Gürsching/Stenger, Bewertun... / IV. Festsetzung der Normalwerte und der Prozentsätze
 

Rz. 116

Die Normalwerte für die einzelnen Bewertungsgebiete und die Hundertsätze für die Anteile der einzelnen Alters- oder Vorratsklassen an den Normalwerten für die Hauptfeststellung auf den 1.1.1964 wurden durch Verordnung v. 27.7.1967 festgesetzt.

 

Rz. 117

Danach werden für die Holzarten Fichte, Kiefer und Pappel gestaffelt nach Bewertungsgebieten Normalwerte festgesetzt. Der Holzart Kiefer ist die Lärche, der Holzart Fichte sind die Weymouthskiefer und alle übrigen Nadelholzarten gleichzusetzen. Die Normalwerte sind der Anlage 1 zur Verordnung zu entnehmen. Für alle Holzarten und Ertragsklassen, die in der Anlage 1 nicht aufgeführt sind, werden die Normalwerte auf 0 DM festgesetzt.

 

Rz. 118

Die festgesetzten Normalwerte gelten bei der Bewertung forstwirtschaftlicher Nutzungen, deren Gesamtfläche 30 ha übersteigt. Für die Bewertung forstwirtschaftlicher Nutzungen, deren Gesamtfläche größer ist als 2 ha, jedoch 30 ha nicht übersteigt, werden Normalwerte festgesetzt, die aus den in der Anlage 1 festgesetzten Normalwerten durch Abzug der folgenden Beträge zu berechnen sind, wobei die so berechneten Normalwerte auf 0 DM festgesetzt werden, wenn sie geringer sind als 50 DM.

 
  Holzart
  Fichte Kiefer Pappel
Ertragsklasse abzuziehender Betrag in DM/ha
I A 130
I A 25 125
I A 50 120
I A 75 115
I 110 70 130
I 25 105 66 123
I 50 100 62 117
I 75 95 58 111
II 90 55 105
II 25 85 51 98
II 50 80 47 92
II 75 75 43 86
III 70 40 80
III 25 65
III 50 60
III 75 55
IV 50
 

Rz. 119

Für die Bewertung forstwirtschaftlicher Nutzungen, deren Gesamtfläche 2 ha nicht übersteigt, werden die Normalwerte generell auf 0 DM festgesetzt. Die Hundertsätze für die Anteile der einzelnen Alters- oder Vorratsklassen an den Normalwerten werden einheitlich für alle Bewertungsgebiete in der aus Anlage 3 zu ersehenden Höhe festgesetzt.

 

Anlage 1 (zu § 1 Abs. 1)

Normalwerte

A. Vorbemerkungen

1. Es sind gleichzusetzen:

der Holzart Fichte:

  • alle anderen Nadelholzarten, mit Ausnahme der Kiefer und Lärche.

der Holzart Kiefer:

  • die Lärche, nicht jedoch die Weymouthskiefer.
2. Die Bewertungsgebiete sind durch Zahlen gekennzeichnet, deren erste oder erste und zweite Ziffern das Land und deren nächstfolgende Ziffer die Oberfinanzdirektion erkennen lassen.

Den Ziffern entsprechen:

 
Ziffer   Land Ziffer   Oberfinanzdirektion
1   Schleswig-Holstein 1   Kiel
2   Niedersachsen 1   Hannover
3   Nordrhein-Westfalen 1   Münster
      2   Düsseldorf
      3   Köln
4   Rheinland-Pfalz 1   Koblenz
5   Hessen 1   Frankfurt
6   Saarland 1   Saarbrücken
7   Baden-Württemberg 1   Karlsruhe
      2   Freiburg
      3   Stuttgart
8   Bayern 1   Nürnberg
      2   München
9   Hamburg 1   Hamburg
10   Bremen 1   Bremen
11   Berlin 1   Berlin

Welche Finanzamtsbezirke im Einzelnen unter das jeweilige Bewertungsgebiet fallen, ergibt sich aus der Anlage 2 der zur Verordnung zur Durchführung des § 55 Abs. 3 und 4 des BewG.

Beispiel:

Bei dem Bewertungsgebiet 8202 handelt es sich um das zweite Bewertungsgebiet im bayerischen Oberfinanzbezirk München; es umfasst die Bezirke der Finanzämter Nördlingen, Dillingen, Donauwörth und Neuburg.

B. Zusammenstellung der Normalwerte der Bewertungsgebiete (DM/ha)

 
Holzart und Ertragsklasse Bewertungsgebiet
1101 1102 1103 2101 2102 2103 2104 2105
Fichte I,00 1282 1502 1700 1565 1699 1707 1445 1699
  25 1145 1352 1538 1412 1538 1542 1299 1538
  50 1008 1202 1377 1260 1377 1376 1153 1377
  75 871 1052 1216 1108 1216 1210 1006 1216
  II,00 734 903 1055 956 1055 1045 860 1055
  25 606 765 906 813 905 892 723 905
  50 479 628 758 671 755 740 586 755
  75 351 490 610 528 605 588 449 605
  III,00 224 353 462 386 455 435 312 455
  25 118 240 339 266 329 298 193 329
  50 127 217 146 202 161 73 202
  75 95 76 76
Kiefer I,00 434 535 569 534 647 509 477 450
  25 348 444 473 442 552 415 386 368
  50 262 354 377 350 457 321 294 285
  75 176 264 281 257 362 226 202 203
  II,00 91 174 186 165 266 132 110 120
  25 116 123 102 199 68 65
  50 58 61 132
  75 65
Pappel I,00 1442 1442 1442 1442 1442
  25 1326 1326 1326 1326 1326
  50 1211 1211 1211 1211 1211
  75 1095 1095 1095 1095 1095
  II,00 979 979 979 979 979
  25 803 803 803 803 803
  50 626 626 626 626 626
  75 450 450 450 450 450
  III,00 274 274 274 274 274
 
Holzart und Ertragsklasse Bewertungsgebiet
3101 3102 3103 3104 3105 3106 3201 3202 3203 3301 3302 3303
Fichte I,00 1652 1204 1651 1592 1700 1579 1498 1705 1238 1561 1825 1624
  25 1486 1067 1492 1439 1537 1421 1336 1539 1095 1397 1652 1453
  50 1320 930 1333 1285 1375 1264 1174 1373 951 1233 1479 1283
  75 1153 793 1174 1132 1212 1106 1012 1207 808 1070 1306 1113
  II,00 987 656 1015 978 1049 948 850 1040 664 906 1134 943
  25 834 529 869 837 900 804 703 892 534 755 978 788
  50 682 401 723 696 750 659 556 743 403 604 823 633
  75 529 274 577 555 601 515 404 595 273 453 668 478
  III,00 376 146 431 414 451 370 252 446 142 302 513 323
  25

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge