Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 4.3.3 Rechtsfolgen des § 4h Abs 2 S 1 Buchst b EStG
 

Tz. 92

Stand: EL 83 – ET: 04/2015

Ist der Betrieb nicht konzernzugehörig, ist der (Netto)-zinsaufwand in voller Höhe abzb. Wird die Konzernzugehörigkeit begründet, sind die Zinsen vor Begründung der Konzernzugehörigkeit in voller Höhe abzb, während für die danach entstehenden Zinsaufwendungen die Zinsschranke zu beachten ist. Endet die Konzernzugehörigkeit, sind ab diesem Zeitpunkt alle Zinsaufwendungen (einschl eines Zinsvortrags, s Tz 241) in voller Höhe abzb. Ebenso s Förster (in Gosch, 2. Aufl, Exkurs § 4h EStG, Rn 66). Nach Verw-Auff kann wegen der stichtagsbezogenen Prüfung der Konzernzugehörigkeit ein unterjähriger Wechsel in der Konzernzugehörigkeit nicht entstehen. Wegen unserer Kritik s Tz 90 ff. Ein evtl EBITDA-Vortrag wird eingefroren und um ein Wj älter, sodass er ggf ungenutzt verfällt.

 

Tz. 93–100

Stand: EL 83 – ET: 04/2015

vorläufig frei

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge