Gürsching/Stenger, Bewertun... / ▸ Reinvestitionsrücklage (Rücklage nach § 6b EStG)
 

Rz. 462

Die in der Steuerbilanz zulässige Reinvestitionsrücklage durfte nach h.M. in die Vermögensaufstellung nicht übernommen werden (§ 103 Abs. 3 BewG a.F.; vgl. dazu § 103 BewG Anm. 1100 ff.). Sie wirkte sich deshalb erst ab dem Zeitpunkt betriebsvermögensmindernd aus, in welchem sie auf ein Reinvestitionsobjekt übertragen wurde und dessen – niedrigerer – Bilanzansatz gem. § 109 Abs. 1 BewG a.F. auf die Vermögensaufstellung durchschlug.

Zur berechtigten Kritik an dieser Sichtweise der h.M. und insb. der Finanzverwaltung vgl. § 103 BewG Anm. 1123 ff.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge