Gürsching/Stenger, Bewertun... / Die Finanzverwaltung hat ...
 

Rz. 292

Die Finanzverwaltung hat sich in Rz. 5 der gleich lautenden Erlasse v. 16.6.1997 bei bebauten Grundstücken, deren Gebäude zum Teil nach dem Ertragswertverfahren und zum Teil nach § 147 BewG zu bewerten wären, für das Mischverfahren ausgesprochen. Mit den ErbStR 2003 ist die Finanzverwaltung von der Mischbewertung abgerückt.

Bei dem bis Ende 2002 angewandten Mischverfahren ergibt sich der Grundstückswert aus dem Wert des Grund und Bodens, ermittelt nach § 147 Abs. 2 Satz 1 i.V.m. § 145 Abs. 3 BewG, dem ertragsteuerlichen Wert für die Gebäude oder Gebäudeteile, für die sich keine übliche Miete ermitteln lässt, und dem Ertragswert für die Gebäude oder Gebäudeteile, die entweder vermietet sind oder für die sich eine übliche Miete bestimmen lässt, gekürzt um den darin anteilig enthaltenen Wert des Grund und Bodens.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge