Gürsching/Stenger, Bewertun... / 2. Nachweismöglichkeit ab 2007
 

Rz. 185

Die Vorschrift des § 148a BewG wurde erst durch das Jahressteuergesetz 2007 eingeführt. Dies gilt erst für Besteuerungszeitpunkte nach dem 31.12.2006. Für diese Besteuerungszeitpunkte stützt sich die Möglichkeit des Nachweises des niedrigeren gemeinen Werts auf § 138 Abs. 4 BewG i.d.F. des Jahressteuergesetzes 2007 und muss sich auf die wirtschaftliche Einheit beziehen. Das bedeutet, Gegenstand der Wertermittlung nach der Wertermittlungsverordnung beziehungsweise der Wertermittlungsrichtlinie muss das "Gebäude auf fremdem Grund und Boden" oder das "Grundstück mit fremden Gebäuden" sein.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge