Gürsching/Stenger, Bewertun... / III. Keine Nachweismöglichkeit vor dem 1.1.2007
 

Rz. 281

Der Wert des Grund und Bodens und der Gebäudewert sind zur Ermittlung des Grundstückswerts zusammenzurechnen. § 147 Abs. 2 BewG sieht bei Bewertungsstichtagen vor dem 1.1.2007 für den Steuerpflichtigen keine Möglichkeit vor, einen hiervon abweichenden Verkehrswert nachweisen zu können. Es bestand lediglich für den Wert des Grund und Bodens eine Nachweismöglichkeit. Für Bilanzierende erschien dieses Ergebnis noch vertretbar, da sie den Verkehrswert der Gebäude i.d.R. durch eine Teilwertabschreibung erreichen können. Für die Vornahme der Teilwertabschreibung ist ein Gesamtwert für den Grund und Boden und das Gebäude, ggf. auch für die Außenanlagen, zu ermitteln. Dieser Gesamtwert ist auf die einzelnen Wirtschaftsgüter im ertragsteuerlichen Sinne aufzuteilen. Dabei dürfte der auf den Grund und Boden entfallende Anteil am Gesamtwert als nachgewiesener Verkehrswert zu berücksichtigen sein, wenn er unter dem Steuerwert "Grundstücksfläche × Bodenrichtwert, abzüglich des Abschlags von 30 %" liegt. Der auf das Gebäude entfallende Teilwert wirkt sich unmittelbar über den Stichtagswert auf den Grundstückswert aus. Bei dem Grund und Boden als nicht abnutzbares Anlagevermögen kommt es grundsätzlich für die Teilwertabschreibung darauf an, ob die Gründe für eine niedrigere Bewertung voraussichtlich anhalten werden. Dies ist z.B. der Fall, wenn bei einem Grundstück eine Altlast festgestellt, diese Altlast jedoch mangels akuter Umweltgefährdung zurzeit nicht beseitigt werden muss.

 

Rz. 282

Eine Korrektur des Gebäudewerts über eine Teilwertabschreibung lässt sich bei Steuerpflichtigen, die den Gewinn durch Einnahme-Überschussrechnung ermitteln, sowie bei Grundstücken im Privatvermögen nicht erreichen. Hier bleibt als einzige Möglichkeit die Abschreibung für außergewöhnliche technische oder wirtschaftliche Abnutzung. Überbewertungen waren für Bewertungsstichtage vor dem 1.1.2007 somit in diesem Bereich nicht auszuschließen.

 

Rz. 283– 284

Einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge