Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 13.4.2.1.2.2 Gesellschafter, für die die Rückwirkungsfiktion nicht gilt
 

Tz. 1533

Stand: EL 75 – ET: 08/2012

Für Verbindlichkeiten oder Rückstellungen gegenüber Gesellschaftern, die auf eine als vGA zu beurteilende Verpflichtung zurückzuführen sind, für die die Rückwirkungsfiktion nach § 2 Abs 2 UmwStG nicht gilt, sind die vGA nach den allgemeinen Grundsätzen als Einnahmen iSd § 20 Abs 1 Nr 1 EStG zu erfassen und zu besteuern (zB § 3 Nr 40 EStG oder § 8b KStG bzw bei Zufluss nach dem 31.12.2008 auch § 32d, § 43 Abs 5 EStG). Hierzu s UmwSt-Erl 2011, Rn 02.28.

 

Tz. 1534

Stand: EL 75 – ET: 08/2012

Veräußert ein Gesellschafter nur einen Teil seiner Anteile, sind GA bezogen auf die verbliebenen und veräußerten Anteile entspr dem gesamten Beteiligungsverhältnis dieses Gesellschafters aufzuteilen und entspr den vorstehenden Grundsätzen zu beurteilen; s UmwSt-Erl 2011, Rn 02.29.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge