Gürsching/Stenger, Bewertun... / 3. Ersatzanspruch
 

Rz. 127

Unverändert gilt, dass ein Gebäude auf fremdem Grund und Boden vorliegt, wenn dem Nutzungsberechtigten für den Fall der Nutzungsbeendigung gegenüber dem Eigentümer des Grund und Bodens ein vertraglicher oder gesetzlicher Anspruch auf Ersatz des Verkehrswerts des Gebäudes zusteht. Die Erläuterungen zu § 148a BewG können insoweit zugrundegelegt werden (vgl. Anm. 22–31).

 

Rz. 128–138

Einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge