Honorarordnung für Architek... / 1.4.3 Honorarzonen für Grundleistungen bei der Planungsbegleitenden Vermessung
 

(1) Die Honorarzone wird[1] bei der Planungsbegleitenden Vermessung auf Grund folgender Bewertungsmerkmale ermittelt[2]:

a) Qualität der vorhandenen Daten und Kartenunterlagen

 

 

sehr hoch … 1 Punkt

 

hoch … 2 Punkte

 

befriedigend … 3 Punkte

 

kaum ausreichend … 4 Punkte

 

mangelhaft … 5 Punkte

 

 

 

b) Qualität des vorhandenen geodätischen Raumbezugs

 

 

sehr hoch … 1 Punkt

 

hoch … 2 Punkte

 

befriedigend … 3 Punkte

 

kaum ausreichend … 4 Punkte

 

mangelhaft … 5 Punkte

 

 

 

c) Anforderungen an die Genauigkeit

 

 

sehr gering … 1 Punkt

 

gering … 2 Punkte

 

durchschnittlich … 3 Punkte

 

hoch … 4 Punkte

 

sehr hoch … 5 Punkte

 

 

 

d) Beeinträchtigungen durch die Geländebeschaffenheit und bei der Begehbarkeit

 

 

sehr gering … 1 bis 2 Punkte

 

gering … 3 bis 4 Punkte

 

durchschnittlich … 5 bis 6 Punkte

 

hoch … 7 bis 8 Punkte

 

sehr hoch … 9 bis 10 Punkte

 

 

 

e) Behinderung durch Bebauung und Bewuchs

 

 

sehr gering … 1 bis 3 Punkte

 

gering … 4 bis 6 Punkte

 

durchschnittlich … 7 bis 9 Punkte

 

hoch … 10 bis 12 Punkte

 

sehr hoch … 13 bis 15 Punkte

 

 

 

f) Behinderung durch Verkehr …

 

 

sehr gering … 1 bis 3 Punkte

 

gering … 4 bis 6 Punkte

 

durchschnittlich … 7 bis 9 Punkte

 

hoch … 10 bis 12 Punkte

 

sehr hoch … 13 bis 15 Punkte

 

 

 

 

(2) Die Honorarzone ergibt[3] sich aus der Summe der Bewertungspunkte wie folgt[4]:

Honorarzone I … bis 13 Punkte
Honorarzone II … 14 bis 23 Punkte
Honorarzone III … 24 bis 34 Punkte
Honorarzone IV … 35 bis 44 Punkte
Honorarzone V … 45 bis 55 Punkte.
[1] Geändert durch Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Anzuwenden ab 01.01.2021.
[2] Gestrichen durch Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Anzuwenden bis 31.12.2020.
[3] Geändert durch Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Anzuwenden ab 01.01.2021.
[4] Gestrichen durch Erste Verordnung zur Änderung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure. Anzuwenden bis 31.12.2020.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge