Dötsch/Pung/Möhlenbrock (D/... / 1. Ausgewählte Literaturhinweise:

Hundertmark, Die KGaA, BB 1968, 1285;

Menzel, Die Entgelte der Pers-Ges und der KGaA an ihre unmittelbar haftenden Gesellschafter, DStR 1972, 562 u 594;

Bacher, Die Stellung des phG einer KGaA im StR, DB 1985, 2117;

Jünger, Zur Stellung des phG einer KGaA im StR, DB 1988, 1969;

Hesselmann, Die kapitalistische KGaA, BB 1989, 2344;

Mathiak, Rspr zum Bil-StR, DStR 1989, 661;

Theisen, Die Besteuerung der KGaA, DB 1989, 2191;

Gosch, Die KGaA und die GewSt, FR 1991, 345;

Patt/Rasche, Besteuerung der Pensionszusage an den phG einer KGaA nach den Grundsätzen der MU-Schaft? DB 1993, 2400;

Gocke, Zur Aktivierung von Pensionsansprüchen in den Einzel-Bil der phG bei einer KGaA, DB 1994, 2162;

Gosch, Die Pers-Ges und die Pensionszusage, DStZ 1994, 193;

Kallmeyer, Die KGaA – eine interessante Rechtsformalternative für den Mittelstand?, DStR 1994, 977;

Strieder/Habel, Zur Problematik einer Gen bzw einer Kap-Ges als einzigem pHG einer KGaA, DB 1994, 1557;

Schürmann/Groh, KGaA und GmbH & Co KGaA, BB 1995, 684;

Claussen, Überlegungen zur Rechtsform der GmbH – Ist die KGaA eine Alternative?, GmbHR 1996, 73;

Ladwig/Motte, Die KGaA – eine Alternative für börsenwillige mittelständische Unternehmen, DStR 1996, 800 u 842;

Binz/Sorg, Die KGaA mit beschr Haftung – quo vadis?, DB 1997, 313;

Fischer, Die Besteuerung der KGaA und ihrer Gesellschafter, DStR 1997, 1519;

Haase, Die Vorteile der GmbH oder der GmbH & Co KGaA in gesellschaftsrechtlicher Sicht, GmbHR 1997, 917;

Konstanzer, Die GmbH als alleiniger Kpl einer KGaA, INF 1997, 80;

Hennekes/Lorz, Roma locuta causa finita: Die GmbH & Co KGaA ist zulässig, DB 1997, 1388;

Ladwig/Motte, Die GmbH & Co KGaA nach der Zulassung durch den BGH – die neue Rechtsform für den Mittelstand?, DStR 1997, 1539;

Niedner/Kusterer, Die atypisch ausgestaltete Familen-KGaA aus der Sicht des Kommanditaktionärs, DB 1997, 1451;

Niedner/Kusterer, Die atypisch ausgestaltete Familien-KGaA als Instrument zur Gestaltung des Generationenwechsels in mittelständischen Unternehmen, DB 1997, 2010;

Schmidt/Levedag, Die KGaA nach dem BGH-Beschl v 24.02.1997 – Grundprofil und Einsatzfelder einer hybriden Rechtsform, INF 1997, 719;

Niedner/Kusterer, Gesellschaftsrechtliche Wege aus der Pers-Ges in die GmbH & Co KGaA, DB 1998, 2405;

Schaumburg, Die KGaA als Rechtsform für den Mittelstand, DStZ 1998, 525;

Schilling, Die GmbH & Co KGaA zwischen Unternehmergeist und Aktionärs- bzw Anlegerschutz, BB 1998, 1905;

Sethe, Die Besonderheiten der Rechnungslegung bei der KGaA, DB 1998, 1044;

Strieder, Die Gen als phG einer KGaA, BB 1998, 2276;

Farnschläder/Dörschmidt, Die ertragstneutrale Übertragung des Betriebs einer GmbH & Co KG auf eine GmbH & Co KGaA, DB 1999, 1923;

Frankenheim, Die Ertragsbesteuerung einer Pensionszusage an einen phG einer KGaA, DStR 1999, 481;

Kusterer, Anteilsumwandlung bei atypisch ausgestalteter KGaA, DStR 1999, 1681;

Wassermeyer, vGA bei einer GmbH & Co KG, GmbHR 1999, 18;

Wassermeyer, Soll D die Abkommensberechtigung von Pers-Ges in seinen DBA verankern?, IStR 1999, 481;

Janssen, Die Besteuerung der KGaA und ihrer Gesellschafter, NWB 2001, F 18, 3811;

Beinert/van Lishaut, St-Fragen bei Anteilskäufen und Sperrfristen, FR 2001, 1037;

Hempe/Siebels/Uhl, Zur Eink-Qualifikation von mittelbaren Gesellschaftern einer KGaA, DB 2001, 2268;

Kusterer, Gestaltungsalt für Unternehmen in der Rechtsform der KGaA nach der Unternehmens-St-Reform, FR 2001, 865;

Wehrheim, Die Eink-Qualifikation der Gesellschafter einer GmbH & Co KGaA, DB 2001, 947;

Behrens/Schmitt, § 7 S 2 GewStG nF – Neue GewSt-Tatbestände für MU-Schaften und KGaA, BB 2002, 860;

Bruski, Step-Up-Modelle beim Unternehmenskauf, FR 2002, 181;

Halasz/Kloster/Kloster, Die GmbH & Co KGaA – Eine Rechtsformalt zur GmbH & Co KG?, GmbHR 2002, 77;

Halasz/Kloster/Kloster, Umwandlungen von GmbH und GmbH & Co KG in eine GmbH & Co KGaA, GmbHR 2002, 310 u 359;

Kusterer; Die KGaA – Wechsel von körperschaftlicher zu mitunternehmerischer Sichtweise, FR 2003, 502;

Mahlow, Die KGaA und das Vorliegen einer vGA, DB 2003, 1540;

Winkemann, Die KGaA als Alt zur Mehrmütterorganschaft; BB 2003, 1649;

Bock, Die stlichen Folgen des Erwerbs eines KGaA-Kpl-Anteils, GmbHR 2004, 554;

Glanegger, Erg-Bil und Gewinnfeststellung für den phG der KGaA?, DStR 2004, 1686;

Kusterer, Erg-Bil des pHG einer KGaA, DStR 2004, 77;

Frotscher, Die KGaA als OG, DK 2005, 139;

Kollruss, Erfasst § 8 Abs 4 KStG auch die Übertragung eines KGaA-Kpl-Anteils und damit einen gewstlichen Mantelkauf bei einer KGaA?, StBP 2005, 65 u 109;

Schulte, Wechsel des phG einer KGaA ertragstneutral möglich?, DStR 2005, 951;

Wehrheim/Gehrke, Zur Qualifikation von Eink bei einer Stiftung & Co KGaA, StuW 2005, 234;

Hageböke/Koetz, Die Gewinnermittlung des phG einer KGaA durch BV-Vergleich, DStR 2006, 293;

Pfeiffer, Die KGaA im Eingliederungskonzern, DK 2006, 122;

Bauschatz, Die Einpersonen-GmbH & Co KGaA als Holding-Gesellschaft, DStZ 2007, 39;

Rohrer/Orth, Anwendung des HEV auf Ebene einer KGaA, BB 2007, 1594;

Kollrus, KGaA und Zinsschranke – unter besonderer Berücksichtigung der Akquisi...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Steuer Office Gold. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Steuer Office Gold 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Artikel.


Meistgelesene beiträge