572

[Autor/Stand] Worst-case-Betrachtung bedeutet aber auch die Überlegung, ob man nicht zu raschen Zugeständnissen bereit ist, um weitere Ermittlungen abzukürzen, die – wie man aus den Gesprächen mit der Mandantschaft erfahren hat – noch verheerendere Erkenntnisse zeitigen würden.

 

Rz. 573

[Autor/Stand] Schließlich wird die Frage zu stellen sein, wie mit begrenzten Mitteln umzugehen ist. Je nach Konstellation wird man dem Mandanten offen mitteilen müssen, dass auch eine zeitintensive und damit teure Strafverteidigung sowie die FG-Verfahren ihn letztendlich nicht vor einer steuerlichen Nachzahlung und Strafe bewahren, allenfalls den Umfang begrenzen können. Wenn die Steuerschulden einen Umfang annehmen, den der Mandant ohnehin nicht zurückführen kann, kann es für ihn persönlich die richtige Konsequenz sein, von weiteren Kosten für FG-Verfahren abzusehen und die Aktivitäten auf eine Strafmaßbegrenzung und ein Leben in und nach der Insolvenz zu fokussieren.

 

Rz. 574– 575

[Autor/Stand] Einstweilen frei.

[Autor/Stand] Autor: Heerspink, Stand: 01.05.2020
[Autor/Stand] Autor: Heerspink, Stand: 01.05.2020
[Autor/Stand] Autor: Heerspink, Stand: 01.05.2020
[Autor/Stand] Autor: Heerspink, Stand: 01.05.2020

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge