Gürsching/Stenger, Bewertun... / ▸ Rückstellungen
 

Rz. 467

Die nach Maßgabe des § 103 Abs. 1 BewG a.F. bei der Bewertung des Betriebsvermögens zu berücksichtigenden Rückstellungen wurden grundsätzlich mit ihren Steuerbilanzwerten in die Vermögensaufstellung übernommen. Das galt auch dann, wenn die Entstehung der Verpflichtung vom Eintritt einer aufschiebenden Bedingung abhing. § 6 BewG, der den Abzug aufschiebend bedingter Lasten verbietet, war bei der Ermittlung des Betriebsvermögenswerts nicht anzuwenden (§ 98a BewG a.F.). Zu Pensionsrückstellungen siehe Stichwort "Pensionsverpflichtungen".

Näher zu den Rückstellungen vgl. § 103 BewG Anm. 284 ff.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge