Kohlmann, Steuerstrafrecht,... / Literatur

Schrifttum

Berger/Matuszweski, Dividendenstripping im Fokus der Finanzverwaltung, BB 2011, 3097; Derlien/Kern, Die Herkunft der Arbitrage bei Cum/Ex-Geschäften – abgesprochen oder marktbedingt?, BB 2013, 1943; Desens, Erhebung und Bescheinigung der Kapitalertragsteuer als Voraussetzungen für ihre Anrechnung nach Aktiengeschäften über den Dividendenstichtag (cum/ex-trades), DStZ 2014, 154; Desens, Arbitragen und Gestaltungsmissbräuche durch Aktiengeschäfte über den Dividendenstichtag, FR 2014, 265 (Teil I), FR 2014, 305 (Teil II); Desens, Übergang des wirtschaftlichen Eigentums im Aktienhandel, DStR 2014, 2317; Ebner, Anmerkung zu LG Köln 6. Große Strafkammer, Beschluss vom 16.07.2015 Az.: 106 Qs 1/15 (Strafrechtliche Beurteilung von "Cum/ex"-Geschäften – Erschleichung von Kapitalertragssteuererstattungen), jurisPR-SteuerR 40/2015, Anm. 1; Englisch, Wirtschaftliches Eigentum beim Kauf girosammelverwahrter Aktien, FR 2010, 1023; Fiand, Die Steuerung von Cum/Ex: Cum/Cum?, NWB 2016, 344; Florstedt, Anteilszurechnung und Alternativität – Zugleich zur Frage der Legalität einer mehrfachen Erstattung einmal gezahlter Kapitalertragsteuer bei "Cum-ex"-Geschäften, FR 2016, 641; Groß, Steuerstrafrechtliche Beratung von Kreditinstituten im Zusammenhang mit Cum-ex-Trades, PStR 2013, 296; Haritz/Werneburg, Anmerkungen zum BFH-Urteil vom 16.4.2014 Az.: I R 2/12 (Wie geht es weiter nach dem BFH-Urteil zu Cum/ex-Geschäften?), NWB 2015, 657; Holenstein, Cum-Ex-Geschäfte: Wird die Schweiz Deutschland Strafrechtshilfe leisten?, PStR 2015, 147; Hunsmann, Der neue § 398a AO ist auf vor dem 01.01.2015 eingegangene Selbstanzeigen nicht anwendbar!, PStR 2015, 197; Klein, 1. Teil: Die vertane Chance im sog. "Cum/Ex-Verfahren" – Nachschau des Hessischen FG-Urteils vom 12.2.2016 – 4 K 1684/14, BB 2016, 2006; Klein, 2. Teil: Die vertane Chance im sog. "Cum/Ex-Verfahren" – Nachschau des Hessischen FG-Urteils vom 12.2.2016 – 4 K 1684/14, BB 2016, 2200; Kubik, Steuermindernde Berücksichtigung einer Abstockung auf den gemeinen Wert sowie eines Übernahmeverlusts bei sog. Aufwärtsverschmelzung von Lebensversicherungsunternehmen, BB 2014, 2736; Kußmaul/Kloster, Dividendenstripping erneut im Fokus des Gesetzgebers, DB 2016, 849; Müller, Aktuelle Entwicklungsmaßnahmen wegen "cum ex"- Geschäften – oder: Kann man sich auf die Äußerungen des Gesetzgebers denn gar nicht mehr verlassen?, StB 2015, 352; Pflaum, Zur steuerstraf- und -ordnungswidrigkeitenrechtlichen Relevanz von "Cum-/Ex-Geschäften", StBp 2015, 185; Podewils, Cum-ex-Geschäfte ("Dividendenstripping") weiterhin im Focus – steuerliche und strafrechtliche Implikationen, FR 2013, 481; Podewils, Roma locuta, causa finita? – eine Analyse des BFH-Urteils v. 16.4.2014 in Sachen "cum ex", FR 2014, 1064; Podewils, Anmerkung zu BFH 1. Senat, Urteil vom 16.04.2014 – I R 2/12 (Cum/ex-Geschäfte: Übergang des wirtschaftlichen Eigentums beim Handel mit Aktien), jurisPR-SteuerR 49/2014, Anm. 1; Podewils, Steuerrechts-"Exegese" durch den Staatsanwalt?, wistra 2015, 257; Rau, Leerverkäufe und mehrfache Anrechnung von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag, FR 2011, 366; Rau, Zu den Voraussetzungen für den Übergang des wirtschaftlichen Eigentums bei Wertpapierdarlehensgeschäften und anderen OTC-Transaktionen über girosammelverwahrte Aktien, DStR 2015, 2048; Schmid, Wirtschaftliches Eigentum an börsennotierten Aktien bei Wertpapierleihgeschäften, DStR 2015, 801; Seer/Krumm, Die Kriminalisierung der Cum-/Ex-Dividende-Geschäfte als Herausforderung für den Rechtsstaat, DStR 2013, 1757, 1814; Spatscheck/Spilker, Cum-/Ex-Transaktionen im Fokus der Steuerfahndung, DB 2016, 2920; Spengel/Eisgruber, Die nicht vorhandene Gesetzeslücke bei Cum/Ex-Geschäften, DStR 2015, 785; Webel, Abzugsfähigkeit von Strafverteidigerkosten, PStR 2014, 197; Weidemann, Cum-Ex-Dividende-Geschäfte (steuer)strafrechtlich betrachtet: Die strafrechtliche Garantiefunktion des Steuertatbestandes, BB 2014, 2135; Wulf/Ruske, Update zur Selbstanzeigenberatung – hier ausländische Kapitalanlagen, PStR 2015, 225; vgl. auch BMF-Schreiben v. 5.5.2009 – IV C 1 - S 2252/09/10003, BStBl. I 2009, 631.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge