Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 3.2.1.5.11 Leasing, Miete, Pacht
 

Tz. 107

Stand: EL 55 – ET: 10/2005

Nach Verw-Auff (s Schr des BMF v 15.12.1994, BStBl I 1995, 25, 176 Tz 44) ist der FK-Begriff des § 8a KStG auf Kap-Zuführungen in Geld begrenzt. Dies gilt uE auch nach In- Kraft-Treten des § 8a KStG nF, da die im Reg-Entw enthaltene Erfassung von Sach-Kap-Überlassungen nicht umgesetzt worden ist (s Tz 24). GlA s Frotscher (in F/M, § 8a KStG Rn 42). Dh Leasing, Miete und Pacht sind kap-ersetzende Leistungen, die nicht zu einer FK-Zuführung iSd § 8a KStG führen, wenn das WG dem Leasinggeber, Vermieter oder Verpächter zuzurechnen ist. Zu der Frage, ob Leasinggestaltungen unter den Anwendungsbereich des § 8a KStG fallen, falls das Leasinggut dem Leasingnehmer zuzurechnen ist und dieser iHd in die Leasingraten einbezogenen AK oder HK eine Verbindlichkeit gegenüber dem Leasinggeber zu passivieren hat, bestehen im Schrifttum unterschiedliche Auff. Köster (RIW 1994, 314) und Prinz (in H/H/R, § 8a KStG Rn 47) sprechen sich - uE zutr - für die Annahme von FK iSd § 8a KStG aus. AA s Hey (RIW 1993, 835), Altheim (IStR 1995, 373, 377) und Kröner (in Ernst & Young, § 8a KStG Rn 72).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge