Gürsching/Stenger, Bewertun... / 1. Regelungsgegenstand und -zweck
 

Rz. 1

§ 53 BewG enthält eine spezielle Regelung für die Behandlung des eingeschlagenen Holzes und ist damit auf die besonderen Verhältnisse in der Forstwirtschaft abgestellt. Sie ergänzt die Vorschrift des § 33 Abs. 2 BewG, in der allgemein von umlaufenden Betriebsmitteln gesprochen wird und letztlich solche Betriebsmittel bezeichnet, die zum Verbrauch oder zum Verkauf bestimmt sind.

 

Rz. 2

Die Vorschrift unterscheidet zwischen Nachhaltsbetrieben, die eine jährliche Holznutzung zulassen, und aussetzenden Betrieben, die auf Grund ihrer Struktur nur eine Ernte im Zeitabstand von mehreren Jahren ermöglichen.

 

Rz. 3–5

Einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge