Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 14.6.1 Allgemeines
 

Tz. 1750

Stand: EL 65 – ET: 03/2009

Es ist grds unerheblich, ob die Kö gegenüber ihrem Gesellschafter auf einen Rückgewähranspruch verzichtet, der auf der Rückgängigmachung einer vGA basiert, oder auf einen solchen, der auf einer unerlaubten Handlung beruht. In beiden Fällen führt der Verzicht der Kö auf einen ihr zustehenden Rückgewähranspruch gegenüber ihrem Gesellschafter oder eine diesem nahe stehende Person bzw eine Ausbuchung dieses Anspruchs aus anderen Gründen zu einer Vermögens- und Einkommensminderung, die nur in Ausnahmefällen nicht gesellschaftlich veranlasst sein dürfte.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge