BMF, 20.2.2001, IV A 2 - S 2932 - 3/01

Auf Grund des Wegfalls des Anrechnungsverfahrens und der Einführung des Halbeinkünfteverfahrens durch das Steuersenkungsgesetz wurde in Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder das bisherige Muster für die Steuerbescheinigung der ausschüttenden Körperschaft (§ 44 KStG 1999, § 45a EStG) neu gefasst und zusätzlich ein neues Muster für die Steuerbescheinigung der leistenden Körperschaft, Personenvereinigung oder Vermögensmasse (§ 45a EStG, § 8 Abs. 1, §§ 27, 28, 37 KStG i.d.F. des Steuersenkungsgesetzes) aufgelegt.

Die anliegenden Muster der Steuerbescheinigung gelten für Bezüge, für die noch das Anrechnungsverfahren gilt („VE 8 – Anrechnungsverfahren”), und für Bezüge, für die das Halbeinkünfteverfahren gilt („VE 8 – Halbeinkünfteverfahren”), sowie für andere Leistungen. Sie treten an die Stelle des mit BMF-Schreiben vom 30.3.1999 (BStBl 1999 I S. 442) bekannt gemachten Musters.

 

Anlagen:

   
   
   
(Bezeichnung der ausschüttenden Körperschaft)  

Steuerbescheinigung der ausschüttenden Körperschaft (§ 44 KStG 1999, § 45a EStG) für Bezüge, für die noch das Anrechnungsverfahren gilt

Das KStG i.d.F. des StSenkG vom 23.10.2000 (BGBl I S. 1433) ist bei der ausschüttenden Körperschaft erstmals anzuwenden für den Veranlagungszeitraum

[ ] 2001[1] (Wirtschaftsjahr vom ……………… bis ………………)    
[ ] 2002[2] (Wirtschaftsjahr vom ……………… bis ………………)    
An ……………… ……………………………… (Name und Anschrift des Anteilseigners/Gläubigers der Kapitalerträge) wurden laut Beschluß vom ……………… (Zahlungstag) am ……………… (Zeitraum) folgende ……………………………… (Art der Kapitalerträge) gezahlt
  [ ] DM[3] [ ] EUR[4]
Leistungen, die zur Anrechnung von Körperschaftsteuer berechtigen ………………….  
     

darin enthaltene Leistungen,

für die der Teilbetrag EK 45 als verwendet gilt (§ 54 Abs. 11 Satz 1 KStG 1999)[5]
   

darin enthaltene Leistungen,

für die der Teilbetrag EK 40 als verwendet gilt (§ 30 Abs. 1 Nr. 1 KStG 1999)[6]
   
     
Anrechenbare Körperschaftsteuer……………………………………………………… ………………….  
     
Leistungen aus Teilbetrag EK 01 (§ 30 Abs. 2 Nr. KStG 1999)………………. ………………….  
     
Einnahmen aus Kapitalvermögen i.S. des § 20 EStG……………………………. ………………….  
     
Anrechenbare Kapitalertragsteuer………………………………………………………. ………………….  
     
Anrechenbarer Solidaritätszuschlag zur Kapitalertragsteuer…………………… ………………….  
     
Leistungen aus dem Teilbetrag EK 04 (§ 30 Abs. 2 Nr. 4 KStG 1999)………………………………………………………………………………………………. ………………….  
     
Zu vergütender Körperschaftsteuer-Erhöhungsbetrag (§ 52 KStG 1999, § 36e EStG)………………………………………………………………………………………. ………………….  
 
Finanzamt, an das die Kapitalertragsteuer  
und der darauf entfallende Solidaritätszuschlag abgeführt worden sind:  
Steuernummer………………………………………………………………………………….  
 
 

Ich versichere, dass ich die Angaben wahrheitsgemäß nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe.

     
(Ort, Datum)   (Unterschrift)
VE 8 Anrechnungsverfahren (2001)
Dez. 2000  
   
   
   
(Bezeichnung der ausschüttenden Körperschaft)  

Steuerbescheinigung der leistenden Körperschaft, Personenvereinigung oder Vermögensmasse (§ 45a EStG, § 8 Abs. 1, §§ 27, 28, 37 KStG i.d.F. des Steuersenkungsgesetzes) für Bezüge, für die das Halbeinkünfteverfahren gilt

Das KStG i.d.F. des StSenkG vom 23.10.2000 (BGBl I S. 1433) ist bei der leistenden Körperschaft erstmals anzuwenden für den Veranlagungszeitraum

  2001[7] (Wirtschaftsjahr vom   bis )
  2002[8] (Wirtschaftsjahr vom   bis )
             
An
(Name und Anschrift des Anteilseigners/Gläubigers der Kapitalerträge)
   
wurden laut Beschluß vom   am   für  
      (Zahlungstag)   (Zeitraum)
folgende   gezahlt
  (Art der Kapitalerträge)  
  [ ] DM[9] [ ] EUR[10]
Kapitalerträge im Sinne des § 20 Abs. 1 Nr. 1, 9 und Nr. 10 Buchst. a EStG……………………………………………………………………………………………… ………………….  
     
Bezüge im Sinne des § 20 Abs. 1 Nr. 2 EStG……………………………………… ………………….  

darin enthaltene Leistungen aus der Herabsetzung

des gezeichneten Kapitals (§ 28 Satz 4 KStG)………………………………………
   
     
Summe……………………………………………………………………………………………. ………………….  
     
Anrechnenbare Kapitalertragsteuer im Sinne des § 43a Abs. 1 Nr. 1 und 2 EStG…………………………………………………………………………………………… ………………….  
     
Anrechnenbare Kapitalertragsteuer im Sinne des § 43a Abs. 1 Nr. 4 und 5 EStG…………………………………………………………………………………………… ………………….  
     
Anrechenbarer Solidaritätszuschlag zur Kapitalertragsteuer…………………… ………………….  
     
Leistungen aus dem steuerlichen Einlagekonto (§ 27 KStG)………………… ………………….  
     
Höhe des von der leistenden Körperschaft in Anspruch genommenen Körperschaftsteuerminderungsbetrags (§ 37 KStG)………………………………. ………………….  
 
Finanzamt, an das die Kapitalertragsteuer  
und der darauf entfallende Solidaritätszuschlag abgeführt worden sind:  
 
Steuernummer………………………………………………………………………………….  
 
 

Ich versichere, dass ich die Angaben wahrheitsgemäß nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe.

     
(Ort, Datum)   (Unterschrift)
VE 8 Halbeinkünfteverfahren (2001)
Dez. 2000  
 

Normenkette

KStG 1999 § 44

 

Funds...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge