Gürsching/Stenger, Bewertun... / 13. Beherbergung von Fremden
 

Rz. 196

[Autor/Stand] Die Abgrenzung der Einkünfte aus Gewerbebetrieb gegenüber denen aus der Land- und Forstwirtschaft richtet sich bei der Beherbergung von Fremden nach den Grundsätzen zur Abgrenzung des Gewerbebetriebes von der Vermögensverwaltung.[2] Aus Vereinfachungsgründen ist keine gewerbliche Tätigkeit anzunehmen, wenn weniger als vier Zimmer und weniger als sechs Betten zur Beherbergung von Fremden bereitgehalten werden und keine Hauptmahlzeit gewährt wird.[3]

 

Rz. 197– 199

[Autor/Stand] Einstweilen frei.

[Autor/Stand] Autor: Bruschke, Stand: 01.10.2017
[Autor/Stand] Autor: Bruschke, Stand: 01.10.2017

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge