Einbringung
  
Begriff

Bei einer Einbringung wird Betriebsvermögen gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten in eine Kapital- oder in eine Personengesellschaft übertragen. Dabei gibt es ein steuerliches Bewertungswahlrecht der aufnehmenden Gesellschaft, die das eingebrachte Betriebsvermögen zum Buchwert, Teilwert oder einem beliebigen Zwischenwert ansetzen kann.

 
Gesetze, Vorschriften und Rechtsprechung

Die Einbringung in eine Kapitalgesellschaft ist § 20 ff. UmwStG geregelt. Die Vorschriften zur Einbringung in eine Personengesellschaft finden sich in § 22 ff. UmwStG.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge