Gürsching/Stenger, Bewertun... / c) Anzahl der Wohnungen
 

Rz. 13

Die in einem Gebäude enthaltenen Wohnungen sind hinsichtlich ihrer Anzahl für die Einordnung in die Grundstücksart Ein- und Zweifamilienhäuser oder Mietwohngrundstücke entscheidend. Der Begriff der Wohnung ist in § 181 Abs. 9 BewG legaldefiniert (R B 181.1 Abs. 3 ErbStR 2011) Es ist lediglich darauf abzustellen, welchen Bestand an Wohnungen ein Grundstück enthält. Unerheblich ist die Nutzung.

 

Beispiel

Wenn sich also auf einem Grundstück ein Gebäude befindet, in dem die Eigentümerfamilie die Erdgeschoss- und Dachgeschosswohnung nutzt und nur die im Souterrain befindliche dritte Wohnung vermietet ist, handelt es sich gleichwohl nicht mehr um ein Zweifamilienhaus, sondern um ein Mietwohngrundstück.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge