Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 4.4.2.2 Liebhaberei der Stiftung
 

Tz. 112

Stand: EL 95 – ET: 02/2019

Sowohl die rechtsfähige als auch die nicht rechtsfähige Stiftung unterliegen nicht § 8 Abs 2 KStG. Die Rspr des BFH, die Liebhaberei bei KSt-Subjekten ausschließt, findet keine Berücksichtigung auf Stiftungen (ausführlich zu Liebhaberei bei St-Subjekten, die unter § 8 Abs 2 KStG fallen, s § 8 Abs 2 KStG Tz 34ff). Dem Grundsatz nach ist Liebhaberei bei einer redlich geführten Stiftung nur soweit denkbar, als dass die entspr defizitäre Tätigkeit zur Erfüllung des Satzungszweckes erfolgt. Die Stiftung hängt sklavisch an der Erfüllung des Satzungszweckes (s Tz 7). Daher ist Liebhaberei wie bei natürlichen Personen als Ausprägung der Freizeitgestaltung, die ohne Einkunftserzielungsabsicht ausgeübt wird, bei Stiftungen kaum vorstellbar. Denkbar ist aber zB die Überlassung von Wohnraum oder beweglichen WG zur Erfüllung des Satzungszweckes zu einem unüblich niedrigen Entgelt (ausführlich zum Abzugsverbot nach § 10 Nr 1 KStGTz 83ff).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge