Gürsching/Stenger, Bewertun... / 13. Beherbergung von Fremden
 

Rz. 196

Die Abgrenzung der Einkünfte aus Gewerbebetrieb gegenüber denen aus der Land- und Forstwirtschaft richtet sich bei der Beherbergung von Fremden nach den Grundsätzen zur Abgrenzung des Gewerbebetriebes von der Vermögensverwaltung. Aus Vereinfachungsgründen ist keine gewerbliche Tätigkeit anzunehmen, wenn weniger als vier Zimmer und weniger als sechs Betten zur Beherbergung von Fremden bereitgehalten werden und keine Hauptmahlzeit gewährt wird.

 

Rz. 197– 199

Einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge