Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 7.1.1 § 8b Abs 7 KStG 1999
 

Tz. 371

Stand: EL 99 – ET: 06/2020

Die Geschichte des heutigen § 8b Abs 5 KStG ist eine bewegte. Zunächst sah der Reg-Entw eines StEntlG 1999/2000/2002 (s BT-Drs 14/23 und 14/265) eine deutliche Verschärfung des § 3c Abs 1 EStG (Verbot des Abzugs von BA oder WK, die im unmittelbarem wirtsch Zusammenhang mit stfreien Einnahmen stehen) vor. Nach Ansicht des EuGH (s Urt des EuGH v 23.02.2006, BStBl II 2008, 834 – Rs Keller Holding GmbH –) verstößt die Anwendung des § 3c Abs 1 EStG auf Aufwendungen, die auf Dividenden entfallen, die von einer TG in einem anderen EU-Mitgliedstaat stammen, gegen die Niederlassungsfreiheit. Hierzu s Friedrich/Nagler (IStR 2006, 217), s Trossen (GmbH-StB 2004, 357) und s Strunk/Kaminski (Stbg 2005, 29). Nach abgestimmter Verw-Auff wird es nicht beanstandet, wenn § 3c Abs 1 EStG auf die Bezüge von einer EU-/EWR- oder Drittstaaten-Gesellschaft nicht angewendet wird. Dh, dass die Aufwendungen in voller Höhe abzb sind. Insoweit ist das Schr des BMF v 30.09.2008 (BStBl I 2008, 940) überholt.

In der beschlossenen Gesetzesfassung war die geplante Änderung des § 3c EStG nicht mehr enthalten. Stattdessen enthielt das ÄndG eine Ersatzregelung in § 8b Abs 7 KStG 1999.

 

Tz. 372

Stand: EL 99 – ET: 06/2020

Nach § 8b Abs 7 KStG 1999 in seiner ersten – ab dem VZ 1999 geltenden – Fassung (StEntlG 1999/2000/2002 v 24.03.1999, BGBl I 1999, 402) galten "für die Anwendung des § 3c EStG 15 % der nach einem DBA oder nach § 8b Abs 4 KStG 1999 (ausl Dividendenerträge in der inl BetrSt einer beschr stpfl Kö) oder nach § 8b Abs 5 KStG 1999 (Absenkung der in den DBA enthaltenen Mindestbeteiligungsgrenze von 25 % auf 10 % durch nationales Recht) von der KSt befreiten GA einer ausl Gesellschaft als BA, die mit den Einnahmen in unmittelbarem wirtsch Zusammenhang stehen".

Unter dem Eindruck einer massiven Kritik seitens der Wirtschaftsverbände und des Schrifttums und der offensichtlichen Unvereinbarkeit der oa Regelung mit EU-Recht wurde der Abs 7 des § 8b KStG 1999 bereits mit dem StBereinG 1999 (BStBl I 1999, 2601) – mit Wirkung ab dem VZ 1999 – wieder geändert. Die Neufassung, die bis zum VZ 2003 gilt, lautete:

"Von den Dividenden aus Anteilen an einer ausl Gesellschaft, die nach einem DBA oder nach den Abs 4 und 5 von der KSt befreit sind, gelten 5 % als BA, die mit den Einnahmen in unmittelbarem Zusammenhang stehen."

Nach Verw-Auff sind BA in unmittelbarem wirtsch Zusammenhang mit stfreien Dividenden, die von einer EU-/EWR- oder Drittstaatengesellschaft ausgeschüttet worden sind, in voller Höhe als BA abzb. Weder § 8b Abs 7 KStG 1999 noch § 3c Abs 1 EStG sind anwendbar. Hintergrund ist der Verstoß der Vorschrift gegen die Niederlassungs- bzw Kap-Verkehrsfreiheit. Insoweit ist das Schr des BMF v 30.09.2008 (BStBl I 2008, 940) überholt. Ebenfalls hierzu s Urt des BFH v 13.06.2006 (BStBl II 2008, 821) und v 24.07.2018 (BStBl II 2019, 806). Weiter s Graf Kerssenbrock/Tiedemann (BB 2004, 1948), s Lüdicke (IStR 2004, 751), s Thömmes (IStR 2005, 685, 689), s Friedrich/Nagler (IStR 2006, 217, 221), s Rehm/Nagler (DB 2006, 591, 592), s Brandenberg (BB 2008, 864, 873), s Weiss (ISR 2019, 152), s Berg/Schnabelrauch (IStR 2019, 149), s Schwetlik (GmbH-StB 2019, 63), s Schlücke/Intemann/Micker (Ubg 2019, 167), s Desens (BB 2018, 2647, 2649), s Pfirrmann (BFH/PR 2019, 74), s Kraft (IStR 2018, 82, 83 und NWB 2018, 698, 701), s Urt des EuGH v 03.10.2013 – Rs C-282/12, Itelcar; v 20.09.2018 (BStBl II 2019, 111), s Sydow/Franke (DB 2013, 2642, 2643), s Henze (ISR 2013, 381, 382), s Kraft/Hohage (IStR 2014, 174, 175), s Urt des EuGH v 11.09.2014 – Rs C-47/12, Kronos (IStR 2014, 731), s Gosch/Schönfeld (IStR 2015, 755), s Patzner/Nagler (IStR 2014, 731, 732), s de Weerth (DB 2014, 2252), s Spies (ISR 2014, 338, 340), s Oppel (ISR 2018, 246, 249), s Böing (GmbH-StB 2012, 363), s Kahler (ISR 2013, 57, 58), s Gosch (BFH/PR 2013, 50, 51), s Ernst (BB 2013, 40), s Patzner/Nagler (GmbHR 2013, 883, 885), s Quilitzsch (ISR 2013, 13, 14), s Wunderlich/Blaschke (IStR 2008, 754, 758), s Meiisel/Bokeloh (DB 2008, 2160, 2162), s Rust (DStR 2009, 2568, 2570), s Wellens (DStR 2007, 1852) und s Lang (StuW 2011, 209, 214).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge