Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 5.4.5 Vorteilszuwendung an eine nahe stehende Person, die selbst Gesellschafter ist
 

Tz. 521f

Stand: EL 88 – ET: 01/2017

Ist ein nahe stehender anderer Gesellschafter unmittelbarer Empfänger der Zuwendung, so ist die vGA grds ausschl diesem zuzurechnen, soweit ihm nicht (auch) sein Mitgesellschafter etwas zuwenden wollte; s Urt des BFH v 29.09.1981 (BStBl II 1982, 248). Dasselbe gilt, wenn der unmittelbare Empfänger der Zuwendung (auch) einem anderen Gesellschafter nahe steht und anzunehmen ist, dass nur dieser ihm etwas zuwenden wollte; die vGA ist in diesem Fall nicht auf die Gesellschafter zu verteilen. Vielmehr ist in derartigen Fällen festzustellen, wer die vGA veranlasst hat. Im Übrigen dazu s Breier/Sejdija (GmbHR 2011, 290).

 

Tz. 522

Stand: EL 88 – ET: 01/2017

Hierzu auch s § 8 Abs 3 KStG Teil C Tz 517a.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge