Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 8.3.3.4 Entlastungsbeweis durch Drittvergleich bzw bei Mittelaufnahmen zur Finanzierung banküblicher Geschäfte
 

Tz. 485

Stand: EL 86 – ET: 05/2016

Da der Drittvergleich (s Tz 184 ff) nur im Hinblick auf das tats bestehende Darlehensverhältnis sinnvoll ist, müsste dieser uE auf der Ebene der Pers-Ges erbracht werden. GlA s die Fin-Verw (s Schr des BMF v 15.07.2004, BStBl I 2004, 593 Rn 50); Semmler (NWB F 4, 4783, 4788); Blumers/Goerg/Tiede (BB 2004, 631, 639); Kreft (BB 2004, 1191, 1196); Rödder/Schumacher (DStR 2004, 1494, 1459) und Grotherr (IWB D, Gr 1 2017, 2025 und GmbHR 2004, 850, 858). AA s Behrens (DStR 2004, 398, 399), der der Kap-Ges ein Wahlrecht einräumen will, den Drittvergleich auf der Ebene der Kap-Ges oder auf der Ebene der Pers-Ges zu führen. AA ebenfalls s Holzaepfel/Köplin (in Erle/Sauter, Gesellschafter-Fremdfinanzierung, § 8a Rn 739), die auf die Ebene der Kap-Ges abstellen wollen.

Für die Mittelaufnahme zur Finanzierung banküblicher Geschäfte (s Tz201 ff) gelten die vorstehenden Ausführungen entspr.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge