Gürsching/Stenger, Bewertun... / 5. Einlage von Beteiligungen an anderen Gesellschaften
 

Rz. 109

Für die Fälle der Einlage von Beteiligungen an Personengesellschaften oder Anteilen an Kapitalgesellschaften in das zu bewertende Unternehmen enthält Abschn. 20 Abs. 5 BV-Erlass vom 17.5.2011 – anders als bei der Einlage von Grundstücken – keine Regelungen zum Wertansatz, obwohl auch für Beteiligungen an anderen Gesellschaften grundsätzlich ein gemeiner Wert nach § 151 Abs. 1 Nr. 2 bzw. Nr. 3 BewG festzustellen ist. Insoweit kann es nicht zum Ansatz als junges Betriebsvermögen kommen. Beteiligungen an anderen Gesellschaften müssen bereits nach Maßgabe des § 200 Abs. 3 BewG neben dem Ertragswert mit dem eigenständig zu ermittelnden gemeinen Wert angesetzt werden. § 200 Abs. 4 BewG enthält einen Vorrang zu Gunsten der Abs. 2 und 3 des § 200 BewG.

 

Rz. 110–111

Einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge